ANZEIGE

Besser wischen mit dem Besserwischer: 3 Profi-Tipps für den Vorwerk-Zeitsparer

3 Minuten
Mit dem Besserwischer noch besser wischen? Vorwerks 2-in-1-Aufsatz für den Kobold VB100 Akku-Staubsauger hat uns im Test überzeugt. Aber wie benutzt du den Akku-Saugwischer möglichst effektiv? Wir haben drei Tipps für den Besserwischer.
Vorwerk Kobold Saugwischer
Bildquelle: Vorwerk Kobold

Einer der spannendsten Haushaltshelfer ist der „Besserwischer“ getaufte 2-in-1-Akku-Saugwischer von Vorwerk. Gleichzeitig saugen und wischen bedeutet hier: Zeit sparen, Wasser sparen, keinen Kabelsalat.

Wir geben drei Tipps, wie du den Besserwischer effektiv nutzt und alles aus der Vorwerk-Erfindung herausholst. Ohnehin solltest du das Gerät schon kennen. Welche Funktionen es gibt und Tipps für Einsteiger geben wir unter anderem im Testbericht zum „Besserwischer“ von Vorwerk.

Hier gibt’s den Besserwischer im Vorwerk Online-Shop

Die Richtung macht’s

Damit du auf dem frisch gewischten Boden keine Fußspuren hinterlässt, solltest du beim Saugwischen rückwärts gehen und den Saugwischer ziehen. Eine kurze Umgewöhnung, da ein herkömmlicher Staubsauger meist geschoben wird.

Anwender-Tipp zur Feuchtigkeitsverteilung: Für den Regelbetrieb reicht die kleinste der drei Stufen aus. Bei hartnäckigem Schmutz kannst du die höheren Nässestufen wählen. Im Kombibetrieb empfehlen wir Stufe 1 für Holzböden wie Parkett und Stufe 2 für Fliesen, damit auch nichts in den Fugen bleibt.

Vorsaugen, wo es sinnvoll ist

Der Akku-Saugwischer SPB100 hat zwei Saugöffnungen – je einer vor und hinter dem Wischtuch. Ausreichend ist die Kombi für Flächen, die ohnehin viel genutzt und generell sauber sind. Willst du den Saugwischer aber dort verwenden, wo du schon länger nicht mehr gesaugt hast, ist eine kurze Vorsaug-Einheit sinnvoll. Hierfür eignet sich der Akku-Staubsauger VB100 mit der EBB100 Akku-Elektrobürste ganz hervorragend.

Vorwerk Kobold SPB100 Saug- und Wischaufsatz Erklärung
So ist der Kobold-Aufsatz aufgebaut.

Tipp am Rande: Wirklich zeitsparend bei bestem Ergebnis wird es, wenn du ohnehin auch einen Saugroboter im Einsatz hast. Diesen einfach ein paar Minuten vorher losschicken und dann dort mit dem Saugwischer anfangen, wo der Saugroboter schon durch ist.

Wischtuch im Auge behalten

Während sich das Gerät von selbst meldet, wenn der Wasser/Reiniger-Tank leer ist oder der Akku zur Neige geht, solltest du das Wischtuch selbst im Auge haben. Der Schmutz, der nicht aufgesaugt wird, sammelt sich im Tuch. Dadurch lässt die Wischleistung bei längerer Benutzung nach.

Der Tipp: Zwischendurch kurz auswaschen oder wechseln – im Lieferumfang sind drei Tücher enthalten – und weiter geht’s. Die Tücher sind außedem sowohl waschmaschinen- als auch trocknergeeignet.

Weitere Informationen zur gesamten Kobold-Familie mit Akku, aktuelle Angebote und Geschenk-Tipps unter 1.000 Euro findest du in den verschiedenen Artikeln auf unserer Seite. Last but not least haben wir den „Besserwischer“ auch ausführlich getestet.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen