Stiftung Warentest: Mit diesen 7 Tricks im Haushalt spart man 1.000 Euro im Jahr

3 Minuten
In vielen Haushalten ist Geld sparen angesagt. Die Kosten für Strom, Gas und Heizöl explodieren und die Nebenkostenabrechnung bringt viele Familien zum Verzweifeln. Die Stiftung Warentest zeigt, wie einfach man 1.000 Euro pro Jahr im Haushalt sparen kann.
Stiftung Warentest: Mit diesen 7 Tricks im Haushalt spart man 1.000 Euro im Jahr
Stiftung Warentest: Mit diesen 7 Tricks im Haushalt spart man 1.000 Euro im JahrBildquelle: Joe Pregadio / Unsplash

Die Preise für Strom und Gas steigen immer weiter. Für so manchen wird das zum Problem. Vor allem dann, wenn die Nebenkostenabrechnung ins Haus flattert und der Stromanbieter die monatlichen Abschläge deutlich erhöht. Doch mit ein paar Handgriffen, kleinen Veränderungen im Haushalt, lassen sich über 1.000 Euro pro Jahr sparen. Dinge, die viele bislang nicht beachtet haben, weil sie nicht besonders ins Gewicht gefallen sind, werden mit den steigenden Energiekosten jetzt relevanter als je zuvor. Die Stiftung Warentest zeigt, wie einfach es ist, Geld zu sparen.

Geld im Haushalt sparen: Stiftung Warentest zeigt, wie einfach es ist

Mit vielen kleinen Tricks im Haushalt lassen sich Strom- und Heizkosten um über 1.000 Euro im Jahr senken. Doch nicht alles, was Storm spart, ist auch sinnvoll. Ladekabel für Handy und Laptop aus der Steckdose zu ziehen etwa bringt kaum etwas. Auch das Licht ständig kurz auszuschalten, lohnt sich wenig, wenn man alte Glühbirnen bereits durch LED-Lampen ersetzt hat. Doch es gibt Tricks, die wirklich etwas bringen, wie die Berechnungen und Analysen der Stiftung Warentest zeigen.

Da, wo im Haushalt am meisten verbraucht wird, lässt sich auch am meisten sparen: beim Duschen und beim Heizen. Es ist vor allem der Durchlauferhitzer, der die Stromkosten in die Höhe schnellen lässt. Wer seinen Duschkopf durch einen Sparduschkopf ersetzt, bei dem laufen nur noch 7 statt 14 Liter Wasser pro Minute in den Abfluss. Und da weniger Wasser aus dem Duschkopf kommt, muss der Durchlauferhitzer auch weniger Wasser erhitzen, logisch.

Kein Geld für Nebenkosten und Gasrechnung? Das kannst du tun

Reduziert man zusätzlich noch die Duschzeit von 10 auf 6 Minuten und duscht mit einem Grad kälterem Wasser als üblich, kann eine dreiköpfige Familie so bereits über 700 Euro im Jahr sparen. Tipp: Beim Einschäumen in der Dusche Wasser abstellen und Hände mit kaltem Wasser waschen spart noch mal ordentlich Geld.

Noch mehr Tricks, um Geld zu sparen

Weitere knapp 200 Euro im Haushalt kann man sparen, wenn man die Temperatur der Heizung drosselt – insbesondere dann, wenn man ohnehin nicht zu Hause ist. Vor allem in schlechte gedämmten Wohnungen sei das ein Geheimtipp, so die Stiftung Warentest. Programmierbare Thermostate können dabei helfen.

Stromanbieter-Abzocke: Das solltest du auf keinen Fall tun

Wer das Ökoprogramm der Waschmaschine nutzt, zum Trocknen der Wäsche häufiger die Leine nutzt und im Winter in mit mehr Umdrehungen schleudert, damit der Trockner weniger zu tun hat, spart weitere 77 Euro.

  • Wasserkocher statt Herdplatte nutzen, um Wasser zu kochen: 29 Euro pro Jahr
  • Sparprogramm des Geschirrspülers nutzen spart bei 280 Spülgängen im Jahr etwa 30 Euro
  • Helligkeit des TV-Geräts dimmen und ausschalten, statt Standby: 3 Euro im Jahr
  • Saugleistung des Staubsaugers von 1.500 auf 900 Watt herunterdrehen: 11 Euro pro Jahr

Deine Technik. Deine Meinung.

32 KOMMENTARE

  1. Dennis

    Heizung herunter drehen zum Sparen – echt der Geheimtipp 😉

    Antwort
  2. Karl

    Hm, bis auf einen besseren Duschkopf mache ich genau das ja schon seit Jahren… also keine große Einsparung.

    Antwort
  3. Bloggy

    Leider nutzt mir das nix,mache ich seit Jahren schon.Alles kalter Kaffee frisch aufgewärmt. ;-))

    Antwort
  4. J.413

    Und wenn man allem gespart hat,bleibt am
    Ende finanziell nichts dabei raus, dann wird alle Preise so angehoben, daß man wieder dumm aus der Wäsche schaut.
    Mit besten Grüßen.

    Antwort
  5. Karsten Vogt

    Nichts, was jemand mit Hirn bereits seit Jahren nicht schon gemacht hat.

    Antwort
  6. Lisa

    Unsere Heizung ist schon seit Juni aus.Wir kennen noch Wohnung ohne ein Bad,des haben wir auch nicht geStunden.Wenn man meint,ohne die tägliche Dusche nicht leben zu können, muss man halt bezahlen

    Antwort
  7. Jutta

    Ich spare seit 40 Jahren Wasser. Dusche kurz und nicht zu heiß. Fange Regenwasser auf. Heizen. Überschlagen. Runter mit der Temperatur und nicht alle Räume. Und besitze mein Leben lang im Haus. Kakteen.In 55 Jahren 4 mal mit dem Flugzeug geflogen.Ich war und bin schon immer Sparsam. Kaufe Elektronik nur wenn Defekt.

    Antwort
  8. Kossi

    Das sind echt die wichtigsten Tricks…
    Wohl eher cheap Tricks. Ich kann mir nur am Kopf fassen. Und den Fernseher mach ich dunkel damit ich mir die Augen ruiniere und dann eine teure Brille brauche.
    Ich gebe das Prädikat sehr wertvoll

    Antwort
  9. Locky

    Haben schon immer Energie gespart, also was soll das?
    Ist doch alles nichts Neues!

    Antwort
  10. JochenW

    Wichtiger wäre eine Rechnung jeden Monat. Dann bemerkt man schnell ob man spart oder mehr bezahlt. Einen Abschlag zu bezahlen ist das Letzte.

    Antwort
  11. Rothenbücher

    Bin 83 Jahre und habe im Krieg Sparen gelernt. Was ich heute noch mache. Soll der Minister erst mal zeigen wie er spart. Mir kann er nichts Lernen.

    Antwort
  12. H. Budzier

    Ich bin inzwischen 98 Jahre alt geworden. Habe den Krieg erlebt und die entbehrungsreiche Nachkriegszeit bewältigt mit sparen und sparen. Wer macht das von den heutigen Politikern? Diese können nur Ratschläge erteilen , die nicht viel taugen. Es fehlen gute Ratgeber mit Erfahrung.

    Antwort
  13. PW

    Wir sind eine Solidargemeinschaft. Was ist mit den Bürgern, die sämtliche Leistungen vom Staat erhalten? Dort sollte mal hingeschaut werden.

    Antwort
  14. Sonnenschein

    Wirklich tolle Tipps.🫣
    Heizen mit der Restwärme des Backofen. Die ganze Wohnung stinkt nach Essen. Danach muss gelüftet werden.

    Die Wohnung mit Kerzenwärme ergänzen, danach hat man es auf der Lunge.

    Nur noch 1 x in der Woche Duschen, ansonsten den Waschlappen nehmen. Wir werden alle mit fettigen Haaren rumlaufen. Im kalten Badezimmer sich mit dem Waschlappen waschen stärkt bestimmt das Immunsystem.

    Weniger Heizen, gut isolieren, am besten auch nicht lüften, ansonsten muss man wieder Heizen. Da ist die Schimmelbildung vorprogrammiert.

    Nicht Staubsaugen, lieber den Besen nehmen. Richtig sauber wird es nicht. Was ist mit Asmatiker ?

    Die Wäsche mehrmals lüften, bevor sie dann wenn es nicht mehr geht gewaschen wird.

    Der Ekelfaktor ist enorm, wir Deutschen werden total unsauber !😂🫣😂🥰

    Warum sind die Politiker nicht auf den sinnvollsten Ratschlag gekommen.

    Hört einfach auf zu Atmen, dann verbraucht ihr auch nichts !🫣

    Nach zwei Jahren Corona, hat uns das noch gefehlt.

    Sorry, ich glaube nicht, das sich die Ukraine lange gegen Russland verteidigen kann.

    Die Ukrainer geben ihr Leben und uns kostet es unsere Lebensqualität. Das ist es doch nicht Wert !

    Antwort
    • daenschl

      Schade, dass jeder meint einen Beitrag leisten zu müssen, nur weil er es kann. Handy an und Kopf aus…

      Antwort
  15. Gscheidle

    Toilettenspülung ist auch ein Thema. Wer nicht nach jedem kleinen Geschäft spült, der schont die Ressource Trinkwasser und spart Geld.

    Antwort
  16. Ilona E.

    Was nutzen 3 € Ersparnis im Jahr, wenn der Fernseher gedimmt und komplett vom Strom genommen wird – echt dämlich. LEDs haben wir schon lange im Einsatz, genauso den Wasserkocher. Wir sollen sparen, aber was machen unsere Politiker: sie schleudern das Steuergeld zum Fenster raus. Setzen die sich auch frierend im Winter in ihre Häuser oder bekommen Bauchschmerzen, weil Häuslebesitzer ihre Heizungen erneuern sollen? Bestimmt nicht. Eine Umstellung von Gas oder Öl auf z. B. Wärmepumpe wird so manch einen ruinieren. Nicht alles ist mit Corona oder Ukrainekrieg zu entschuldigen. Was kommt denn noch?

    Antwort
  17. Monika

    sparen Sie doch an denen die uns in diese Misere gebracht haben

    Antwort
  18. Alice Wardezki

    was für ein Witz meine Heizung geht seit vier Jahren gar nicht und trods dem soll ich das erste Mal Nebenkosten zurück zahlen. Die Frage für was dafür das ich seit Jahren friere ?Deutschland macht sich zurzeit zu einer Witzfigur ……am besten Behandeln wie ein Telephon …Aufhängen neu Wählen.

    Antwort
  19. Heike Eichert

    Ich stimme den Kommentaren zu. All das mache ich seit Jahren schon ich kann nicht mehr viel ändern. Mir macht diese Entwicklung Angst.

    Antwort
  20. Oliver. R.

    Echt Solidarisch finde Ich ja dass, das neue Bürgergeld gleich mal 50€ mehr jeden Monat bring als zuvor der Harz Satz war. Damit werden auch die Dauer- Bezieher von Sozialen Leistungen nicht zum Sparen animiert sondern die Mieten Steigen Pauschal für Sozialwohnungen und es macht alles keinen Sinn. Ich habe Glück und bekomme jedes Jahr etwas wieder von meinen Vorrauszahlungen.Ich Heize sehr wenig und dusche nur ganz kurz und nicht zu Heiß. Waschmaschine so selten wie nur möglich. Das kann aber auf Dauer doch nicht die Lösung sein.

    Antwort
  21. Claudia K.

    Der Ukraine werden Millionen zum Wiederaufbau versprochen, bei uns wird alles teurer und teurer. Das muss auch so sein, denn wovon sollen die Damen und Herren Politiker ihre großkotzigen, finanziellen Versprechungen sonst bezahlen???
    Und in Deutschland stellen sich die Grünen hin und erzählen, dass es ein falsches Signal für die Umwelt sei, die Energiekosten zu senken. Erzählt das mal den alten Menschen, den Kranken, den Niedriglohnbeziehern oder denen, die Kinder haben!!
    Und eine Saskia Esken sieht nicht ein, die Pendlerpauschale für die Arbeitnehmer zu erhöhen mit der schwachsinnigen Behauptung, davon würden nur die Besserverdienenden profitieren!! Geht’s eigentlich noch??
    Zuletzt bekommen wir Bürger dann noch gute Tipps, wie z. B. Heizung runterzudrehen oder den Waschlappen zu nehmen statt zu duschen-da sieht man mal, für wie blöd die Politiker uns doch halten!!
    Hoffentlich gibt es bei der nächsten Wahl eine richtige Klatsche für „unsere“ Regierung!!!

    Antwort
  22. Jutta

    Diese sogenannten Sparmassnahmen sind der Hohn.Wir geben Milliarden aus für die vergessene Modernisierung Bundeswehr aus
    Das fällt uns gerade jetzt zu der Ukrainekrise ein.Wir haben schäbige Gehälterin unserem Land,Rentner sammeln Flaschen und viele Kinder bekommen kein Frühstück,unsere Sicherheit auf den Straßen lässt zu wünschen übrig.Trotzdem winken wir immer mehr Menschen in unser Land ,denen wir ebenfalls keine Sicherheit geben können,uns fehlen Fachkräfte,unsere Straßen sind marode,Politiker können unbegrenzt unser Geld in den Sand setzen(Minister Scheuer).Boni werden ausgeteilt an Vorstandsmitglieder und Co.Reiche werden auf keinen Fall belastet,dafür der arbeitende Familienvater und die alleinerziehende Mutter.Diese Politik ist miserabel,ohne Verantwortungsgefühl.An unsere Politik-Gurkentruppe Schaemt ihr Euch eigentlich gar nicht???

    Antwort
  23. Matilda

    Tolle Kommentare. kann ich mich nur anschließen. Mich nervt die Situation in der sich Deutschland befindet. Das Wort SPAREN kann ich nicht mehr hören. Einkaufen ist für mich Stress pur.
    Es scheint dennoch genug im Staatssäckel zu sein um…………
    Was ich mit am schlimmsten finde, dass die Herrschaften uns für blöd halten.
    WARUM WEHREN WIR UNS EIGENTLICH NICHT?

    Antwort
  24. Adamy Regina

    nicht so viel Geld verschenken dann reicht es auch für uns Deutsche , die Alten die das Land aufgebaut. haben sollen die im Alter ,,,,,bestraft ,,,, werden weil ,,,unsere,,, Regierung das Geld mit vollen Händen verschleudert ? die Diäten runter und nur noch bezahlen wenn wirklich dafür Leistung gebracht wird

    Antwort
  25. norbert pittl

    Wir Deutsche sind nichts mehr wert die Lieblinge brauchen nicht sparen der deutsche spart für die mit

    Antwort
  26. Uschi

    sehr das alles genau so .Die Politiker sind fehl am Platz .Manche gehören weggesperrt

    Antwort
  27. Uschi

    Die Regierung ist das allerletzte nur Gelder für das Ausland was wir als Steuerzahler zahlen.Für das eigene Volk nichts übrig wo es hier genug Armut gibt .Alles Verbrcher

    Antwort
  28. Bea

    Sparen ist für alle gut, für den eigenen Geldbeutel und für die Umwelt.

    Wenn jeder ein bisschen mitdenkt, nicht zu viel Aggressionen gegen andere raus lässt, sondern den Frieden sucht und Verständnis für die anderen hat, dann wird es diesen Winter schon klappen.

    Antwort
  29. Ella

    Den Menschen, im eigenen Land, alles nehmen, wofür sie hart gearbeitet haben. Die Politiker, jedoch schmeißen das Geld mit vollen Händen, raus. Siehe Privatflug, nach Sylt, zur Linderung Hochzeit. Ohne Rücksicht aufs Klima etc. Abermillionen, werden für Andere rausgeschmissen, um in der Öffentlichkeit toll da zu stehen. Aber wenn man die Politiker, z.B auf die armen Menschen, im Areal, anspricht, gibt es keinen Kommentar. Zigaretten Millionen Euro haben die normalen schwer arbeitenden Menschen, gespendet, obwohl viele, selbst nicht wissen, wie sie über die Runden kommen sollen. Jedoch haben,die Flutopfer, bis heute, keinen Cent erhalten. Jedoch, die da oben, haben sich vorweg schon mal davon bedient und sich 60.000€, in din eigenen Taschen gesteckt wegen,MehrarbeitMehrarbeit, die die Verteilung des Geldes, mit sich bringt. Das sollte doch wohl eine Selbstverständlichkeit sein, zu helfen, und zwar kostenlos. Oder der Spruch eines Politikers, auf die Menschen, im Areal. Der lautete, man könne, daß Geschehen im Ahrtal, zB.nicht mit dem Erdbeben in Äthiopien vergleichen,denn dort wären ja Menschen, zu Tode gekommen, deshalb verdienen sie, dass wir Ihnen ohne Umwege, 60 Millionen €umgehend zukommen lassen. Heißt also, die Menschen, im eigenen Land, zählen nicht, sind nichts wert.HHauptsache, ddie Politiker, stehen in der Öffentlichkeit gut da, wenn es um andere Länder geht. Wie es dem eigenen Volk geht ist unwichtig. Aber zahlen, das sollen wir. Für Andere, wer hilft den armen Menschen, in Deutschland? Niemand!!! Man sollte die Konten, sämtlicher Politiker, ohne Kompromisse, für 24 Monate, komplett einfrieren!!! Vllt lernen dadurch, wenigstens einige, von denen, wie daswirkliche Leben aussieht und kommt auf diesem Wege, von dem hohen Ross herunter.

    Antwort
  30. Jonas

    Auch ich spare schon über Jahre hinweg Energie ein wo ich nur kann! Doch was nützt es, wenn unsere Regierung uns immer wieder nur abzockt?! Viele Bekannte von mir sind derselben Meinung! Irgendwann reicht es!! Für alles hat unsere Regierung Geld …. nur für das eigene DEUTSCHE VOLK nicht! „ZUM WOHLE DES DEUTSCHEN VOLKES“ Unsere Politiker sollten sich schämen !

    Antwort
  31. Hürter-Karten

    Hallo, wir haben schon,seit April, Jahre die Heizung aus, such kein warmes Wasser. Solardusche geht super. bei uns wird die Heizung erst bei Frost angemacht und geduscht kann man auch mal kalt, man gewöhnt sich daran. Licht, Standby aus, Spül- und Waschmaschine nur voll und Sparprogramm, also wir sparen schon immer Energie!! Sollen Millonäre wie unsere Politiker große Aktionäre, Aktienfirmen Mal so richtig sparen und nicht auf unsere Kosten und auf unsere Kinder.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein