Galaxy A53 Nachfolger: Samsung stellt die Mittelklasse 2023 neu auf

2 Minuten
In wenigen Wochen könnte Samsung bereits die Nachfolger des Galaxy A53 und Co. vorstellen. Diese sollen ein Design-Upgrade bekommen. Wir zeigen dir, was über die 2023er-Smartphones bereits bekannt ist.
Samsung-Gebäude hinter Blumen
Galaxy A53 Nachfolger: Samsung stellt die Mittelklasse 2023 neu aufBildquelle: Valentyn Chernetskyi via Unsplash

Das Samsung Galaxy A53 ist aktuell das beliebteste Smartphone unserer Leser. In den Jahren davor konnten sich das A52, A51 und A50 diese Titel sichern. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an das Galaxy A54, welches bereits in wenigen Wochen auf den Markt kommen könnte. Nun sind erste Fotos, sowie Details zur Ausstattung bekannt geworden.

Galaxy A54: Das ist Samsungs beliebtestes Smartphone 2023

Nachdem es in diesem Jahr nur minimale, optische Unterschiede in Samsungs Mittelklasse gab, steht 2023 eine größere Design-Änderung an. So bestätigen Fotos des bekannten Leakers „OnLeaks“ eine neue Designsprache, die optisch zum kommenden Galaxy S23 Flaggschiff passt.

So sind sowohl Display als auch die Rückseite komplett flach gehalten. Auch das übliche „Kamera-Element“ oben links gibt es nicht mehr. Stattdessen sind die Kamera-Objektive einzeln auf der Rückseite untergebracht.

Samsung Galaxy A54 First Look
So soll das Samsung Galaxy A54 aussehen

Kleineres Display, neuer Prozessor?

Der verbaute OLED-Bildschirm soll weiterhin mit Full HD auflösen und eine 120 Hertz Bildwiederholrate bieten. Bei der Größe könnte es hingegen einen Schritt zurück von 6,5 auf 6,4 Zoll geben. Die Bildschirmränder fallen hingegen auf den Fotos minimal breiter aus als zuvor. Diese Änderung sagt man auch den kommenden Flaggschiff-Smartphones voraus.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Zum Prozessor sind noch keine Details bekannt. In den vergangenen Generationen wechselte Samsung jedes Jahr zwischen Qualcomm und Chips aus eigener Produktion. Dieses Jahr wäre demnach wieder Qualcomm am Zug. Möglicherweise mit dem Snapdragon 778G+, welcher auch im Nothing Phone 1 steckt.

Bei der Hauptkamera soll ein neuer 50-Megapixel-Sensor zum Einsatz kommen. Auf den ersten Blick ein Downgrade von zuvor 64-Megapixeln, jedoch sagt die Anzahl der Pixel kaum etwas über die Foto-Qualität aus.

Galaxy A34: der preiswertere Bruder des A54

Das günstigere Samsung Galaxy A34 soll ebenfalls im neuen Design mit einer komplett flachen Rückseite daherkommen. Im Gegensatz zum A54 wächst der Bildschirm hier von 6,4 auf 6,5 Zoll. Damit wäre das günstige Smartphone erstmals größer als das teurere Modell.

Samsung Galaxy A34 First Look
Render des neuen Samsung Galaxy A34

Bei beiden Modellen auffällig: Auf der Rückseite finden sich nur noch drei Kameras (48+8+5 Megapixel). Älteren Gerüchten zufolge verzichtet Samsung zukünftig auf die Tiefenkamera, da diese Informationen auch problemlos über die verbleibenden Sensoren ermittelt werden können. So könne man das Budget auf die verbleibenden drei Sensoren verteilen und eine bessere Bildqualität erreichen.

Bildquellen

  • Samsung Galaxy A54 First Look: OnLeaks
  • Samsung Galaxy A34 First Look: OnLeaks
  • Galaxy A53 Nachfolger: Samsung stellt die Mittelklasse 2023 neu auf: Valentyn Chernetskyi via Unsplash

Jetzt weiterlesen

Galaxy S23-Reihe vorbestellen: Diese Tarif-Bundles lohnen sich jetzt
Endlich ist es so weit: Samsung hat seine neue Galaxy S23-Reihe vorgestellt, auf die so manch einer sehnlichst gewartet hat. Ab sofort beginnt die Vorbesteller-Phase - und hierzu schnürt Saturn bereits einige interessante Tarif-Bundles. Diese Angebote lohnen sich.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein