Glasfaser bei 1&1: Neuer Tarif bringt Gigabit-Geschwindigkeit

2 Minuten
1&1 hat einen neuen Tarif vorgestellt, der Privatkunden eine reine Glasfaserleitung verspricht. Damit ist er richtig schnell: Bis zu 1 Gbit/s sind laut 1&1 drin. Doch das ist nicht alles, was der Anbieter in da Paket steckt.
1&1 Headquarter
Bildquelle: United Internet

1&1 hat bereits einen 1-GBit/s-Tarif im Angebot. Doch der wird nur Businesskunden angeboten und ist für den privaten Gebrauch für die meisten ungeeignet. Unter anderem liegt das an den Kosten. Der Business-Tarif Glasfaser Business 1.000 kostet in den ersten 12 Monaten satte 199 und danach erstaunliche 499 Euro im Monat. Der 1&1 Glasfaser 1.000 bringt nun zumindest die Anschlussleistung in den Privatbereich und macht sie für den Normalo bezahlbar.

1&1 Glasfaser 1.000: Das sind die Vorteile des Glasfaser-Tarifs

Der 1&1 Glasfaser 1.000 bietet laut Anbieter „100% Glasfaser“. Gemeint ist damit, dass FTTH oder FTTB zum Zug kommt. Das schafft 1&1 durch verschiedene lokale Partner, die die Leitungen schon gelegt haben. Denn: Der Glasfaser-Ausbau in den genannten Versionen ist aufwendig und teuer. Der große Vorteil steckt aber in der Geschwindigkeit. So verspricht 1&1 für den Tarif 1.000 Mbit/s im Downstream. Das können Kabelanschlüsse per DOCSIS 3.1 theoretisch auch. Entscheidend ist aber, dass die Glasfaser weniger unter dem Shared-Medium-Problem leidet und auch einen schnellen Upstream ermöglicht. Der ist beim Kabel nämlich auf 50 Mbit/s begrenzt. Beim neuen Tarif von 1&1 erreicht er bis zu 200 Mbit/s

Aktion zum Start des 1&1 Glasfaser 1.000

Der neue Tarif von 1&1 bietet nicht nur Gigabit-Geschwindigkeit, sondern auch eine Menge Zusatzleistungen. So ist eine Telefonflat mit bis zu 10 Rufnummern inkludiert. Dazu kannst du dir bis zu 5 SIM-Karten mit je 100 MB Datenvolumen kostenlos dazu buchen. Ebenfalls kostenlos, aber nur als begrenzte Aktion, gibt es HD-Fernsehen kostenlos obendrauf. Damit bekommst du 50 Sender für die Vertragslaufzeit als IPTV-Versorgung mit dazu. Die HD-TV-Aktion gilt jedoch nicht nur für den 1&1 Glasfaser 1.000, sondern für alle Laufzeitverträge von 1&1 ab dem DSL 50.

Das kostet der Gigabit-Tarif

1&1 verlangt für den Tarif Glasfaser 1.000 in den ersten 10 Monaten knapp 70 Euro. Danach musst du knapp 90 Euro löhnen. Bist du unter 28 Jahre alt, bekommst du die ersten 10 Monate jeweils 3 Euro billiger. So richtig günstig ist der Tarif also nicht.

Zum Start von 1&1 Glasfaser 1.000 stehen die neuen Glasfaser-Tarife in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über R-KOM in Ostbayern wie im Raum Regensburg, Straubing und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sollen laut dem Anbieter folgen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL