Blablabus: Quer durch Deutschland - für weniger als 1 Euro

2 Minuten
Der Markt für Fernverkehrsreisen bleibt hart umkämpft. Brachte Flixbus die Deutsche Bahn mit Niedrigpreisen ins Schwitzen, ist es nun Blablbabus, die Flixbus den Kampf ansagen. Die Devise: wahrliche Billigpreise. Der neue Anbieter treibt die Preisrangelei auf die Spitze und erhebt Gebühren im Centbereich.
BlaBlaBus
Bildquelle: BlaBlaBus

Über die Preisgestaltung der Deutschen Bahn gibt es unter Kunden immer wieder Unmut. Als Flixbus mit seinem Fernbus-Angebot startete und die Kosten für eine Reise quer durch Deutschland niedrig ansetzte, schien die Bahn nicht mithalten zu können. Mittlerweile agiert Flixbus als Flixtrain auch auf Schienen und bietet einige Strecken per Bahn an – ebenfalls vergleichsweise günstig.

Auf der Straße macht nun Blablabus den Fernbusunternehmen Konkurrenz. Seit 2019 gibt es das Unternehmen auf dem Markt, ehemals bekannt von Blablacar, wo das Konzept der Mitfahrgelegenheit steckte. Blablabus bietet nun erneut Reisen zum Billigpreis an.

Blablabus: Fernreisen für weniger als 1 Euro

Wie schon zum Marktstart 2019 bietet Blablabus nun erneut Busfernreisen zum absoluten Schleuderpreis an. Kunden können Tickets für 99 Cent buchen. Online wird der Billigtarif beworben und bezieht sich auf alle Stationen innerhalb von Deutschland, die Blablabus anfährt – also über dreißig Städte. Unter anderem sind Aachen, Köln, Nürnberg, Wuppertal, München, Hannover, Berlin, Hamburg und Stuttgart mit dabei.

Während der Fahrt stellt Blablabus seinen reisenden Kunden WLAN sowie Steckdosen zur Verfügung. Im Vergleich zum Konkurrent Flixbus fährt Blablabus durchschnittlich für die gleiche Strecke länger. Der Grund: Man will möglichst viele Städte auf einer Fahrt anfahren. Auf der Fahrt von München bis Frankfurt hält Blablabus beispielsweise in Augsburg, Ulm und Stuttgart. Diese Haltestellen entfallen bei Flixbus komplett.

Europa für fünf Euro bereisen

Darüber hinaus bietet Blablabus auch weitere Reisen zu Sonderkonditionen nach Europa an. Für 4,99 Euro können Kunden nach Mailand, Brüssel, Amsterdam oder Straßburg reisen.

Der Niedrigpreis von Blablabus stellt nicht den neuen Basistarif dar, sondern ist ein zeitlich begrenztes Angebot. Kunden können nur bis zum 31. März ein Ticket für 99 Cent beziehungsweise eine Europa-Fahrkarte für 4,99 Euro kaufen. Zu beachten ist außerdem, dass die Tickets nicht zu kurzfristig gebucht werden können. Man braucht mindestens eine Woche Vorlauf.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL