Autofahrer: 700 Euro Strafe und Führerschein weg, wenn du das machst

2 Minuten
Wer vergisst zu blinken, muss, wenn er erwischt wird, ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro zahlen. Für viele eher Larifari. Es gibt aber eine andere Ordnungswidrigkeit, für die es eine drakonische Strafe gibt. Nicht nur Autofahrer sind betroffen, sondern auch Fußgänger.
Autofahrer: 700 Euro Strafe und Führerschein weg, wenn du das machst
Autofahrer: 700 Euro Strafe und Führerschein weg, wenn du das machstBildquelle: Sanjeevan Satheeskumar / Unsplash

Seit gut zwei Jahren gelten neue Bußgelder im Straßenverkehr. Tempoverstöße etwa sind seitdem deutlich teurer. Und auch die Strafen fürs Falschparken und Halten in zweiter Reihe sind merklich gestiegen. Für zwei Verhaltensweisen müssen Autofahrer sogar ihren Führerschein abgeben. Zudem haben alle SUV- und Tesla-Fahrer ein Problem und wissen es oft gar nicht. Es droht sogar ein Bußgeld. Dieses ist aber bei Weitem nicht so hoch, wie das, was einem droht, wenn man den folgenden Fehler macht. Autofahrer sollten also aufpassen.

Wenn sich Autofahrer in Lebensgefahr begeben, werden sie bestraft

Jeder Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer dürfte wohl wissen, dass es lebensgefährlich ist, wenn man einen Bahnübergang überquert, an dem bereits die Schranken geschlossen sind. Und dennoch sieht man immer wieder Autofahrer, die noch schnell drüberfahren, während sich die Schranken bereits schließen. Und auch manch ungeduldiger Fußgänger und Radfahrer überquert den Bahnübergang, obwohl die Schranken bereits unten sind. Das ist nicht nur lebensgefährlich und dumm, sondern wird auch mit einer drakonischen Strafe belegt.

→ Heftige Strafe: Wer das vor einer roten Ampel macht, muss tief in die Tasche greifen

Autofahrer, die einen Bahnübergang trotz geschlossener Schranken überqueren, müssen mit einer heftigen Strafe rechnen. Während Fahrradfahrer und E-Biker vergleichsweise noch glimpflich davonkommen, muss man als Autofahrer 700 Euro Strafe zahlen. Doch das ist noch nicht alles. Zwei Punkte in Flensburg gibt es ebenso. Und der Führerschein ist für drei Monate weg. So sieht es die Straßenverkehrsordnung (StVO) vor.

Auch das ist verboten

Zudem ist es untersagt, an einem Bahnübergang zu überholen. Autofahrer, die das machen, müssen laut Bußgeldkatalog mit einer Strafe in Höhe von 70 Euro rechnen. Hinzu kommt: Nähert man sich einem Bahnübergang mit zu hoher Geschwindigkeit, werden ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig. Sind die Schranken unten, heißt es daher: Lieber warten statt Strafe und Leben zu riskieren.

Bildquellen

  • Parken: So trickst du das Ordnungsamt aus und sparst enorm viel Geld: Possessed Photography / Unsplash
  • Autofahrer: 700 Euro Strafe und Führerschein weg, wenn du das machst: Sanjeevan Satheeskumar / Unsplash

Jetzt weiterlesen

Großer Fehler: Wenn du nur ein langes Passwort setzt, dann hier
Kann ein einziger Fehler dafür sorgen, dass deine Finanzen Schaden nehmen, deine Identität gestohlen wird, deine Freunde glauben, du würdest ihnen Geld schulden, und sich die Staatsanwaltschaft für dich interessiert? Eindeutig; zumindest, wenn du hier nicht auf ein sicheres Passwort achtest.

Deine Technik. Deine Meinung.

48 KOMMENTARE

  1. Nutzerbild My2cents

    Und die soll ich dann bei einer Verfolgungsjagd die Polizei abschütteln wenn ich an einem Bahnübergang anhalte? Das erklärt einem keiner.

    Antwort
  2. Nutzerbild Micha oel

    wir leben nicht in einem Rechtsstaat. oder?ich selbst erlebt.wurde wegen angeblicher Fahrerflucht. vorverurteilt.diskrimniert nach dem Grundgesetz art.1.absatz.ohne Urteil hatte ich 8monate keine Fahrerlaubnis und vor allemberufsverbot.urteil vom Gericht. unschuldig. das ist recht.

    Antwort
  3. Nutzerbild Rainer Bandow

    Nun hat das Ordnungsamt nur ein Problem, das Orwig gibt es seit 2006 2007 nicht mehr es wurde gestrichen und Gesetze und Verordnungen die Gestrichen wurden Gelten nicht mehr. Das kann man Nachlesen im 2. Gesetzbuch

    Antwort
    • Nutzerbild Sally

      Moin!
      Sehr interessant Ihr Argument,
      bitte lassen Sie uns wissen wo genau sich diese Textstelle im
      2.Gesetzbuch befindet. MfG

      Antwort
  4. Nutzerbild Ich

    wer am meisten jammert, ist meist der schlimmste über was er jammert.

    Antwort
  5. Nutzerbild Seidel Christine

    Grundsätzlich bin ich dafür. Kommt nur darauf an,was getestet wird.Oft behindern die älteren Strassenbenutzer den Verkehr, weil sie zu unsicher und zu langsam sind.Fahren unter der erlaubte Geschwindigkeit,kennen nicht das Reißverschlusprinzip.

    Antwort
    • Nutzerbild Norbert Börger

      ja Christiane du hast ja Recht aber wie möchtest du es umsetzen? Gruß Norbert

      Antwort
    • Nutzerbild Thomas

      Es gibt auch jüngere Fahrer die nicht wissen was sie machen.Egal Ohrs auf der Autobahn ist oder normale Straßen. Natürlich gibt es unter den jüngeren Fahren die meinen die Straßen gehören ihnen..Man sollte aber nicht alles auf die älteren schieben.Schlimm ist es bewenden die Jugend unter Alkohol fahren .Ich glaube am Ende sind wir haben wir alle Fehler begangen.In solchen Situationen sollte man an den§ 1 der StVO sich erinnern .

      Antwort
  6. Nutzerbild T.Pfeifer

    Ich bin als Selbständiger morgens im Wechsel an 3 verschiedenen Zeiten unterwegs. Autofahrer 5:30 Uhr zur Frühschicht- flotte Fahrweise. 6:30 Uhr Handwerker usw. flotte Fahrweise. 7:30 bis 8:00 Uhr Beamte, Staatsangestellte usw. schlafende Fahrweise. Und das ganze, Abends nochmal. Werde seltenst von Rentnern und Baby an Bord-Fahrern aufgehalten.

    Antwort
  7. Nutzerbild FH19

    Wer Gesetzt überschreitet muss mit der Strafe rechnen, Drängen auf der Autobahn würde ich viel höher bestrafen, es gibt kein Recht auf schnell fahren, nicht einmal beim Formel 1 Rennen,

    Antwort
  8. Nutzerbild Bartels Karl-Heinz

    Es ist erschreckend, was Jüngere den Älteren zuschreiben. Nur nüchtern betrachtet muss ich als Älterer den Jüngeren die Unfälle finanzieren duch meine Vers.-Prämien, ihre Ungeduld und Drängelei ertragen, ohne auszurasten. Und wenn sie dann in Not geraten durch ihre Ungeduld, muss ich meine Erfahrungen und Weitsicht einsetzen, um Schlimmeres zu verhindern.
    Häufigkeit und Schwere von Unfällen und Verkehsvgehen sollten mit intensiven Fahrtrainingsverpflichtungen geahndet werden. Auch die Beschlagnahme und Verwertung der Tatwaffen Auto, Motorrad, Fahrrad sollten eingeführt werden.

    Antwort
  9. Nutzerbild Ronny

    Zum ersten. Es gibt Bahnübergange die nur eine Spur schließt. Demzufolge kann man theoretisch überfahren.
    Und in einen Rechtsstaat leben wir seid Jahren nicht mehr. Hier hat jeder Flüchtling mehr Rechte wie ein Deutscher.
    Den Reißverschluss Verkehr kennen auch viele andere nicht. Nicht nur die älteren.
    Verdammt ihr habt diese Regierung gewählt. Hört auf zu Jammern.
    Die da oben machen und beschießen uns sowieso. Wählen werden manipuliert. Gelder verschenkt an Leute die nie in unser System eingezahlt haben. Und es wird noch schlimmer.

    Antwort
    • Nutzerbild Andre Kersten

      Ständig dieses Gerede von “ Ihr habt die ja gewählt „.Unsinn, kaum ein normaler, arbeitender Bürger hat die gewählt. Das waren diverse Parteingehörige, Verblendete und die Masse an Jugendlichen, die von den staatlichen Institutionen und Medien entsprechend erzogen und beeinflusst worden sind und keinerlei Fachwissen und Erfahrung über Energiegewinnung, Energieverbrauch und Umweltverschmutzung besitzen. Aber auch die werden noch wach, nur ist es dann für Deutschland zu spät. Das Land geht den Bach hinunter, ist so gewollt von den Grünen.

      Antwort
    • Nutzerbild Christiana

      Super!!

      Antwort
    • Nutzerbild Sabine Winter

      super geschrieben total deine meinung

      Antwort
      • Nutzerbild Thomas

        Den Nagel auf den Kopf getroffen und es wird noch schlimmer.Wir werden behandelt wie in früheren Zeiten.Mann schreibt uns vor :was ,wo ,wer man machen soll und eine langsame Enteignung schleicht sich ein.

        Antwort
  10. Nutzerbild Marcel Firfas

    Christine…
    man darf die erlaubte Geschwindigkeit fahren, muss man aber nicht.
    Es kann viel dazu führen, diese nicht auszunutzen.
    Und hört alle mal auf immer bei anderen die Schuld zu suchen…kehrt vor Eurer Tür und reflektiert Euch.

    Antwort
  11. Nutzerbild Andreas

    Selten so einen geistigen Dünnschiss gelesen wie hier.
    Wer so denkt, dem sollte man die Fahrerlaubnis auf Lebenszeit entziehen.
    Die Straße ist kein Ort für eine Egotherapie… sucht euch dafür einen Therapeuten!
    Die geistige Reife zur Teilnahme am Straßenverkehr scheint hier niemand zu besitzen.
    Macht eine MPU… die scheint hier bei jedem angebracht!

    Antwort
  12. Nutzerbild Geog Sympelmann

    Unser Gangsterstaat kann sich nur noch mit Busgeldern helfen. Was für ein jammerlappenhaufen was da sitzt. Naja. man braucht ja geld um es ins Ausland zu verschenken.

    Antwort
  13. Nutzerbild Peter Neumann

    Man muss im Verkehr nicht immer die zugelassene Höchstgeschwindigkeit fahren.Der Verkehr fließt auch so – nur stressfreier.
    Aber die Generation höher,weiter und schneller begreift das nicht..Sind der Meinung sie müssten den anderen etwas vorfahren – zeigen wie gut sie sind–bis es kracht.Und dann sind natürlich die anderen schuld.

    Antwort
  14. Nutzerbild Schmied

    Schlimm ist nur, dass viele Bahnübergänge extra lang geschlossen bleiben, um die Autofahrer zu schikanieren und sie zu überzeugen, lieber mit dem Zug zu fahren. Bestraft irgend jemand auch diese Leute, die für die Schikanen verantwortlich sind ?

    Antwort
  15. Nutzerbild Kopfschütteln

    Anfangs dachte ich noch: Was für ein schwachsinniges Gesetz, welcher Mensch ist denn bitte so blöd und fährt über einen Bahnübergang, mit geschlossenen Schranken?
    Dann habe ich den Fehler gemacht, die Kommentare zu lesen und habe rasch meine Antwort gefunden!
    Jung gegen Alt, langsam gegen schnell und immer wieder dieses schwachsinnige Gelaber über Rechtsstaat und Flüchtlinge… Wunderlich, dass die Menschheit überhaupt Auto fahren kann.

    Antwort
  16. Nutzerbild Preissler Fritz

    In einem Rechtsstaat leben wir schon lange nicht mehr. Die Deutsche Bevòlkerung gehört schon noch besser abgezockt.Jeder Einwanderer hat mehr Rechte als ein Deutscher und bei den Deutschen ist der Autofahreranteil höher als bei den Einwanderern.
    Somit ist das fūr mich logisch und es wird noch schlimmer.
    Der Staat kassiert immer mehr hat kein Geld fūr Infrastruktur oder alles was uns deutsche betrifft…z.B.Rentenkasse leer…etc..aber fūrs Ausland und Flūchtlinge haben wirs!
    ohh jetzt bin ich ein Naxi

    Antwort
  17. Nutzerbild Rainer Kühne

    Es ist ein Jammer. Sie können weder schreiben noch sich ausdrücken. Aber maulen und meckern geht. Schämt Euch!

    Antwort
  18. Nutzerbild Petra

    Wer Fehler macht, zahlt! Am Bahnübergang wird nicht überholt und auch bei einer einseitigen Schranke, nicht drübergefahren…fertig!
    Und von wegen Christine…Alte sind die Schlimmen. 2/3 Unfälle sind von 18 – 60 verursacht und nicht von Älteren!
    Immer Schuld bei anderen suchen….das sind fast immer die schlimmsten, und sollten sich an der eigenen Nase packen! Macht das in anderen Ländern, da ist das Auto weg und x100 Euro Strafe fällig

    Antwort
  19. Nutzerbild Gröger

    alles raus was nicht hergehört und die strafen sind a Witz Scholz und Co weg wer die gewählt hat die haben einen schaden

    Antwort
  20. Nutzerbild Torsten

    Leute, jammert nicht. Haltet Euch einfach dran. Das ist es nicht Wert.

    Antwort
  21. Nutzerbild Michael Majert

    Ich persönlich finde das Jammern und Heulen und den Staat für das eigene Fehlverhalten die Schuld zu geben einfach nur zum Kotzen. was mich noch mehr ärgert sind die Deppen die über die Ausländer hetzen und behaupten das es ihnen alles gegeben wird und dem braven Deutschen nichts und das alles Geld der Arbeitenden Bevölkerung ins Ausland gegeben wird.
    Leute, Leute, Leute, fasst euch bitte mal an die eigene Nase. Das ist doch echt nicht zu fassen jedem und allen die Schuld zu geben für die eigene Blödheit. Es gibt nun mal Regeln die man zu befolgen hat und wenn man sich nicht dran hält dann muss man halt mit einer Strafe rechnen. Die meiner Meinung nach leider viel zu gering sind in Deutschland. Ohne Regeln geht es nun mal nicht. Das ganze Leben besteht aus Regeln. Wohin soll es denn führen ohne Regeln.

    Antwort
    • Nutzerbild Kurt

      Aber bitte für alle !!!

      Antwort
  22. Nutzerbild Ruby

    Oh ihr Deutschen Idioten

    Ihr seid ja dümmer als ein Pinkel Fetzen (jetzt sind 70% ausgestiegen aber nicht aus dem Auto 😂😂)

    Antwort
  23. Nutzerbild Roland H.

    Ganz einfach….an die Regeln halten zum Schutz des eigenen Lebens und dem der anderen Verkehrsteilnehmer. Es ist kein schöner Anblick und Arbeit einen zerfetzten menschlichen Körper zu bergen, den ein Zug zerstört hat. denken Sie auch an den Lokführer und die Menschen die in so eine schlimme Situation mit eingezogen werden. Und der Staat hat mit ihrer Entscheidung gar nichts zu tun. Einfach an die Regeln, Gesetzte halten – das macht einen Staatsbürger in unserem demokratischen Land aus.

    Antwort
  24. Nutzerbild Roland H.

    …muss man hier bei – inside-digital.de – schimpfen, verunglimpfen und wirres Zeug schreiben damit der Kommentar genehmigt und zu lesen ist? Ich hoffe nicht bei einer seriösen Seite, die Sie doch sind.

    Antwort
    • Nutzerbild Roland H.

      Danke…😊

      Antwort
  25. Nutzerbild Olaf H.

    Ich sage nur Paragraph 1 der StVO.sollte eigentlich jeder kennen .schönen Abend noch .

    Antwort
  26. Nutzerbild Alfred Roesner

    wieso bekommen Rentner keinen Inflations Ausgleich wie jetzt die Post ?? .

    Antwort
  27. Nutzerbild Rauch K.H

    An alle, welche der Meinung sind, dass sie immer ungerecht behandelt werden und sich immer benachteiligt fühlen sei gesagt:
    WENN ES EUCH HIER NICHT MEHR GEFÄLLT, PACKT EURE KOFFER UND GEHT!!!
    Es wir euch keiner vermissen!!!

    Antwort
  28. Nutzerbild James

    Ja, wer gegen Regeln verstößt muss blechen. Aber wer hat die Regeln gemacht? Sind diese Regeln wirlich alle mehrheitlich anerkannt?
    Ich kann verstehen, dass viele unzufrieden mit der Regierung sind. Denn die, die früher immer Peace geschrien haben bauen, verkaufen und verschenken heute Waffen die viel, viel Geld kosten, an Länder mit denen wir zig Jahre nie was sm Hut hatten. Dafür dürfen unsere Armen betteln und unsere Schulkinder in zerfallene Schulen gehen usw. usw.
    Selbst die „Umweltdemonstranten“ interessiert das nicht.
    Millionen und Millarden werden für unnützen Dreck ausgegeben aber keine nennt die wirklichen Gründe.
    Wir alle zusammen sind Schuld daran. Wir sind zu viele und grasen die Erde kahl, kein Wunder, dass ach andere, die mit leeren Mägen mit grasen wollen. Aber wir regen uns auf weil jemand sein Leben riskiert, ist doch seine Sache. Es geht wie immer, nur um Macht und Geld, dafür wird die Freiheit, auch wie immer, eingeschränkt. Das aber ergibt auch wieder Krieg. Alles nur ne Frage der Zeit. Und die Satten die sich vor Langeweile nicht retten können die puschen das alles und lachen über die Toten.

    Antwort
  29. Nutzerbild gül

    erstmal bin ich zutiefst geschockt über einige Kommentare die sich einbisschen rassistisch anhören , obwohl der Beitrag damit nichts zutun hat. Ich denke es bringt nichts einfach an Regeln halten das wars und das sage ich als immigrantin die auch steuern zahlt und auch hart arbeiten geht( nur so mal kurz geschrieben für einige unnötigen Kommentaren hier). Gute Nacht und peace✌️

    Antwort
  30. Nutzerbild Anonymous User One

    Zitat: […] Autofahrer, die einen Bahnübergang trotz geschlossener Schranken überqueren […]
    Zitat Ende.

    Aha

    Antwort
  31. Nutzerbild Ludwig

    Lese ich in überwiegenden Beiträgen nur Dünnschiss, in denen eigenes Fehlverhalten anderen in die Schuhe geschoben wird, dann erlaube ich mir als Antwort nur diesen kleinen Hinweis: Wenn um Dich herum etwas nicht in Ordnung ist, dann ist IN DIR etwas nicht in Ordnung! Und nur dort kannst Du es ändern!!!!!
    Worauf noch warten? Auf geht‘s !!!

    Antwort
  32. Nutzerbild Bine

    der deutsche wird nur abgezockt….wenn er nicht zahlt wird er gepfändet stimmt doch oder…aber die nichts haben kann man nichts nehmen ..also können die alles machen, müssen sich an keine Gesetze halten…der was hat und arbeitet ist immer der blöde…der zahlt und zahlt für alle, und alles ……

    Antwort
  33. Nutzerbild Lothar Nitsche

    Meine liebe Bine… ich frage mich, auf welchem Planeten du lebst. 1. Wenn ich keine Kohle habe, kann ich mir auch keinen fahrbaren Untersatz (ausser Fahrrad) leisten. Fahre ich dennoch motorisiert und baue Mist, muss ich zahlen. Zahle ich nicht 2. dann werde 8ch gemahnt, schliesslich kommt entweder der GV (nicht Geschlechtsverkehr, sondern Gerichtsvollzieher.) Wenn der nicht beauftragt wird, ist ja schliesslich eine staatliche Behörde, dann kommt der Eintreiber vom Finanzamt. Wennst dann immer noch nicht zahlst, dann kann eine „Erzwingungshaft“ angeordnet werden. Und last but not least kann die verkehrsbehörde deiner Stadt oder Landkreis angwiesen werden, deine Eignung zum führen eines kfz zu überprüfen und evtl. deine Fahrlizenz ein zu ziehen und deinen fahrbaren Untersatz zu requrieren. Soviel zu dem Thema wer nix hat, muss nix zahlen. Deine Aussage ist etwas für dumme, schletes Halbwissen.

    Antwort
  34. Nutzerbild Dan Wick

    Zur Zeit sucht der deutsche Staat dringend Schöffen, also ehrenamtliche Richter. Jeder, der sich als unbescholtener Bürger qualifiziert erachtet, kann sich für ein solches Amt bei seiner Kommune bewerben.
    Auch fleißige Kommentatoren könnten so belegen, dass sie mehr können, als eine Meinung abgeben. Alles Gute!

    Antwort
  35. Nutzerbild Carola Kay

    Ich bin schockiert darüber, welche Kommentare hier geschrieben werden, die mit dem eigentlichen Thema überhaupt NICHTS zu tun haben. Wer sich nicht an Regeln hält, wird bestraft, das lernt schon jedes Kind! Und das hat weder was mit älteren Verkehrsteilnehmern, noch mit Ausländern oder jüngeren Autofahrern zu tun. Ob die Regeln immer sinnvoll sind, steht auf einem anderen Blatt, aber hört auf, für Eurer eigenes Fehlverhalten immer andere verantwortlich zu machen. Einfach nur lächerlich, was hier abgeht! Keiner in diesem Land will mehr Verantwortung für die eigenen Fehler übernehmen!

    Antwort
  36. Nutzerbild S.Wehrli

    Weiss jemand von euch was Termiten sind. Das sind, ähnlich wie die Ameise lebende Krabbeltiere die in Kolonien leben.Sie sind den Menschen, was den Entwicklungsstand anbelangt, weit überlegen. Sie kennen keine Staus obwohl sie zu tausenden in ein Termitenbau strömen. Man hört kein Hupen man sieht keine Stinkefinger und sinloses Gelaber, beschimpfen und einschüchtern sucht man umsonst. Grosse Frage: warum?
    Die Antwort ist ganz einfach. Nämlich: „Sie sind ganz gewöhnliche Termiten und keine A….löcher.“

    Aber mich wundert doch eigentlich nichts mehr. Ist der Mensch doch die einzige Spezie auf dieser Erde die nach dem Kacken Toilettenpapier benötigt.

    Alles Gute, erwacht und lernen wir wieder 1 und 1 zusammen zu zählen.

    Antwort
  37. Nutzerbild Dosie

    Ich war sehr erstaunt, wieviel Mist hier zum besten gegeben worden ist! Erstaunlich, was manche sich so zusammenreimen und phantasieren! Regeln müssen sein, weil sonst die Rcksichtslosen und Idioten völlig durchdrehen! Oh du arme Welt, wenn solche Typen zunehmen!

    Antwort
  38. Nutzerbild Wagner Liliane

    Ich sag bloß Deutschland ist mit ihren Millionen Schilder lachhaft.Sind die Deutschen wirklich so blöd das alle 10 Meter links und rechts ein Schild steht nicht Überholen das kann mir keiner Erzählen.Aber da wo es wichtig wäre zum Beispiel so Autobahn einfahrten eine große Hand mit Stopp so wie in Österreich das wäre wichtiger.

    Antwort
  39. Nutzerbild Ruth

    Ich sage nur ,wenn Ihr jungen Leute mal nachdenken und überlegen würdet so würdet ihr darauf kommen das ihr eventuell auch mal alt sein werdet ,Darum leben und leben lassen

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein