WhatsApp: Gruppen-Einladungen mit neuer Funktion blockieren

2 Minuten
Vor knapp sieben Monaten hat WhatsApp ein neues Gruppen-Feature vorgestellt, das „in den kommenden Wochen“ weltweit verfügbar sein sollte. Bisher beschränkte sich das „weltweit“ allerdings lediglich auf Indien. Nun können auch andere WhatsApp-Nutzer in den Genuss der absoluten Kontrolle über die Gruppen-Einstellungen kommen.
Logo WhatsApp
Bildquelle: Facebook / WhatsApp

WhatsApp-Gruppen sind überaus praktisch. Mit Freunden kann man so schnell den nächsten Kneipen-Aufenthalt, mit der Familie die nächste Geburtstagsfeier und mit Arbeitskollegen kommende Termine planen. Bei einer solchen Anzahl an Gruppen, können die ständigen Benachrichtigungen jedoch auch nerven – insbesondere, wenn man gar nicht in der jeweiligen Gruppe sein will. Das kann man jedoch nicht immer selbst entscheiden, denn ein Jeder kann dich zu einer Gruppe hinzufügen. Und genau das soll die nagelneue Gruppen-Funktion verhindern.

WhatsApp: Gruppen-Feature ab sofort verfügbar

Zugänglich ist die neue Funktion zunächst lediglich Nutzern der WhatsApp-Beta-Software. Diese sollten ihre Programme auf die Versionen 2.19.110.20 (iOS) und 2.19.298 (Android) updaten. Dann sollte die besagte Funktion in den Gruppeneinstellungen erscheinen. Ist dies nicht der Fall, könnte eine Neuinstallation von WhatsApp helfen. Zuvor solltest du jedoch unbedingt ein Backup deiner Daten anlegen.

Neue WhatsApp-Gruppen-FunktionQuelle: Wabetainfo

Die Bedienung des neuen Gruppen-Feature ist überaus simpel: In den Gruppeneinstellungen finden sich nämlich nur drei Optionen: „jeder“, „meine Kontakte“ und „meine Kontakte außer…“. Bei der ersten Option kann dich nach wie vor jeder in eine Gruppe einladen. Option Zwei grenzt diese Möglichkeit dann auf die eigenen Kontakte ein. Als dritte Option konnte früher „niemand“ ausgewählt werden. Diese verwarf WhatsApp allerdings und setzte hingegen auf eine freie Auswahl. Hier kannst du explizit nur die Kontakte auswählen, die dich in eine Gruppe einladen dürfen. Alternativ kannst du den Unterpunkt „alle auswählen“ dazu nutzen, um dich komplett vor neuen Gruppen abzuschirmen.

Das neue Beta-Update wird ab sofort ausgerollt. Es kann also unter Umständen etwas dauern, bis die neue Gruppen-Funktion auch tatsächlich weltweit zugänglich ist. Mit etwas Glück wird das Feature bald darauf auch in die reguläre WhatsApp-Software einfließen.

Bildquellen:

  • Neue WhatsApp-Gruppen-Funktion: Wabetainfo
  • WhatsApp Logo: Facebook / WhatsApp
Samsung Galaxy A51: Render-Bilder und technische Daten
Neben der Flaggschiff Serie mit dem „S“ im Namen, hat der Hersteller Samsung auch eine weitere sehr beliebte Smartphone-Reihe: die A-Riege. Schon in nächster Zeit könnte diese um das Mittelklasse-Modell Galaxy A51 erweitert werden – denn in den vergangenen Tagen wurden die Gerüchtewellen zu einem Tsunami. Und auch eine Zertifizierung sowie Render-Bilder ließen sich schon blicken. Alle Infos zum kommenden Smartphone hier.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL