Speed up: Mobiles Internet jetzt schneller - bei diesen Marken

3 Minuten
Wenn du mit dem Smartphone im Internet surfen möchtest und dabei eine Prepaid-Karte im Telefónica-Netz nutzt, ist die Geschwindigkeit oft auf 21,6 Mbit/s begrenzt. Doch jetzt zeichnet sich Besserung ab.
Eine Frau nutzt mit dem Smartphone mobiles Internet.
Schneller surfen: Mobiles Internet wird schneller.Bildquelle: tapicfy

Wenn du einen Handyvertrag bei O2 abschließt, kannst du zum Beispiel mit deinem Smartphone richtig flott im Internet surfen. Bis zu 225 Mbit/s sind überall dort möglich, wo du Zugriff auf das LTE-Netz von Telefónica Deutschland hast. Das gilt sowohl für Tarife auf Basis eines Laufzeitvertrags, als auch für Prepaid-Tarife. Und überall dort, wo 5G zur Verfügung steht, geht es mit einem O2- oder 1&1 Tarif je nach Angebot sogar noch schneller. Deutlich langsamer bist du hingegen in aller Regel im mobilen Internet unterwegs, wenn du eine Prepaidkarte von einer O2-Schwestermarke nutzt. 5G steht dann gar nicht zur Verfügung, LTE nur mit stark gedrosselter Geschwindigkeit. Jetzt tut sich etwas – zumindest ein bisschen.

Telefónica erhöht Surfgeschwindigkeit für Prepaid-Kunden – diese Marken profitieren

Ab sofort können Prepaid-Kunden nicht nur dann schneller im mobilen Internet von Telefónica Deutschland surfen, wenn sie einen der neuen Tarife von Aldi Talk nutzen. Auch bei Blau ist jetzt eine höhere Download-Geschwindigkeit in den Prepaid-Tarifen gesetzt. Statt 21,6 Mbit/s sind je nach örtlicher Verfügbarkeit neuerdings 25 Mbit/s gesetzt. Gleiches gilt für die Tarife, die du bei Nettokom nutzen kannst. Dabei handelt es sich um die Discount-Marke des Lebensmitteleinzelhändlers Netto Markendiscount.

Auch wenn es offiziell noch nicht bestätigt ist, könnte die (kleine) Geschwindigkeitsoffensive bei Prepaid-Tarifen im Netz von Telefónica Deutschland erst der Anfang gewesen sein. Noch ist aber unklar, ob es zeitnah auch eine Geschwindigkeitsoffensive bei anderen Telefónica-Marken geben wird. Dazu zählen mit Blick auf eigene Prepaid-Tarife zum Beispiel Fonic, Ay Yildiz, Ortel Mobile oder Türkei SIM. Telefónica wollte sich dazu auf Anfrage nicht näher äußern.

Abzuwarten bleibt auch, wie Tchibo auf die jüngsten Entwicklungen auf dem deutschen Mobilfunkmarkt reagiert. Eine Erhöhung der Surfgeschwindigkeiten in den Tarifen von Tchibo Mobil dürfte aber nur noch eine Frage der Zeit sein. Auch die Tarife beim Pionier der deutschen Mobilfunk-Discounter werden im Netz von Telefónica Deutschland realisiert.

Schnelles Prepaid-Surfen im Telefónica-Netz: Hier ist es schon möglich

Noch schnelleres Surfen mit einer Prepaid-Karte im Netz der O2-Muttergesellschaft Telefónica gewünscht? Dann kannst du entweder zu einer Prepaidkarte von O2 greifen und mit bis zu 225 Mbit/s im Internet surfen oder eine SIM-Karte bei der Drillisch-Online-Marke Free Prepaid bestellen. In den Tarifen Flat M (5 GB) oder Flat XL (10 GB) kannst du das mobile Internet schon heute mit bis zu 50 Mbit/s im Downstream nutzen.

In den drei anderen Prepaid-Tarifen von Free Prepaid bleibt es aber ähnlich wie bei anderen Prepaid-Marken von Drillisch Online bei den bekannten Leistungen. Ein Unternehmenssprecher sagte gegenüber inside digital: „In den ‚kleinen Tarifen‘ Clever XS, Clever S und Flat S beträgt der Speed bis zu 21,6 Mbit/s. Bis auf Weiteres ändert sich hieran auch nichts.“

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL