Paradox: Davor haben Autofahrer an Weihnachten am meisten Angst

2 Minuten
Glatte Straßen, Schneefall oder doch der Stau, der einen zu spät zum Weihnachtsfest kommen lässt? Eine aktuelle Umfrage zum Fahrverhalten in der dunklen Jahreszeit zeigt, wovor sich deutsche Autofahrer wirklich fürchten.
Autofahren an Weihnachten: Davor haben Deutsche am meisten Angst
Autofahren an Weihnachten: Davor haben Deutsche am meisten Angst Bildquelle: Spencer Backman / Unsplash

Ob in der letzten Sekunde noch ein Geschenk besorgen, die nervenaufreibende Parkplatzsuche in der Stadt, in der man einen Weihnachtsmarkt besucht oder die Fahrt zum Weihnachtsfest zu Verwandten: Im Dezember steigt der Stress im Straßenverkehr. Hinzukommen oft schwierige Wetterbedingungen wie Schnee und Eis. Doch sind es die glatten Straßen, vor denen sich deutsche Autofahrer rund um Weihnachten wirklich fürchten?

Alle SUV- und Tesla-Fahrer haben ein Problem und wissen es oft nicht

Davor haben Autofahrer an Weihnachten Angst

Am häufigsten fürchten sich Autofahrer vor anderen Autofahrern. Das klingt paradox, doch die Meisten sind davon überzeugt, dass anderer Verkehrsteilnehmer ihr Fahrverhalten nicht an die Wetter– und Straßenbedingungen anpassen können. Das zeigt eine Umfrage des Dashcam-Herstellers Nextbase und dem Meinungsforschungsinstitut YouGov. Für 71 Prozent aller Befragten sind also nicht die Wetterbedingungen mit Eis und Schnee zu Weihnachten die größte Sorge. Und auch nicht, dass man nicht selbst damit umgehen kann, sondern dass es die anderen Verkehrsteilnehmer es nicht können. Es folgen betrunkene Fahrer mit 14 Prozent, müde Fahrer mit 6 Prozent und schlecht gewartete Fahrzeuge mit 5 Prozent. Für lediglich 3 Prozent stellt das höhere Verkehrsaufkommen ein Problem dar.

Sekundenschlaf und Alkohol am Steuer: Das ändert sich 2022 für Autofahrer

Im Zusammenhang von Autofahren und Alkohol ergibt sich die Frage, wie viele der Befragten in der Weihnachtszeit unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug führen. So ergab die Umfrage, dass mehr als jeder Zehnte Deutsche (13 Prozent) rund um Weihnachten noch ins Auto steigt, obwohl er Alkohol getrunken hat. Bei Männern beträgt der Anteil 14 Prozent, während es bei Frauen 11 Prozent sind. Damit liegt Deutschland im internationalen Ranking auf Platz fünf. Spitzenreiter ist Frankreich mit 27 Prozent. Kein Wunder, dass in unserem Nachbarland sich die meisten vor alkoholisierten Autofahrern zu Weihnachten fürchten. So ist in Frankreich die Angst vor betrunkenen Fahrern mit 66 Prozent bei Weitem am höchsten.

Mütter sind die schlechtesten Autofahrer

Im Rahmen der Studie wurden die Teilnehmer auch danach gefragt, welches Familienmitglied ihrer Meinung nach der schlechteste Autofahrer ist. In Deutschland stehen Mütter mit 17 Prozent an der Spitze der Umfrage, dicht gefolgt von dem eigenen Partner mit 15 Prozent. Dabei sagen 19 Prozent der Männer, dass ihr Partner beziehungsweise ihre Partnerin am schlechtesten Auto fährt, während es bei Frauen lediglich zehn Prozent sind.

Bildquellen

  • Neue Regel: Wer auf der Autobahn diesen Fehler macht, muss seinen Führerschein abgeben: Pixabay / Gerhard G.
  • Autofahren an Weihnachten: Davor haben Deutsche am meisten Angst: Spencer Backman / Unsplash
Führerschein: Anwälte raten, gegen dieses Gesetz zu verstoßen
Führerschein: Anwälte raten, gegen dieses Gesetz zu verstoßen
In Deutschland soll es 54 Millionen Führerscheine geben. Und die Meisten haben ihre Fahrerlaubnis stets im Portemonnaie dabei. Denn: Hierzulande gilt die Mitnahmepflicht des Führerscheins. Also, alles richtig gemacht?

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Stefan Statik

    Ich kenne keinen deutschen Autofahrer, der sich nicht selber für überdurchschnittlich geschickt am Steuer hält. Was ja bedeutet, dass sie auch von Mathematik keine Ahnung haben.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL