Nokia T20 Tablet vorgestellt: Überraschende Hardware, heißer Preis

3 Minuten
Das Nokia T20 Tablet ist da. Viel wurde in den vergangenen Tagen über das Tablet-Comeback des finnischen Unternehmens spekuliert, nun wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Doch eine Welle der Euphorie mag der Tablet-Neustart von Nokia nicht anstoßen.
Nokia T20 Tablet PC Front
Neues Tablet aus dem Hause HMD Global: das Nokia T20.Bildquelle: HMD Global

Es hatte sich schon seit einigen Tagen abgezeichnet, nun ist es offiziell: HMD Global lizenziert den Markennamen Nokia nicht mehr nur bei der Vermarktung von Smartphones, sondern ab sofort auch für einen ersten Tablet-PC. Wer allerdings beim Nokia T20 auf den großen Wurf gehofft hat, dürfte enttäuscht sein. Denn der gelingt HMD und Nokia ganz sicher nicht. Dafür ist die Ausstattung in mancher Hinsicht einfach zu schwach.

Nokia Tablet T20: Der Preis steht über allem

Eine Überraschung ist die Entscheidung von HMD, sich in einem ersten Schritt auf ein 470 Gramm schweres Einsteiger-Tablet zu fokussieren, aber nicht. Denn schon die jüngsten Nokia-Smartphones haben gezeigt, dass HMD hauptsächlich daran gelegen ist, Endgeräte zu produzieren, die für die breite Masse erschwinglich sind. Und genau das soll auch auf das neue Nokia Tablet T20 zutreffen.

Käufer sollen eine grundsolide Hardware für den Alltag erhalten, die allgemeine Bedürfnisse bei der Tablet-Nutzung abdeckt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Entsprechend verspricht HMD neben der Bereitstellung von monatlichen Sicherheitsupdates über drei Jahre auch zwei große Firmware-Updates. Heißt: Das Android-11-Tablet wird in jedem Fall auf Android 12 (wahrscheinlich im Jahr 2022) und Android 13 (wahrscheinlich 2023) aktualisiert.

Aus technischer Perspektive betrachtet bietet das neue Nokia-Tablet einen recht großen Bildschirm. Bei einer Auflösung von 1.200 x 2.000 Pixeln liegt die diagonale Abmessung bei 10,36 Zoll. Zum Vergleich: Das klassische iPad von Apple bietet 1.620 x 2.160 Pixel bei einer Größe von 10,2 Zoll. Zudem integriert HMD auf der Vorderseite eine 5-Megapixel-Kamera für Videotelefonie und Stereo-Lautsprecher in das Nokia T20.

Nokia T20 Tablet
Der Nokia-Schriftzug ist wie die Hauptkamera auf der Rückseite zu finden.

Außerdem sind natürlich Bluetooth 5.0 und ein WLAN-Chip, der die gängigen WLAN-Standards a/b/g/n/ac im 2,4 und 5 GHz-Bereich unterstützt, mit an Bord. WiFi 6 fehlt, optional sind dafür auch LTE-Verbindungen möglich. Auf der Rückseite steht zudem eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz zur Verfügung.

Nur ein Unisoc-Prozessor an Bord

Die mitunter größte Enttäuschung dürfte für viele Interessenten aber der verbaute Prozessor sein. Möglicherweise wegen der weltweiten Chipkrise, vermutlich aber primär wegen der Kosten hat sich HMD dazu entschieden, das Nokia T20 mit einem Unisoc Tiger T610 Prozessor auszustatten. Dabei handelt es sich um einen bereits 2019 vorgestellten Einsteiger-Chipsatz, der zwar die Batterie schonen kann, aber eine eher mäßige Leistung an den Tag legt. Vor allem für mobiles Gaming ist er weniger geeignet.

Die CPU bietet insgesamt acht Kerne. Zwei davon auf der Cortex-A75-Architektur, und sechs weitere Cortex-A55-Kerne. Alle takten in der Spitze mit bis zu 1,82 GHz. Dazu gesellen sich je nach Markt 3 GB Arbeitsspeicher nebst 32 GB Flash-Speicher oder 4 GB RAM samt 64 GB Speicherplatz – erweiterbar per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB. Nach Deutschland wird das 64-GB-Modell kommen.

Nokia T20 Tablet PC
So präsentiert sich das Nokia T20 Tablet auf der Vorderseite.

Und der Akku? Der ist 8.200 mAh groß und bietet beispielsweise Energiereserven für bis zu zehn Stunden Videogenuss. Eine Wiederaufladung ist mit bis zu 15 Watt über einen verbauten USB-C-Anschluss möglich.

Was kostet das Nokia T20 Tablet?

In Deutschland kommt das dunkelblaue Nokia T20 Ende Oktobers in den Handel. Der Preis für die WLAN-Variante liegt bei 239 Euro, das Modell mit zusätzlich integrierter LTE-Antenne (LTE Cat.4) für die Nutzung des mobilen Internets kostet 269 Euro. Diese Preise gelten für die in Deutschland erhältliche 64-GB-Variante. Die 32-GB-Variante ist etwas billiger, jedoch nicht in Deutschland erhältlich. Erst kürzlich hatte HMD mit der Einführung des neuen Mittelklasse-Smartphones Nokia G50 für Aufsehen gesorgt. Es unterstützt anders als das neue Tablet sogar 5G.

Bildquellen

  • Nokia T20 Tablet vorgestellt: Überraschende Hardware, heißer Preis: HMD Global
  • Nokia T20 Tablet PC vorgestellt: HMD Global
  • Xiaomi Pad 5 Weiß: Timo Brauer
  • Nokia T20 Tablet vorgestellt: Überraschende Hardware, heißer Preis: HMD Global
Frau macht mit dem Nokia G50 ein Foto.
Neue Smartphones: 5 interessante Neuvorstellungen
Neue Smartphones hat es in den zurückliegenden Tagen einige gegeben. Doch es lohnt sich auch, einen Blick auf das zu werfen, was abseits des Mainstreams neu präsentiert wurde. Wir zeigen dir interessante neue Handys von Nokia, Poco, Realme, Xiaomi und Oppo.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL