Lightyear One: Neues Elektro-Auto mit 800 Kilometern Reichweite

1 Minute
Spricht man mit Experten über die Vorzüge eine Elektroautos, steht der Umweltaspekt natürlich immer im Vordergrund. Emissionsfreies Fahren gilt als Fortbewegung der Zukunft. Doch auch ein Nachteil kommt schnell zur Sprache: die geringe Reichweite. Das niederländische Unternehmen will es besser machen. Das Elektroauto Lightyear One soll unter Zuhilfenahme von integrierten Solarzellen 600 bis 800 Kilometer weit fahren können.

Der Prototyp des entsprechenden Fahrzeugs will Lightyear am 25. Juni vorstellen. Das teilte der Hersteller jetzt am Unternehmenssitz in Helmond mit.

Solarzellen sorgen für Extra-Schub

Das Auto mit Allradantrieb ist darauf ausgelegt auch über einen längeren Zeitraum ohne neue Energiezufuhr per Kabel fahren zu können. Allein der Akku hat je nach Nutzung eine Reichweite von 600 bis 800 Kilometer, verspricht der Hersteller.

Wenn der Lightyear One aufgeladen werden muss, lässt sich das Auto aufgrund seiner Energieeffizienz zwei- oder dreimal schneller aufladen als jedes andere Elektroauto auf dem Markt, heißt es seitens der Entwickler weiter.

Spezielle Bauweise sorgt für hohe Reichweite

An einer normalen Steckdose lässt sich laut Lightyear die Reichweite über Nacht um bis zu 400 km aufladen. Optimierte Aerodynamik, geringes Gewicht und vier unabhängige Radmotoren liefern dem Vernehmen nach Drehmomente mit sehr hohen Wirkungsgraden.

Der Lightyear One soll als Prototyp am 25. Juni in Katwijk vorgestellt werden. Bereits 100 Personen sollen das Auto vorbestellt haben.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL