Autofahrer begeistert: Das passiert 2023 mit Autoreifen

2 Minuten
Jedes Auto hat sie und jeder Autofahrer braucht sie: Reifen. Doch wer schon mal Autoreifen gekauft hat, der weiß, dass es immense Unterschiede gibt. 2023 wird die Pneus aber grundlegend verändern. Das Rad wird neu erfunden.
Autofahrer begeistert: Das passiert 2023 mit Autoreifen
Autofahrer begeistert: Das passiert 2023 mit AutoreifenBildquelle: Michelin

Viele Jahrzehnte hat sich bei Autoreifen nichts Grundlegendes verändert. Die letzte grundlegende Änderung gab es vor rund mehr als 70 Jahren. Der Luftreifen wurde als schlauchloser Reifen neu erfunden und erlebte in den 1950er-Jahren einen Siegeszug. Heute ist es Standard. Doch das ändert sich jetzt. Der Reifenhersteller Michelin zeigt, wie die Zukunft des Reifens aussieht. Und die Zukunft beginnt schon 2023.

→ Fliegende Autos werden Realität: Es geht schneller als du denkst

Nie mehr platte Autoreifen

Welcher Autofahrer kennt es nicht: Immer wieder muss man an der Tankstelle den Reifenluftdruck prüfen. Denn: Autoreifen bestehen aus Gummi und Gummi ist luftdurchlässig. Mit der Zeit sinkt also der Luftdruck und man muss an den Kompressor, um Luft aufzufüllen. Doch mit dem neuen Reifen von Michelin ist das bald Geschichte. Der Reifenhersteller hat mit dem Uptis einen luftlosen Reifen vorgestellt, der noch in diesem Jahr auf ersten Fahrzeugen montiert wird. Rund 50 DHL-Zustellfahrzeuge in Singapur werden bis Ende 2023 mit dem luftlosen und pannensicheren Autoreifen ausgestattet.

Tipps und Tricks: So lässt sich bei der Autoreparatur Geld sparen

Die flexible Tragstruktur macht das Rad Michelin zufolge robust und garantiert Fahrkomfort und Sicherheit. Autofahrer müssen sich demnach keine Sorgen über die Auswirkungen der Straßenverhältnisse auf die Reifen machen, heißt es. „Der Uptis ist eine bahnbrechende Reifeninnovation“, sagt Bruno De Feraudy, Direktor der OEM-Aktivitäten der Michelin Gruppe.

Haltbarkeit verdreifacht

Nun könnte man annehmen, dass Reifenhersteller ein Interesse daran haben, dass Reifen kaputtgehen, um immer wieder neue Pneus zu verkaufen. Doch inzwischen gibt es Reparaturkits. Wer über einen Nagel fährt oder sich eine Schraube in die Bereifung rammt, braucht nicht gleich einen neuen Autoreifen. Für deutlich weniger Geld lassen sich die Schlappen in der Werkstatt flicken. Das wissen offenbar auch Michelin, Goodyear und Co.

Lächerlich: Dieses Problem haben viele Menschen mit dem E-Auto

Abrieb jedoch ist auch bei den neuen Reifen vorhanden. So wird nach einiger Zeit also doch wieder ein neuer Satz fällig. Allerdings: Michelin schätzt, dass die neuartigen Reifen bis zu dreimal so lange hielten wie ein herkömmlicher Autoreifen. Zudem schätzt der Reifenhersteller, auf Basis interner Untersuchungen, dass die Uptis Airless-Technologie die vorzeitige Entsorgung von weltweit bis zu 200 Millionen Reifen pro Jahr oder zwei Millionen Tonnen Material verhindern könnte. Diese Materialeinsparung entspricht dem Gewicht von etwa 200 Eiffeltürmen.

Bildquellen

  • Autoreifen bekommen neues Feature: Unsplash/Frank Albrecht
  • Autofahrer begeistert: Das passiert 2023 mit Autoreifen: Michelin
26 8

Jetzt weiterlesen

E-Autos verboten: Brandgefahr sorgt hier für Verbannung
Mit dem Elektroauto bis zum Ziel zu kommen, ist nicht mehr überall uneingeschränkt möglich. Denn ab sofort sind E-Autos an Bord von einigen Fähren, die auf der berühmten Postschiffroute unterwegs sind strikt verboten.

Deine Technik. Deine Meinung.

26 KOMMENTARE

  1. Max

    Ein lustloser Reifen… herrlich XD

    Antwort
  2. Reiner

    meine Meinung wäre wäre 30 Jahre Auto fährt und er möchte den motorradführerschein machen dass er wieder eine ganz neue Prüfung ablegen muss eine theoretisch es hat sich doch nichts geändert warum muss das so sein viele wollen auch mal ein großes Motorrad fahren

    Antwort
    • Frank Meier

      „Reiner 14. Januar 2023 at 13:33
      meine Meinung wäre wäre 30 Jahre Auto fährt und er möchte den motorradführerschein machen dass er wieder eine ganz neue Prüfung ablegen muss eine theoretisch es hat sich doch nichts geändert warum muss das so sein viele wollen auch mal ein großes Motorrad fahren“

      wäre, wäre, Fahrradkette. Oder nee: Zeichensetzung wäre wäre gut.

      Antwort
  3. Enel

    Toll, ich wollte schon immer einen lustlosen Reifen haben!

    Antwort
  4. Hermann Bayer

    Hoffentlich hat sich Michelin nicht ein Eigentor bei der Vorstellung ihres lustlosen 😆😅🤣😂 Reifens geschossenen. Denn wer fährt schon gerne mit gleich 4 lustlosen Reifen durch die Gegend🤔.
    Danke für diesen schönen Schreibfehler!

    Antwort
  5. Thomas

    „lustloser Reifen“… Ein sehr schöner Verschreiber 😉

    Antwort
  6. Tomtom

    Lustlose Reifen?

    Antwort
  7. FP

    Lustloser Reifen 😜
    Die Technik ist bei weitem nicht serienreif für PKW
    Ein Image Test mit Fahrzeugen im Stop and Go Verkehr in Singapur mit marginalen Höchstgeschwindigkeit ist nett und bringt Mefienpräsenz
    Auf einer nassen Autobahn, in einer Kurve oder einer kurvenreichen Landstraße wird die Angelegenheit schon spannender

    Antwort
  8. Bernd

    Heürrlicher Tippfehler…

    Es wird also bald ein lustloser Reifen vorgestellt… 😉

    Antwort
  9. Ralf

    …ich möchte auch so einen lustlosen Reifen…😅lest ihr ab und zu auch das was ihr da schreibt ???

    Antwort
  10. Guido

    Ein „lustloser“ Reifen, interessant! 😀

    Antwort
    • Blasius Kawalkowski inside digital Team

      😂 jetzt hat er Lust. Aber weiterhin keine Luft.

      Antwort
  11. Böser Bösewicht

    Wo ist die Textstelle mit dem lustlosen Reifen? Ich hätte auch gern mit gelacht…

    Antwort
  12. Rolf

    Es kommt immer auf den Preiss an was so ein Satz kostet

    Antwort
  13. Steelcomamder

    Ab lustlos oder luftlos is doch egal diese Technik ist ni neu 😂 hab schon Seidt mehren Jahren so ein Rad auf der Schubkarre 😂 is typisch Großkonzerne, Technik die es schon gibt erstmal hypen 😂 Hauptsache da ist ein Satz dann billiger als bei herkömmlichen 😀👍🏻

    Antwort
  14. Kakpratze

    ja und warum muss ich nicht mehr an die Tankstelle. darum ging es doch in dem Artikel. kein nachfüllen von Luft

    Antwort
  15. Mich

    das ist das Ergebnis der Autokorrektur sonst nichts

    Antwort
  16. MeisterYeti

    Schöne Werbung für Michelin. Bestimmt gut bezahlt worden. Kurze Anmerkung. Reifen haben sich seit 20 Jahren immens Verändert, andere Hersteller haben bereits in den 80er Jahren Reifen entwickelt die ohne Luft fahren können, nennen sich Runflat Reifen.
    Ein wenig mehr Recherche hätte diesem Artikel gut getan

    Antwort
    • Dremml

      Da haben Sie aber das Prinzip nicht ganz verstanden oder?

      Antwort
  17. Matze

    luftlos, lustlos, haltbar oder nicht, wassn mit Performance,fahrcomfort, wintertauglichkeit ???

    Antwort
  18. Manuela

    Jetzt habe ich mich aber sehr amüsiert.“ Lustlose „Reifen :)Gibt es auch Motorrad Reifen?@
    Frank Meier und Reiner .Der Motorrad Schein ist mega teuer .An der Prüfung hat sich auch nichts geändert.

    Antwort
  19. BARBARELLA

    Denken wir uns mal die schlechte Autokorrektur weg und bleiben wir bei der Sache.Es mag schon sein, dass die Autoreifen besser werden, aber dann sollte man sich auch mit den Stossdämpferherstellern zusammenreden. Nur mit besseren Reifen ist noch nichts gewonnen, bei den teilweise schlechten Fahrbahnen mit vielen Schlaglöchern. Denn auch die Gemeinden in Österreich haben anscheinend kein
    Geld mehr um die Straßen zu erneuern. Wo Du hinschaust am Land überall die schlimm geflickten und löchrigen Strassen! Zumindest in der Steiermark!

    Antwort
  20. Gerd

    Meister Yedy wie kommst du auf solch eine Schnapsidee? Ranflat Reifen wurden entwickelt als Sicherheitsreifen.Wenn man eine Reifenpanne während der Fahrt erleidet kann man mit verminderter Geschwindigkeit bis zur nächsten Werkstatt fahren. So wie sie schreiben ist es lebensgefährlich.

    Antwort
  21. Ich Bins

    „Neu erfunden“ ist vielleicht ein wenig zu hoch gegriffen. Einerseits, weil Michelin das prinzipielle Konzept bereits 2005 unter dem ursprünglichen Namen „Tweel“ erstmals vorgestellt hat: siehe https://reifenpresse.de/2005/01/10/michelin-zeigt-innovatives-reifenkonzept/. Andererseits startet jetzt lediglich ein Pilotversuch mit 50 Fahrzeugen – von da bis hin zu einer breiten Marktdurchdringung ist es noch ein weiter Weg. Schließlich würde das Ganze letztlich eine Abkehr vom bisherigen Rad-Reifen-Konzept bedeuten bzw. zumindest ein zweites System parallel zum bis dato etablierten. So etwas dürfte sich meiner persönlichen Meinng nach also nur schwer durchsetzen.

    Antwort
  22. Thomas

    gibts schon längere zeit front loader haben die auf baustellen

    Antwort
  23. Ich

    luftloser reifen schön und gut…..war ist mit dem Dreck der sich in den lamellen ansammelt,sollte bestimmt eine schöne Rüttelpartie am lenkrad werden,wenn die Räder eine unwucht haben,welches nicht alles mit der Gravitation behoben werden kann.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein