iPad Pro und iPad mini: So soll Apples Tablet-Zukunft aussehen

2 Minuten
Die nächste Generation des iPad Pro wird laut einem aktuellen Bericht diverse Features erhalten, die man bislang nur vom iPhone kannte. Aber auch dem iPad mini will man in naher Zukunft noch ein Update spendieren.
Apple iPad Pro (2021) mit dem Magic Keyboard
Apples iPad Pro (2021) mit Magic KeyboardBildquelle: Apple

Erst vor einigen Wochen präsentierte Apple das erste iPad Pro mit M1-Chip, welches mittlerweile auch – wenngleich nur spärlich – im Handel erhältlich ist. Die Entwicklung geht jedoch stetig weiter. Was Apple angeblich für die Tablet-Zukunft plant, verrät nun der in der Regel gut informierte Bloomberg-Reporter Mark Gurman in einem neuen Bericht.

iPad Pro: Gläserne Zukunft fürs neue Top-Modell

Glaubt man dem Report, wird Apple bereits im kommenden Jahr ein neues iPad Pro mit einem aktualisierten Design vorstellen. Bestandteil dieser Änderungen soll der Abschied der altbekannten Rückseite aus Aluminium sein. Stattdessen soll hier – wie beim iPhone – Glas zum Einsatz kommen.

Glas bringt zwar den Nachteil mit sich, dass es leichter splittern kann. Gleichzeitig erlaubt es jedoch die Möglichkeit zum kabellosen Laden. So testet Apple laut Gurman den Einsatz von MagSafe im kommenden Tablet. Diese Technologie kam erstmals im iPhone 12 zum Einsatz.

Teil der Entwicklung sollen des weiteren Tests mit dem sogenannten „Reverse Wireless Charging“ sein. Damit wäre es beispielsweise möglich, iPhone oder AirPods auf der Rückseite eines iPad Pro kabellos zu laden. Ähnliche Tests soll es schon bei Apples Smartphone gegeben haben, möglich ist dies jedoch bislang nicht.

iPad mini und iPad: Frischzellenkur für die kleinen Apple-Tablets

Neben den Details zum Profi-Tablet beinhaltet der neue Bericht jedoch auch einige Informationen zum traditionellen iPad und iPad mini. Beide Tablets sollen bereits Ende dieses Jahres ein Update erhalten.

Während das reguläre iPad dünner werden soll, arbeitet Apple beim iPad mini an schmaleren Rahmen. Des Weiteren testet man auch Modelle ohne die Home-Taste. Nähere Details nannte Gurman nicht. Denkbar wäre aber etwa eine Taste an der Oberseite, die den Touch-ID-Sensor beinhaltet; analog zum iPad Air 4.

Weitere Forschung fürs kabellose Laden

Unabhängig von all den Tablet-News berichtet Gurman weiter, dass Apple auch nach dem Ende von AirPower an einem neuen kabellosen Ladegerät arbeite. Diese „Ladematte“ soll gleichzeitig iPhone, Apple Watch und AirPods mit Strom versorgen können. Des Weiteren forscht man auch an neuen Technologien zum kabellosen Laden, die Geräte über größere Distanzen laden können sollen. Von Produkten mit derartiger Technik sei man aber noch viele Jahre entfernt.

Bildquellen

  • Apple iPad Pro (2021) mit dem Magic Keyboard: Apple
2 0
Apple iPad mini 5
iPad mini 6: Liebling, ich habe das iPad Air geschrumpft
Nach jüngsten Berichten zum Design des iPad mini 6 gibt es nun neue Bilder, die die Zukunft des kleinsten Apple-Tablets zeigen sollen. Die Ähnlichkeit mit dem aktuellen iPad Air wird beim Blick auf die Render-Bilder schnell ersichtlich.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL