Galaxy Book S: Samsungs Comeback auf dem Laptop-Markt

2 Minuten
Samsung hat die Vorstellung der beiden Smartphones Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ für die Verkündung eines Comebacks genutzt. Das Samsung Galaxy Book S bringt die Südkoreaner zurück auf den Laptop-Markt in Deutschland. Beliefert wird Samsung dabei von Microsoft und Qualcomm.
Samsung Galaxy Book S auf Holztisch
Samsung Galaxy Book SBildquelle:

Die Überraschung ist gelungen: Samsung hat neben dem Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ nach einigen Jahren nun auch wieder einen Laptop für den deutschen Markt vorgestellt. Ausgestattet mit Windows 10 und einem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. Stolz ist man in Südkorea vor allem auf die Kompaktheit des Galaxy Book S. Es ist ohne die Füße 11,8 mm dick und damit extrem dünn. Viele Anschlüsse findet man deshalb nicht im Metallgehäuse. Zwei USB-Typ-C-Ports und ein Klinkenanschluss müssen dem Nutzer reichen.

Das Display ist 13,3 Zoll groß und mit TFT-Technik ausgestattet. Samsungs Galaxy Book S ist dabei mit 950 Gramm recht leicht. Das ist auch ein Verdienst des Prozessors. Laut Samsung bietet der Qualcomm Snapdragon 8CX genug Leistung, muss aber nicht mit einem Kühler vor Überhitzung geschützt werden. Der 7nm-Chip bietet neben der Rechenleistung auch das X24-LTE-Modem. Damit kann man über eine SIM-Karte direkt ins Mobilfunknetz. Downloads sollen damit mit bis zu 2 GBit/s erledigt werden.

Preis und Marktstart

Das Samsung Galaxy Book S kostet 1.099 Euro und kommt in zwei Farben auf den Markt. Earthy Gold und Mercury Gray nennt Samsung die Varianten. Einen Marktstart hat Samsung noch nicht kommuniziert. Man vermutet jedoch ein Start Ende September oder im Oktober.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL