AirTags: So groß und teuer sollen Apples Schlüsselfinder werden

2 Minuten
Die Gerüchte rund um Apples AirTags reißen nicht ab. Ein neuer Bericht nennt nun Dimensionen und angeblichen Preis der Schlüsselfinder, die den altbekannten Tile-Trackern möglicherweise schon bald Konkurrenz machen könnten.
Schlüsselbund mit Tile Tracker
Die Tracker von Tile könnten schon bald von Apple Konkurrenz bekommenBildquelle: Holger Eilhard / inside digital

Seit vielen Monaten gibt es mittlerweile Berichte, dass Apple die sogenannten AirTags vorstellen wird. Diese sollen dabei helfen, den Schlüsselbund, Rucksack oder sonstige Gepäckstücke im Fall der Fälle wiederzufinden. In einem neuen Video von EverythingApplePro nennt Filip Koroy in Zusammenarbeit mit Max Weinbach weitere angebliche Details der kleinen Chips.

Apple AirTags: Preise und Maße

Die neuen Details drehen sich vor allem um die Größe der AirTags sowie deren Preis. So sollen Apples runde Schlüsselfinder 32×6 mm messen. Zum Vergleich: Die ebenfalls runden Tile Sticker sind 27×7 mm groß, Samsungs Galaxy SmartTag messen 39×10 mm.

Frühere Leaks zeigten einen weißen Chip, der auf einer Seite mit einem Apple-Logo versehen ist. Als weiteres Zubehör soll es beispielsweise kleine Schlüsselanhänger geben, mit denen man die AirTags mit dem Schlüsselbund verbinden kann. Hinweise zu den AirTags wurden zuletzt wieder in aktuellen Beta-Versionen von iOS gefunden.

Preislich sollen die AirTags Apple-typisch über den vergleichbaren Produkten der Konkurrenz liegen. Laut den jüngsten Informationen will Apple angeblich 39 US-Dollar für einen AirTag verlangen. Ein einzelner Tile Sticker kostet in den USA rund 24 US-Dollar, während Samsungs Modell regulär knapp 30 US-Dollar kostet.

Gerüchte zur Vorstellung

Der neue Bericht beinhaltet auch Gerüchte zur angeblichen Vorstellung. Wie in früheren Meldungen zu lesen war, soll Apple eine Präsentation in der nahen Zukunft planen. Dabei könnte es sich etwa um ein Event handeln.

Weinbach erwartet, dass Produkte in den Kategorien Tablet, Wearable und Zubehör vorgestellt werden. Während die AirTags unter Zubehör fallen, würde das erwartete iPad Pro zu den Tablets gehören. Zu den Wearables könnten neue Armbänder für die Apple Watch in neuen Farben gehören. Apple aktualisiert die Kollektion seiner Smartwatch-Bänder mehrmals im Jahr, aktuell wird es Zeit für das Frühjahrsupdate.

Bildquellen

  • Schlüsselbund mit Tile Tracker: Holger Eilhard
Ein Mann hält iPhone 12 Pro Max und iPhone 12 Mini zum Vergleich in der Hand
iPhone 14: Apple plant Abschied von diesem Smartphone
Nach vielen Negativschlagzeilen soll das kleinste iPhone schon im Jahr 2022 wieder auf dem Abstellgleis landen. Ein iPhone 14 mini wird es laut aktuellen Berichten des Apple-Analysten Ming-Chi Kuo nämlich nicht mehr geben.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL