Xiaomi 12T Pro im Test: Besser als die Flaggschiff-Smartphones?

7 Minuten
Höhere Leistung für weniger Geld: Das Xiaomi 12T Pro ist das neuste Budget-Flaggschiff von Xiaomi. Wir haben das Smartphone mit Top-Prozessor und 200-Megapixel-Kamera getestet und zeigen dir, ob sich der Kauf lohnt.
Die Rückseite des Xiaomi 12T Pro im Test
Xiaomi 12T Pro im Test: Besser als die Flaggschiff-Smartphones?Bildquelle: Timo Brauer / inside digital

Xiaomis T-Reihe lässt sich am ehesten als Budget-Flaggschiff bezeichnen. Rund ein halbes Jahr nach Release der Top-Smartphones bringt Xiaomi mit den T-Modellen günstigere Varianten seiner Flaggschiffe auf den Markt. So steckt auch im Xiaomi 12T Pro der aktuelle Snapdragon 8+ Gen 1 – also der leistungsstärkste Android-Prozessor auf dem Markt. Verzichten muss man hingegen auf fast nichts. Ist das Xiaomi 12T Pro also der bessere Deal?

Xiaomi 12T Pro: Erstklassiger Ersteindruck

Direkt beim Ersten in die Hand nehmen fällt uns auf: Xiaomi hat das Äußere des Xiaomi 12T Pro massiv überarbeitet. War das 11T Pro noch ein echter „Plastikbomber“ mit glänzender Kunststoff-Rückseite, kommt das neue 12T Pro deutlich hochwertiger daher – trotz gleichem Preis.

So bietet das Smartphone eine matte Glas-Rückseite mit einem ebenfalls matt gehaltenen Kunststoff-Rahmen. Durch diese Kombination wirkt das Smartphone nicht nur viel hochwertiger in der Hand, sondern wird auch beim Design der Oberklasse-Ausstattung gerecht. Mit seinem 6,67 Zoll großem Bildschirm ist das 12T Pro zwar nicht kompakt, liegt aber mit seiner abgerundeten Rückseite dennoch gut in der Hand.

Erstmals stattet Xiaomi sein neues Smartphone auch mit einem IP-Rating aus. Mit IP53 ist das Xiaomi 12T Pro zwar nicht komplett wasserdicht, sollte jedoch kurze Berührungen mit Wasser mühelos überstehen.

Stereo-Lautsprecher und Fingerabdrucksensor

Unter dem Display ist ein Fingerabdrucksensor untergebracht. Dieser entsperrt das Smartphone zuverlässig, hat jedoch bei der Geschwindigkeit im Vergleich zur Variante im Power-Button das Nachsehen.

Im Rahmen sind zwei Lautsprecher von Harman Kardon untergebracht. Hält man das Xiaomi 12T Pro im Querformat, ist so echter Stereo-Klang möglich. Qualitativ ist der Ton auf einem guten, wenn auch nicht überragenden Niveau und auf jeden Fall laut genug, um einen Raum zu beschallen.

Display: Flach statt Curved

Wenn du, wie ich, den gebogenen Displayrändern des Xiaomi 12 nichts abgewinnen kannst, kannst du dich beim Xiaomi 12T Pro freuen. Denn bei dem Budget-Flaggschiff verzichtet Xiaomi auf dieses umstrittene Feature. Das Display selbst ist hingegen ausgezeichnet. So kann das AMOLED-Panel mit einer schnellen 120 Hertz Bildwiederholrate, guten Blickwinkeln und realistischen Farben überzeugen.

Bei der Helligkeit messen wir einen Wert von leicht über 900 Nits. Das ist für den Alltag vollkommen ausreichend, den aktuellen Smartphones von Samsung oder Apple ist Xiaomi an dieser Stelle dennoch chancenlos unterlegen.

Ungewöhnlich ist die Auflösung von 1.220 x 2.712 Pixeln. Hierbei handelt es sich quasi um 1,5K, also einen Kompromiss aus Akku-sparendem Full-HD sowie knackscharfem 2K. Dieser ist in unseren Augen optimal gelungen. So wirkt das Display beim genauen Hinsehen nochmals schärfer als mit Full-HD, ohne einen negativen Einfluss auf die Akkulaufzeit zu haben.

Das Display des Xiaomi 12T Pro im Test
Das Display des Xiaomi 12T Pro im Test

Technische Daten: Hier steckt Flaggschiff drin

Bei der Leistung unter der Haube macht dem Xiaomi 12T Pro keiner etwas vor. So steckt mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 der aktuell leistungsstärkste Android-Prozessor in dem Smartphone. Zusammen mit den verbauten 8 Gigabyte RAM kommen wir so auf einen AnTuTu-Benchmark-Score von 1.039.014 Punkten – sowie eine erstklassige Performance im Alltag.

Als Speicherplatz für deine Daten stehen dir 256 Gigabyte zur Verfügung. Das ist großzügig und für 99 Prozent aller Nutzer mehr als genug. Solltest du jedoch mehr benötigen, musst du zwangsläufig zu einem anderen Modell greifen. Denn eine größere Speichervariante oder die Möglichkeit zur Speichererweiterung gibt es leider nicht.

MIUI 13 und Android 12 zum Start

Xiaomi verkauft das Xiaomi 12T Pro mit Android 12 und dem eigenen Software-Überzug „MIUI“. Dieser ist schick designt und unterscheidet sich optisch stark vom „Standard-Android“. Viele nette Animationen lockern das System auf und zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten bieten Raum zur Personalisierung. Ein kleines Ärgernis stellen hingegen die zahlreichen vorinstallierten Werbe-Apps dar. Bei einem Smartphone in dieser Preisklasse erwartet man nicht, dass fast 20 zusätzliche Apps wie Spiele, Shopping-Apps und mehr bereits installiert sind. Zum Glücke lassen sich diese jedoch mit jeweils zwei Fingertipps mühelos deinstallieren.

Software-Updates sind bei Xiaomi ein komplexes Thema. So entwickelt der Hersteller die MIUI-Oberfläche unabhängig von der Android-Version. Dabei werden ältere Geräte schnell vergessen. So hat der gerade einmal zwei Jahre alte Vorgänger, das Xiaomi 10T Pro, dieses Jahr noch kein einziges Update gesehen. Auch nicht die essenziellen Sicherheitsupdates.

Beim Xiaomi 12T Pro verspricht man jedoch Besserung, und stattet das Smartphone mit einer Update-Garantie aus. So soll es drei Jahre Android-Updates und vier Jahre Sicherheitsupdates geben. Bisher funktioniert dies. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Tests ist das aktuellste Sicherheitsupdate verfügbar. Auch das „normale“ Xiaomi 12 bekommt jeden Monat zuverlässig seine Sicherheitsupdates.

MIUI 13 auf dem Xiaomi 12T Pro
MIUI 13 auf dem Xiaomi 12T Pro

200-Megapixel-Kamera des Xiaomi 12T Pro im Test

Beim Xiaomi 12T Pro verbaut der Hersteller einen neuen Kamerasensor mit unglaublichen 200 Megapixeln. Jedoch sagt die Auflösung nicht viel über die eigentliche Qualität aus. Standardmäßig kommt hingegen ein 16-zu-1-Pixel-Binning zum Einsatz, sodass Fotos mit 12,5 Megapixeln entstehen. Auf Wunsch kannst du in der Software jedoch einen 50- oder 200-Megapixel-Modus einschalten.

Im Test überzeugt die 200-Megapixel-Kamera mit einem hohen Detailgrad und guter Bildschärfe. Zudem werden die Farben realitätsnah eingefangen. Dabei hat die hohe Auflösung einen weiteren Vorteil. Beim digitalen Zoomen entstehen weiterhin Fotos mit 12,5 Megapixeln Auflösung, sodass man sein Motiv auch digital 2- bis 3-fach heranholen kann. Dank der optischen Bildstabilisierung gelingen auch bei Nacht mit etwas Geschick ansehnliche Fotos.

Die anderen beiden Kameras sind hingegen unterdurchschnittlich und dem Preisbereich nicht angemessen. So bietet die Ultraweitwinkel-Kamera gerade einmal 8 Megapixel und kann sowohl bei Schärfe als auch bei der Farbdarstellung nicht überzeugen. Hier bieten selbst nicht einmal halb so teure Smartphones wie das Samsung Galaxy A53 eine bessere Qualität. Dasselbe gilt auch für den 2 Megapixel Makro-Sensor.

Super schnell aufgeladen

Ein weiteres, technisches Highlight neben der hohen Auflösung ist die hohe Ladegeschwindigkeit. Eine komplette Ladung von 0 bis 100 Prozent dauerte im Test gerade einmal 24 Minuten. Im Normalfall hängt man also nie mehr als eine Viertelstunde pro Tag am Ladekabel. Zumindest, wenn man den mitgelieferten Originalstecker verwendet, da Xiaomi auf eine proprietäre Ladetechnik setzt.

Dabei ist häufiges Aufladen mit dem Xiaomi 12T Pro gar nicht notwendig. Im Benchmark kommen wir auf eine Laufzeit von 12 Stunden und 24 Minuten und auch im Alltag kann das Smartphone mit einer überdurchschnittlich guten Laufzeit glänzen – trotz höherer Auflösung und eingeschaltetem 120 Hertz Bildschirm.

Fazit: Ist das Xiaomi 12T Pro der bessere Deal?

Nach vier Wochen mit dem Xiaomi 12T Pro im Test hinterlässt das Smartphone einen guten Eindruck. Die Verarbeitung ist erstklassig und auch die Performance auf höchstem Flaggschiff-Niveau. Der Bildschirm ist zwar nicht ganz so hell wie beim „normalen“ Modell ohne T, für mich überwiegen jedoch die flachen Bildschirmränder gegenüber dem teureren, gebogenen Modell.

Gespart hat Xiaomi beim 12T Pro vor allem an der Kamera. Auch wenn es durch den 200-Megapixel-Sensor auf dem Datenblatt nicht danach aussieht, ist das Xiaomi 12T Pro dem normalen Xiaomi 12 Pro deutlich unterlegen. Insbesondere bei Zoom- und Ultraweitwinkel-Aufnahmen. Bei der Akkulaufzeit liegt das T-Modell hingegen sichtbar vorn. So ist der Akku größer und der neuere Prozessor stromsparender.

Insgesamt ist das Xiaomi 12T Pro ein gelungenes Budget-Flaggschiff von Xiaomi. Lediglich Fotografie-Fans sind mit einem Galaxy S22 Plus oder Pixel 7 Pro besser aufgehoben. Für alle anderen ist das Xiaomi 12T Pro mit seinem schicken Design, schönen Display und einer erstklassigen Akkulaufzeit durchaus einen Blick wert.

Xiaomi 12T Pro Testsiegel mit 4 von 5 Sternen

Hardware-Wertung im Detail

  • Gehäuse: 4 von 5 Sternen
  • Display: 4 von 5 Sternen
  • Ausstattung: 3 von 5 Sternen
  • Kamera: 4 von 5 Sternen
  • Software: 4,5 von 5 Sternen
  • Akku: 4,5 von 5 Sternen

Pros des Xiaomi 12T Pro im Test

  • flaches 120 Hertz AMOLED-Display
  • erstklassige Verarbeitung
  • gute Stereo-Lautsprecher
  • extrem schnelles Ladetempo
  • top Performance

Contras des Xiaomi 12T Pro im Test

  • Zusatzkameras können nicht überzeugen
  • keine Möglichkeit zur Speichererweiterung

Deine Technik. Deine Meinung.

5 KOMMENTARE

  1. Arne

    Warum testet keiner den Empfang ?
    Wenn mein Sitznachbar noch telefoniert oder im Internet surft und ich daneben Sitze und bei meinem Handy tut sich nichts.

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Das ist ein guter Punkt. Wir verzichten bei unseren Tests bewusst darauf, da der Empfang sich je nach Mobilfunkanbieter und Ort unterscheidet. Wenn es bei einem Gerät grundsätzliche Probleme mit dem Empfang gibt, weisen wir im Test jedoch darauf hin.

      Antwort
    • Sylvia

      Beim Empfang kann ich das nur bestätigen. Ich habe zwei Karten im Handy. Beide sollen eigentlich Vodafone sein, aber bei unterschiedlichen Anbietern. Die eine Karte hängt der anderen oft deutlich hinterher. Warum auch immer. Und wir haben bei uns zu Hause gleich einen Sendemast um die Ecke, so dass es daran nicht liegen kann.

      Antwort
  2. Holzbub

    Und wahrscheinlich wieder kein 16 zu 9 Format der Kamera.

    Antwort
  3. Thorsten R

    Hab seit einer Woche das Xiaomi 12T Pro, seit über 10Jahre bin ich von Samsung nach Xiaomi gewechselt und kann es bis jetzt nicht bereuen zu meinen Vorrednern zb Holzbub 16zu9 kann man beim 12TPro auswählen, Akku ist absolut Weltklasse bekomme ihn an einem Tag nicht Leer trotz vieler Telefonate und Online aktivitäten. Noch einen Plus Punkt gegenüber zb Samsung S20Fe ist der Empfang selbe Karte gleicher Vertrag besseren Empfang und die Gespräche sind sauberer deutlicher im Klangbild.

    Ich würde es wieder Kaufen und kann es auch nur Weiterempfehlen.

    MFG Thorsten

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein