WhatsApp-Gruppen erstellen, verlassen, löschen & mehr – so geht’s

4 Minuten
Der wohl größte Vorteil des Kurznachrichtendiensts WhatsApp gegenüber der klassischen SMS sind WhatsApp-Gruppen. Sie erleichtern die Kommunikation mit mehreren Personen, die Bedienung ist allerdings nicht zwingend selbsterklärend. Das musst du zur Steuerung von WhatsApp-Gruppen wissen.
Alles rund um WhatsApp-Gruppen
WhatsApp GruppenBildquelle: HeikoAL / Pixabay

WhatsApp-Gruppen erstellen, nutzen, verlassen, löschen… Es existieren zahlreiche Verben, die an den Begriff „WhatsApp-Gruppen“ angeknüpft werden können. Und hinter jedem verbirgt sich die Frage: Äh, und wie mach‘ ich das jetzt? Genau solche Fragen werden in diesem Artikel ausführlich thematisiert und beantwortet – am Beispiel der Android-Version. Die Vorgehensweise bei der iOS-Variante weicht im Großen und Ganzen allerdings nur gering ab, sodass die Erklärungen sowohl für Android- als auch für Apple-Nutzer geeignet sind.

WhatsApp-Gruppen erstellen

Fangen wir mal chronologisch an: Logisch, dass eine WhatsApp-Gruppe zuerst erstellt werden muss, bevor man diese nutzen kann. Dazu müssen lediglich das Dreipunkte-Menü und anschließend der Reiter „Neue Gruppe“ angewählt werden. Es öffnet sich ein Fenster mit deinen Kontakten. Du wählst hier diese aus, die der Gruppe beitreten sollen. Nachdem du mindestens einen Kontakt ausgewählt und unten auf den grünen Pfeil geklickt hast, fordert dich WhatsApp im nächsten Fenster auf, einen Gruppenbetreff einzugeben und optional ein Gruppenbild hochzuladen. Schon hast du die neue WhatsApp-Gruppe erstellt.

Mitglieder zur Gruppe einladen

Nun besteht die Möglichkeit, weitere Nutzer zur WhatsApp-Gruppe hinzuzufügen. Dabei gibt es zwei Varianten: Zunächst kannst du in der Gruppe auf das Dreipunkt-Menü und „Gruppeninfo“ klicken. Nun findet sich im unteren Bereich der Schriftzug „Teilnehmer hinzufügen“.

Darunter befindet sich allerdings ein weiterer Schriftzug, der mindestens ebenso interessant ist: „Mit Link einladen“. Hier ist der Name Programm. Im nächsten Fenster lässt WhatsApp dich einen Link oder QR-Code erstellen, mit dem jeder Nutzer der WhatsApp-Gruppe beitreten kann. Variante zwei ist besonders einfach, doch sie birgt auch Gefahren. Jeder kann den WhatsApp-Gruppen-Link weiterleiten – folglich kann auch jeder der WhatsApp-Gruppe beitreten. Wenn du das nicht möchtest, kannst du den Einladungs-Link im selben Menü zurücksetzen.

Einladungen zu WhatsApp-Gruppen ablehnen

Nun gibt es da noch die andere Seite der Medaille. Wenn du ein WhatsApp-Konto hast, kannst du von jedem zu einer WhatsApp-Gruppe hinzugefügt werden – beziehungsweise du konntest es. Seit Ende 2019 gibt es nämlich eine Funktion, mit deren Hilfe du solche Einladungen auch blockieren kannst. Zu finden ist besagtes Feature in den Einstellungen unter Account > Datenschutz > Gruppen. Dort kannst du wählen, ob jeder, deine Kontakte oder nur gewisse Personen das Recht erhalten sollen, dich zu einer WhatsApp-Gruppen hinzuzufügen.

Deine Gruppenadmin-Herrschaft

Wenn du die WhatsApp-Gruppe selbst erstellt hast, giltst du als Gruppenadmin. In diesem Fall hast du die Möglichkeit, im Fenster „Gruppeninfos“ bestimmte Gruppeneinstellungen zu ändern. Insbesondere lässt sich hier festlegen, wer den Betreff, das Bild und die Beschreibung der Gruppe ändern darf – entweder alle Teilnehmer oder nur Admins. Zudem kannst du aussuchen, ob alle oder nur Admins Nachrichten an die Gruppe senden dürfen. Auch ist es möglich, anderen den Gruppenadmin-Status zu geben oder zu entziehen – nur der Gruppengründer ist unantastbar.

WhatsApp-Gruppe verlassen

Manchmal lebt man sich auseinander und will eine WhatsApp-Gruppe verlassen. Auch das ist kinderleicht, wenn man weiß, wie es geht. Dazu musst du zunächst die entfremdete WhatsApp-Gruppe aufrufen und im Dreipunkt-Menü abermals auf „Gruppeninfo“ klicken (das geht auch per Klick auf den Gruppenbetreff). Anschließend findet sich im unteren Bereich der Button „Gruppe verlassen“. Im nächsten Fenster kannst du die Scheidungspapiere dann mit einem Klick auf „Verlassen“ unterschreiben oder aber die Gruppe einfach stummschalten.

WhatsApp-Gruppe löschen

Nun hast du die Gruppe verlassen, doch sie wird dir nach wie vor angezeigt. Die Lösung ist einfach: löschen. Dazu müssen mal wieder die Gruppeninfos aufgerufen werden. Nun finden sich hier lediglich die Buttons „Gruppe löschen“ und „Gruppe melden“. Allerdings ist an dieser Stelle Vorsicht geboten, denn im nächsten Fenster fragt der Instant-Messaging-Dienst dich, ob du auch die Medien aus diesem WhatsApp-Chat löschen möchtest. Ein weiterer Klick und die WhatsApp-Gruppe ist nicht mehr.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen