iOS 14.7: Diese Neuerungen bringt das iPhone-Update

2 Minuten
Wie erwartet hat Apple in den vergangenen Stunden das jüngste Update fürs iPhone in Form von iOS 14.7 veröffentlicht. Aber auch Besitzer vom Apple Watch, Apple TV und HomePod finden neue Software für ihre Geräte.
iPhone 12 Pro Max mit iOS-Update
Installation eines iOS-Updates auf einem iPhone 12 Pro Max.Bildquelle: Holger Eilhard / inside digital

Nach einer längeren Beta-Phase können iPhone-Nutzer ab sofort das fertige Update auf iOS 14.7 laden und installieren. Rund zwei Monate nach der ersten Test-Version bietet das Update diverse kleinere Verbesserungen.

Wer Apples neueste Hardware für das iPhone 12, die Externe MagSafe Batterie, nutzen will, findet mit iOS 14.7 die notwendige Software-Unterstützung. Nach der Installation kann die Powerbank mit allen Features genutzt werden. Dazu gehören etwa Widgets, die den Füllstand des Akkus widerspiegeln. Apples magnetische Batterie wird noch im Laufe dieser Woche ausgeliefert beziehungsweise in den Apple Stores verfügbar sein.

iOS 14.7: Das sind die Neuheiten

Trotz des langen Beta-Tests fallen die offensichtlichen Neuheiten abseits der Unterstützung des Akkus kurz aus. So können Besitzer eines HomePods beispielsweise die Timer auf dem Siri-Lautsprecher innerhalb der Home-App steuern.

Darüber hinaus gibt es kleinere Verbesserungen für die Wetter– und Karten-App. Die Luftqualität wird hier nun auch für die Niederlande, Frankreich, Italien, Spanien, Kanada und Südkorea angezeigt. In der Podcasts-Mediathek hast du nun außerdem die Wahl, alle Sendungen zu sehen oder nur Sendungen, denen du folgst.

iOS 14.7 beinhaltet aber auch Bugfixes. So hat Apple die in der Musik-App fehlende Menüoption „Playlist teilen“ zurückgebracht. Außerdem soll ein Fehler bei der Wiedergabe von Lossless-Audio und Dolby Atmos behoben worden sein. Hier konnte es vorkommen, dass die Musik unerwartet stoppte. Apples Entwickler haben die Batteriewartungsnachricht, die bei einigen iPhone 11-Modellen nach einem Neustart verschwinden konnte, wiederhergestellt. Braille-Displays konnten des Weiteren beim Verfassen von E-Mails ungültige Informationen anzeigen.

Updates für Apple Watch, Apple TV und HomePod

Neben iOS 14.7 hat Apple auch watchOS 7.6 und tvOS 14.7 veröffentlicht. Die Updates enthalten „allgemeine Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen“. Für den HomePod steht Software Version 14.7 zum Download parat, die die oben angesprochene Steuerung der Timer über die Home-App unterstützt. Die Updates schließen auch diverse Sicherheitslücken. Zum aktuellen Zeitpunkt hat Apple jedoch noch keine genaueren Details diesbezüglich veröffentlicht.

Wie üblich lassen sich die Updates über das in die Betriebssysteme integrierte Software-Update laden und installieren.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL