Ragnarök: Erster Trailer zur zweiten Staffel

2 Minuten
Die Netflix-Serie Ragnarök bekommt diesen Monat, noch eine zweite Staffel. Ab dem 27. Mai sind die neuen Folgen zu sehen. Jetzt gibt es bereits den ersten Trailer und Instagram Posts mit Hinweisen zur Handlung.
Netflix-Symbol auf dem Smartphone
Bildquelle: Unsplash

Nicht nur Marvel hat nordische Götter im Angebot. Die Netflix-Serie „Ragnarök“ bringt ebenfalls die nordischen Götter auf die Bildschirme. 2020 gab es die erste Staffel der Serie und kurz darauf wurde eine zweite Staffel bestellt. Am 27. Mai 2021 ist es so weit und wir können die zweite Staffel von Ragnarök sehen.

Erster Teaser-Trailer zur zweiten Staffel

Es ist schon bald so weit und die zweite Staffel von „Ragnarök“ erscheint auf Netflix. Bereits jetzt gibt es den ersten Teaser Trailer zur neuen Staffel. Magne wird auch in dieser Staffel weiter gegen das Böse kämpfen, doch diesmal nicht allein. So wird Magnes Bruder Laurits eine größere Rolle in der zweiten Staffel spielen und möglicherweise zusammen mit Magne kämpfen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass es sich bei Laurits um die Reinkarnation vom nordischen Gott Loki handelt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Weitere Hinweise dazu was in der zweiten Staffel auf uns zukommt, befinden sich auf dem offiziellen Instagram-Account der Serie Ragnarök.  Unter einem Post steht: „Die Elemente müssen zusammen kommen, um eine mächtige Waffe zu schmieden.“ Ein paar Posts später verrät der Instagram Account bereits Personen, die eines der Elemente Personifizieren. So wird Fjor das Element Erde repräsentieren und Iman das Element Luft. Wer hinter Feuer und Wasser steckt, wurde bislang noch nicht verraten.

Darum geht es in Ragnarök

Magne und Laurits ziehen zusammen mit ihrer Mutter nach Edda, eine fiktive Stadt in Norwegen. Der Klimawandel ist hier allgegenwärtig. Die Bewohner der Stadt leiden unter der Erderwärmung und Gletscherschmelzungen. Zudem tritt eine mysteriöse Vergiftungserscheinung auf. Magne freundet sich mit Isolde an, die glaubt, dass die Firma Jutul hinter den ganzen Problemen steckt. Zudem entwickelt Magne nicht menschliche Kräfte und versucht dabei herauszufinden was in Edda wirklich los ist. In sechs Folgen der ersten Staffel wird Magne mit einigen Dingen konfrontiert; das Ende der ersten Staffel hat viel Raum für eine Fortsetzung gelassen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL