Telekom warnt: Dieses Amazon-Produkt solltest du nicht nutzen

3 Minuten
Bei Amazon bekommst du heute als Tagesangebot einen Signalverstärker für LTE. Gerade in ländlichen Regionen ist der Einsatz eines solchen Verstärkers, der auch noch mit Außenantenne daherkommt, verlockend. Doch die Telekom warnt und du solltest dir das Geld sparen.
Telekom-Logo
Telekom-LogoBildquelle: Thorsten Neuhetzki

Es klingt verlockend: „Dieser Signalverstärker kann Ihre Anrufqualität und LTE Datenübertragung verstärken. Lassen Sie schnelle Datenübertragung genießen und keinen Anruf und keine Nachricht mehr verpassen.“ So bewirbt Amazon ein einen Mobilfunkrepeater, der knapp 220 Euro kostet .

Der Verstärker soll GSM- und LTE-Frequenzen im Bereich um 800 und 900 MHz unterstützen. Die Idee: Ein Handysignal von deinem Handy im Haus soll von einer Innenantenne aufgefangen, dem Verstärker aufbereitet und über ein beiliegendes 15 Meter langes Kabel an eine Yagi-Richtantenne an der Hauswand oder dem Dach weitergeleitet werden. Auf umgekehrtem Weg soll das Signal vom Mobilfunk-Sendemast zu deinem Handy kommen.

Der Einsatz ist vermeintlich dann sinnvoll, wenn du in einem Haus wohnst, in dem die Netzabdeckung schwach ist. Oftmals ist zwar der Außenempfang gut, der Empfang im Haus aber mäßig. Genau diese Kunden adressiert Amazon mit dem Angebot des Herstellers Orpey. Den Verstärker gibt es übrigens auch noch mit weiteren Frequenzbändern an Bord – dann noch deutlich teurer.

Mobilfunk-Netzbetreiber sind für Frequenz-Nutzung verantwortlich

Doch die Verwendung solcher Repeater ist keine gute Idee. Denn du greifst damit aktiv in die Mobilfunknetze der Mobilfunkanbieter ein, was zu Störungen führen kann. So schreibt uns die Deutsche Telekom auf Anfrage: „Die Deutsche Telekom (und alle anderen Netzbetreiber in Deutschland) unterliegt als Lizenznehmer der Mobilfunk-Frequenzen der Aufsicht der Bundesnetzagentur. Das bedeutet, dass wir für jegliche Nutzung der uns zugeteilten Frequenzen verantwortlich sind, also auch für die Nutzung im Fall von Repeatern.“ Daraus folge, dass die Netzbetreiber im Zweifelsfall jederzeit einen Zugriff auf die genutzten Frequenzen haben müssen. Das sei notwendig, um etwa im Falle einer Störung durch eine Funkanlage diese jederzeit abschalten zu können. Das betrifft auch Repeater.

Weiter heißt es: „Aufgrund dieser regulatorischen Rahmenbedingungen kann bzw. muss der Vertrieb von Repeatern ausschließlich über den Netzbetreiber erfolgen. Ein Durchgriffsrecht für den Netzbetreiber (und damit eine direkte vertragliche Beziehung mit dem Kunden) muss zu jederzeit gegeben sein. Deshalb gibt es keine Zulassung für Hersteller, die eigenverantwortlich ihre Produkte vertreiben (wie in diesem Fall).“

Im Klartext: Bemerken die Mobilfunkanbieter, dass du einen solchen Repeater nutzt und einsetzt, werden sie aller Voraussicht nach dagegen vorgehen. Welche Konsequenzen dir dann blühen, ist unklar. Diese würden vom Regulierer verhängt, heißt es von der Telekom. Die Telekom würde im Fall der Fälle allerdings auf die Außerbetriebnahme des Gerätes bestehen und sich zudem rechtliche Schritte vorbehalten. Besonders fies bei dem Angebot: Laut Beschreibungstext kommt der Repeater „Mit CE-und RoHS-Zertifikate“, was zumindest suggeriert, dass der Einsatz in Deutschland zulässig ist.

Das sind die Alternativen zu einem Repeater

Die Telekom experimentiert übrigens selbst mit einem Repeater für Endkunden.  Der Unterschied: Hier bringt die Telekom das Gerät abgestimmt auf ihr Netz auf den Markt und weiß auch, wo es zum Einsatz kommt. Es wird sogar von einem Telekom-Techniker angebracht – leider aber derzeit nur in Bayern.

Geht es dir bei dem Verbessern eines schlechten Signals darum, dein eigenes Handy in deiner Wohnung besser an die Außenwelt anzubinden, empfehlen wir dir die Nutzung von WLAN und dem Feature Wifi Calling (auch VoWifi genannt). Dabei nutzt dein Handy zum Telefonieren mit deinem Handyvertrag als Transportweg deine Internetleitung statt den Mobilfunksendemast. Dein Mobilfunkanbieter muss dieses Feature unterstützen und du musst es einmalig in deinem Handy aktivieren. Die meisten modernen Handys unterstützen die Funktion.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL