Skoda Citigo e iV: So günstig ist der neue Stadtflitzer

2 Minuten
Skoda bringt sich auf der IAA in Stellung, um den Einstieg in die E-Mobilität zu feiern. In diesem Zusammenhang wurde jetzt der Preis für den Stadtflitzer Citigo e iV verraten.

Brandaktuell ist es nicht, was Skoda auf der IAA in den Mittelpunkt seines Messeauftritts stellt. Denn sowohl der Skoda Citigo e iV als reines E-Auto als auch der Skoda Superb iV als Plug-in-Hybrid wurden schon im Mai offiziell vorgestellt. Neu ist aber der Preis, der jetzt für das kleinere der beiden Modelle verraten wurde.

Skoda macht Preis für den Citigo e iV offiziell

Wer sich für den Skoda Citigo e iV entscheidet, muss mindestens 20.950 Euro auf den Tisch legen. Abzüglich eines staatlich geförderten Umweltbonus sinkt der Preis für das Basismodell auf 16.570 Euro. Damit wird das E-Auto auch für viele Menschen mit Durchschnittseinkommen erschwinglich. Bestellungen sind ab dem 20. September möglich.

Zur Wahrheit gehört aber natürlich auch, dass es sich um einen Wagen mit überschaubarer Ausstattung handelt. Denn die 36,8 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie lässt laut WLTP-Messung nur das Zurücklegen einer Strecke von bis zu 260 Kilometern zu. Und das auch nur unter optimalen Bedingungen. Für längere Strecken ist der Skoda Citigo iV also eher weniger geeignet.

Übrigens ist der Skoda citigo e iV baugleich mit dem Volkswagen e-up!, der etwas teurer ist als das Schwestermodell. Bei VW gibt es den Einstieg in die E-Mobilität zu einem Preis ab 21.975 Euro.

Preis für den Skoda Superb iV bleibt noch unter Verschluss

Für den Skoda Superb iV, der als Plug-in-Hybrid mit bis zu 56 Kilometern elektrischer Reichweite erst 2020 in den Handel kommen soll, hält Skoda den Preis währenddessen übrigens noch unter Verschluss. Allzu früh vor der offiziellen Markteinführung möchte man sich hier offenbar noch nicht in die Karten schauen lassen.

video
Seat Mii electric: Der Preis ist heiß
Der Automobilhersteller Seat hat verraten, zu welchem Preis das E-Auto Mii electric in den Handel kommt. Bisher hatte es laut offizieller Verlautbarung stets geheißen, der Seat Mii electric koste zur Markteinführung "deutlich unter 20.000 Euro". Stimmt auch. Ist aber nur die halbe Wahrheit. 
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside digital vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Handy-Highlights

Apple iPhone XI Hinten Leak
Apple iPhone 11 Pro Max Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Apple iPhone XI Hinten Leak
Apple iPhone 11 Pro Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Günstig wäre es das Teil in Tschechien zu kaufen, sofern man da auch die 2000 € Förderung durch den Staat bekommen würde. Da kostet das Teil genauso viel ohne Förderung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL