Kopfhörer mit Joystick im Test: So gut sind die Teufel Real Blue NC

5 Minuten
Kopfhörer gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Neben vielen No-Name-Produkten, die Amazon und Co. fluten, gibt es aber auch Traditionshersteller, die Hi-Fi-Modelle für wenig Geld in den Handel bringen. Dazu gehört auch Teufel und dieser Over-Ear-Kopfhörer.
Kopfhörer mit Joystick im Test: So gut sind die Teufel Real Blue NC
Kopfhörer mit Joystick im Test: So gut sind die Teufel Real Blue NCBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Wer Wert auf guten Klang legt, dem kommt bei Lautsprechern, Hi-Fi-Systemen und Kopfhörern unweigerlich die Marke Teufel in den Kopf. Das Berliner Unternehmen verkauft aber nicht nur hochpreisige Produkte. Viele preisgekrönte Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer sind erschwinglich. So wie der Kopfhörer Teufel Real Blue NC. Ihn gibt es schon für 150 Euro. Dabei soll er nicht nur mit Hi-Fi-Klang, ANC und einer langen Akkulaufzeit überzeugen. Er bringt noch eine Besonderheit mit, die es bei anderen Kopfhörern nicht gibt.

Design und Bedienung der Kopfhörer

Geht es ums Design, wird dem Teufel Real Blue NC nicht unbedingt der Preis für die schönsten Kopfhörer der Welt verliehen. Doch Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Was jemand für klobig und unförmig hält, gefällt jemand anderem. So lässt sich das Aussehen von Dingen nicht immer ganz einfach bewerten. Schließlich gab es auch Menschen, die den Fiat Multipla gekauft haben. Zum Design gehört aber auch die Bedienung. Und hier haben die Teufel Real Blue NC einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Over-Ear-Modellen.

Das Design ist Geschmackssache, der Joystick am rechten Ohrhörer eine tolle Erfindung
Das Design ist Geschmackssache, der Joystick am rechten Ohrhörer eine tolle Erfindung

Während man bei vielen anderen Kopfhörern die Tasten erfühlen und dann auch noch die richtige finden muss, um etwa die Lautstärke zu verändern oder die Musik anzuhalten, hat sich Teufel etwas Besonderes einfallen lassen. Per Joystick lässt sich hier alles regeln. Mit Bewegungen zu allen Seiten und durchs Drücken des Joysticks lassen sich Musik und Lautstärke steuern sowie Anrufe annehmen. Hinzu kommt eine weitere Taste, mit der man zwischen ANC und Durchgangsmodus umschalten oder beides ausschalten kann. Die Bedienung ist also äußerst einfach.

Tragekomfort der Teufel Real Blue NC

Wer Kopfhörer kauft, will sie nicht für die Länge eines Songs auf die Murmel setzen. Eine einstündige Platte muss hier schon drin sein. Heute tragen viele im Büro oder Homeoffice Kopfhörer sogar noch deutlich länger. Mit dem Teufel Real Blue NC kein Problem. Er drückt nicht und die Ohrpolster sollten in den meisten Fällen ausreichend Platz bieten, um die Lauscher komplett zu umschließen. Es gibt zwar Modelle wie die Sennheiser Momentum 4 (hier im Test), die sich noch angenehmer an den Kopf schmiegen und leichter wirken. Sie kosten dann aber auch schnell doppelt so viel.

Geheimtipp: Diese Kopfhörer mit ANC beeindrucken mit gewaltigem Klang und kosten jetzt nur 80 Euro

Klang und ANC der Kopfhörer

Von einem Over-Ear-Kopfhörer erwartet man, dass man ihn aufsetzt, seinen Lieblingssong einlegt und diesen genießen kann. Hört man dann noch Details heraus, die man mit dem alten Kopfhörer nicht gehört hat, war es eine gute Investition. Und genau das ist bei den Teufel Real Blue NC der Fall. Sie sind einerseits zwar warm abgestimmt und liefern einen Teufel-typischen kräftigen Bass. Dennoch ist der Klang auch direkt und die Höhen sauber. Leise Details sind ebenso hörbar wie eine räumliche Trennung von Instrumenten. Man hat nicht da Bedürfnis, am Equalizer zu drehen, sondern freut sich über den dynamischen und harmonischen Klang. Wer trotzdem an den EQ-Reglern herumschieben will, kann das in der Teufel-App machen.

Genialer Trick: So wird der Klang deiner Kopfhörer deutlich besser

Geht es darum, sich komplett vom Lärm der Welt zu isolieren, kommt man an Kopfhörer-Modellen wie den bereits erwähnten Momentum 4 oder den Sony WH-1000XM4 nicht herum. Doch, auch das Active Noise Cancelling (ANC) der nur halb so teuren Teufel Real Blue NC ist ziemlich effektiv. Einen Staubsauger oder das Flugzeuggeräusch komplett zu ignorieren schaffen die Kopfhörer zwar nicht. Doch mit eingeschalteter Musik bleibt nicht mehr viel davon übrig.

Angenehm zu tragen und guter Klang: So müssen Kopfhörer sein.
Angenehm zu tragen und guter Klang: So müssen Kopfhörer sein.

Der Transparenzmodus, bei dem Umgebungsgeräusche verstärkt werden, wirkt natürlich, nicht übertrieben und funktioniert prima. So mancher Kopfhörer hat hier Schwierigkeiten, bei laufender Musik die Außenwelt so zu verstärken, dass man trotzdem jede Durchsage am Bahnhof und die Kollegen im Büro versteht, ohne sie zu pausieren. Hier haben die Teufel Real Blue NC kein Problem.

Akkulaufzeit und Zubehör

Teufel gibt als maximale Spielzeit 55 Stunden an. Das jedoch ohne ANC. Schaltet man die Geräuschunterdrückung an, sollen es immerhin noch 41 Stunden sein. Diese Werte sind nicht aus der Luft gegriffen und spiegel sich in der Praxis wieder. Und sollte doch mal der Saft ausgehen, lassen sich die Kopfhörer auch passiv weiterbetreiben. Einfach das mitgelieferte, stoffummantelte Klinkenkabel einstecken und die Party kann weitergehen. Es gibt sogar Behauptungen, der Sound sei mit Kabel bei den Teufel Real Blue NC besser.

Das Case der Teufel Real Blue NC ist stabil uns wasserfest
Das Case der Teufel Real Blue NC ist stabil uns wasserfest

Neben dem Klinkenkabel samt Fernbedienung liegt auch ein USB-C-Ladekabel bei, mit dem sich die Kopfhörer wieder aufladen lassen. All das kommt in einem überaus stabilen und wasserfestem Case.

Teufel Real Blue NC im Test: das Fazit

Teufel Real Blue NC im Test

Warmer, satter und dynamischer Klang, ein effektives ANC und eine gute Akkulaufzeit: Mit dem Teufel Real Blue NC macht man nichts falsch. Vor allem nicht zum Preis von rund 150 Euro. Es gibt Kopfhörer, die in jeder Kategorie eine Schippe besser sind. Doch dann muss man schon fast das Doppelte ausgeben. Das Modell von Teufel hat zudem ein Alleinstellungsmerkmal: Die Bedienung der Kopfhörer erfolgt über einen Joystick. Das ist einfach und zugleich genial.

Bildquellen

  • Das Design ist Geschmackssache, der Joystick am rechten Ohrhörer eine tolle Erfindung: Blasius Kawalkowski / inside digital
  • Angenehm zu tragen und guter Klang: So müssen Kopfhörer sein.: Blasius Kawalkowski / inside digital
  • Das Case der Teufel Real Blue NC ist stabil uns wasserfest: Blasius Kawalkowski / inside digital
  • Die richtigen Over-Ear-Kopfhörer finden: Das solltest du vor dem Kauf wissen: Blasius Kawalkowski / inside digital
  • Kopfhörer mit Joystick im Test: So gut sind die Teufel Real Blue NC: Blasius Kawalkowski / inside digital

Jetzt weiterlesen

Starker Sound und tolles Design: Ist das jetzt schon der beste Bluetooth-Lautsprecher 2023?
In dieser Woche hat Marshall seinen neuen mobilen Bluetooth-Lautsprecher Middleton vorgestellt. Er schlägt die Brücke zwischen den Winzlingen im Portfolio und dem Kilburn. Doch kann das klappen? Wir haben uns den Neuzugang angeschaut.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. PS

    Bei allem dabei, nur das ANC ist enttäuschend. Habe das Modell und ob es ANC an oder aus, die Hauptwirkung kommt vom geschlossenen Ohrhörer. Da funktioniert mein In Ear Sony deutlich besser. Hätte ich nicht erwartet, dass es da so Unterschiede gibt…

    Antwort
  2. JottWee

    Joystick ist doch von Marshall kopiert, gibt es dort schon seit vielen Jahren.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein