iOS 13.4 ist da: Neu ist so einiges

5 Minuten
Update-Zeit für iPhone-Nutzer! Ab sofort ist es möglich, iOS 13.4 zu installieren. Ein sehr umfangreiches Update, wie ein Blick in die Release Note zeigt. Wir zeigen dir, was sich alles ändert.
Apple iPhone 11 Pro auf einem Spiegel
Apple iPhone 11 Pro auf einem SpiegelBildquelle: Blasius Kawalkowski

Seit Mitte Dezember hat es für iPhones neuerer Bauart kein größeres Update mehr gegeben. Seinerzeit rollte Apple in einer großen Softwareaktualisierung iOS 13.3 aus. Nun, mehr als drei Monate später, geht es mit iOS 13.4 weiter. Und dieses Update kann sich sehen lassen. Denn Apple hat zahlreiche Verbesserungen in die Liste der Änderungen gepackt. Und natürlich wurden auch wieder zahlreiche Fehler aus der Welt geschafft.

iOS 13.4: Das sind die Änderungen

Teil der neuen iPhone-Firmware sind unter anderem neue Memoji-Sticker. Außerdem hast du fortan Zugriff auf die iCloud Ordnerfreigabe in der App „Dateien“. Nachfolgend dokumentiert inside digital die Änderungen, die nach einer entsprechenden Installation mit iOS 13.4 auf aktuellen iPhone-Modellen wie dem iPhone 11, iPhone 11 Pro oder auch dem iPhone X oder dem iPhone XR nutzbar sind. Aber auch wenn du das iPhone 6s oder das iPhone SE nutzt, kannst du iOS 13.4 installieren.

Memoji

  • Neun neue Memoji-Sticker, darunter „Lächelndes Gesicht mit Herzen“, „Zusammengepresste Hände“ und „Party-Gesicht“

Dateien

  • iCloud Drive-Ordnerfreigabe in der App „Dateien“
  • Optionen zum Beschränken des Zugriffs ausschließlich auf Personen, die du ausdrücklich eingeladen hast, oder zum Erlauben des Zugriffs für alle Personen, die über einen Link zum Ordner verfügen
  • Zugriffsrechte zum Auswählen, wer Änderungen vornehmen und Dateien hochladen darf beziehungsweise wer nur lesen und Dateien herunterladen darf

Mail

  • Stets sichtbare Steuerelemente zum Löschen, Verschieben, Beantworten oder Verfassen einer Nachricht in der Konversationsdarstellung
  • Antworten auf verschlüsselte E-Mails sind automatisch verschlüsselt, wenn S/MIME konfiguriert ist

App Store mit Apple Arcade

  • Unterstützung für universalen Kauf ermöglicht die Nutzung einmal gekaufter, teilnehmender Apps auf iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV
  • Anzeige zuletzt gespielter Arcade-Spiele im Arcade-Tab, um auf dem iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV weiterspielen zu können
  • Listendarstellung für „Alle Spiele anzeigen“

CarPlay

  • Unterstützung für Navigations-Apps von Drittanbietern für das CarPlay Dashboard
  • Anzeige von Informationen während eines Anrufs auf dem CarPlay Dashboard

Erweiterte Realität

  • AR-Übersicht unterstützt die Audiowiedergabe in USDZ-Dateien

Tastatur

  • Unterstützung für Eingabevorschläge in Arabisch

Das Update auf iOS 13.4 enthält zudem zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

  • Fügt eine Anzeige in der Statusleiste hinzu, wenn man die VPN-Verbindung auf iPhone-Modellen mit Komplettbildschirm-Displays trennt
  • Korrigiert ein Problem in der App „Kamera“, bei dem der Sucher nach dem Start möglicherweise als schwarzer Bildschirm arbeitet
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Fotos“ übermäßig viel Speicherplatz zu belegen scheint
  • Löst ein Problem in der App „Fotos“, das möglicherweise das Teilen eines Bilds mit der App „Nachrichten“ verhindert, wenn iMessage deaktiviert ist
  • Korrigiert ein Problem in Mail, bei dem Nachrichten womöglich nicht in der richtigen Reihenfolge erscheinen
  • Behebt ein Problem in Mail, bei dem die Konversationsliste eventuell leere Zeilen anzeigt
  • Löst ein Problem, bei dem Mail abstürzen kann, wenn der Nutzer in der Übersicht auf die Taste „Teilen“ tippt
  • Korrigiert ein Problem in „Einstellungen“, bei dem mobile Daten fälschlicherweise als deaktiviert angezeigt werden können
  • Behebt ein Problem in Safari, bei dem Webseiten nicht invertiert dargestellt werden, wenn sowohl der Dunkelmodus als auch „Umkehren – Intelligent“ aktiviert sind
  • Löst ein Problem, bei dem aus Webinhalten kopierter Text beim Einsetzen möglicherweise nicht sichtbar ist, wenn der Dunkelmodus aktiviert ist
  • Korrigiert ein Problem in Safari, bei dem die Darstellung von CAPTCHA-Kacheln fehlerhaft ist
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Erinnerungen“ eventuell keine neuen Mitteilungen für eine überfällige, wiederkehrende Erinnerung ausgibt, bis man diese als „erledigt“ markiert
  • Löst ein Problem, bei dem die App „Erinnerungen“ möglicherweise Mitteilungen für erledigte Erinnerungen sendet
  • Korrigiert ein Problem, bei dem iCloud Drive auch ohne Anmeldung in Pages, Numbers und Keynote verfügbar zu sein scheint
  • Behebt ein Problem in Apple Music, bei dem Musikvideos unter Umständen nicht in hoher Qualität gestreamt werden
  • Löst ein Problem, bei dem in bestimmten Fahrzeugen die CarPlay-Verbindung verloren geht
  • Korrigiert ein Problem in CarPlay, bei dem die Darstellung in der App „Karten“ unter Umständen kurz aus dem aktuellen Bereich verschwindet
  • Behebt ein Problem in der App „Home“, bei dem durch Tippen auf eine Aktivitätsmitteilung von einer Sicherheitskamera eine andere Aufnahme geöffnet werden kann
  • Löst ein Problem, bei dem die Kurzbefehle möglicherweise nicht erscheinen, wenn man von einem Bildschirmfoto aus auf das Menü „Teilen“ tippt
  • Verbessert die birmanische Tastatur so, dass Interpunktionszeichen jetzt über Zahlen und Symbole zugänglich sind

Weitere Software-Updates von Apple

Neben iOS 13.4 für iPhones steht ab sofort auch iPadOS für iPads neuerer Bauart zur Verfügung. Unter anderem mit Trackpad-Unterstützung zum Beispiel für das neue iPad Pro mit LiDAR-Scanner.

Nutzt du einen Mac-Rechner? Dann kannst du jetzt ein Update auf macOS Catalina 10.15.4 installieren. Auch diese Aktualisierung für Apples Computer-Betriebssystem bringt einige Neuerungen wie das iCloud-Sharing und Fehlerbehebungen mit.

Und last but not least steht auch für alle Nutzer der Apple Watch eine neue Firmware bereit: watchOS 6.2. Unter anderem mit Freischaltung der EKG-Funktion kompatibler Smartwatches in Chile, Neuseeland und der Türkei. Neu ist auch, dass jetzt In-App-Käufe direkt über die Watch möglich sind. Zudem steht jetzt auch eine Aktualisierung auf tvOS 13.4 für alle Apple-TV-Geräte zur Verfügung.

iOS 12.4.6 für ältere iPhones und iPads

Für altere iPhones und iPads steht übrigens ebenfalls ein Update zur Verfügung. Für Modelle wie das iPhone 5s, iPhone 6, das iPad Air oder das iPad mini 2 und 3 steht ab sofort iOS 12.4.6 zur Installation bereit. Hier gibt es zwar keine neuen Funktionen zu entdecken, aber wichtig ist die neue Firmware trotzdem. Apple schließt nämlich mehrere Sicherheitslücken.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL