Volkswagen muss Produktion des VW Golf drosseln

2 Minuten
Keine guten Nachrichten für all diejenigen, die auf einen VW Golf oder einen VW Golf Variant warten. Ein Corona-Ausbruch bei einem wichtigen Zulieferer lässt dem Automobil-Riesen keine andere Wahl. Es fehlen wichtige Bauteile.
Volkswagen Werk Wolfsburg
So sieht es aus, wenn der Golf 8 im Regelbetrieb gebaut wird. Das ist in Kürze nicht mehr möglich.Bildquelle: Volkswagen

Heftiger Schlag für den Volkswagen-Konzern. Ein Corona-Ausbruch bei einem wichtigen Zulieferer zwingt den Automobilhersteller dazu, den Notknopf zu drücken. Im Wolfsburger Stammwerk wird aufgrund fehlender Bauteile in Kürze die Produktion gedrosselt und ein großer Teil der Belegschaft in Kurzarbeit geschickt. Auch zuliefernde Bereiche im Werk Braunschweig sind von der Maßnahme betroffen. Der NDR berichtet zudem, dass auch im Werk Emden Auswirkungen zu erwarten sind.

VW Golf hauptsächlich betroffen

Wie Volkswagen (VW) jetzt mitteilte, muss die Produktion im Werk Wolfsburg ab Montag mit Beginn der Nachtschicht für knapp eine Woche deutlich heruntergefahren werden. Als Grund nennt das Unternehmen einen sehr kurzfristigen Produktionsausfall bei einem deutschen Zulieferer, bedingt durch Covid-19-Infektionen in der Belegschaft und den daraus resultierenden Maßnahmen der örtlichen Behörden. Auf die Schnelle sei es nicht möglich, entsprechende Gegenmaßnahmen greifen zu lassen. Trotzdem arbeite man an Alternativen, um die Auswirkungen möglichst zu minimieren, heißt es in einer Mitteilung von VW weiter.

Unausweichlich sei aber, dass eine Vielzahl an Fahrzeugen erst später in die Produktion starte. Man tue alles, um eine schnellstmögliche Fertigung der Autos realisieren zu können. Der NDR berichtet unter Berufung auf Unternehmenskreise, dass vor allem die Produktion des VW Golf und des Kombi-Modells Golf Variant von den aktuellen Schwierigkeiten in der Produktion betroffen seien. Engpässe drohen vor allem bei Schaumstoffteilen und -Komponenten für Sitze, schreibt die Nordwest-Zeitung.

Kurzarbeit für betroffene Mitarbeiter

Betroffene Beschäftigte schickt Volkswagen ab Montag in Kurzarbeit. Darauf haben sich Unternehmensleitung und Betriebsrat bereits verständigt. Wie viele Mitarbeiter im Detail betroffen sind, teilte Volkswagen nicht mit. Laut der „Nordwest-Zeitung“ könnte es sich um eine hohe vierstellige bis knapp fünfstellige Zahl an VW-Mitarbeitern handeln.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL