WhatsApp dreht sich im Kreis: Diese Funktion könnte völlig nutzlos werden

2 Minuten
WhatsApp schraubt offenbar an einer neuen Funktion, die allerdings ein beliebtes anderes Feature völlig nutzlos werden lässt. Dreht sich der Messenger im Update-Wahn im Kreis? Wir zeigen dir, worum es geht.
WhatsApp-Logo auf einem schwarzen Handybildschirm, das in einer Hand festgehalten wird.
WhatsApp will neue Funktion bringen, doch sie wirft Fragen auf.Bildquelle: Blasius Kawalkowski/inside digital

Über einen langen Zeitraum kündigte sie sich an, ehe die Funktion der selbstlöschenden Nachrichten bei WhatsApp Einzug hielt. Mittlerweile kannst du zwischen verschiedenen Zeiten wählen, wie lange deine Nachricht angezeigt werden soll, und Gruppen-Admins können sogar fremde Texte löschen. Doch das hat ein Ende, denn der Messenger führt die Funktion ad absurdum.

WhatsApp bringt Update für selbstlöschende Nachrichten

Nachrichten, die sich autonom nach einer gewissen Zeit löschen, sollten für Privatsphäre in Chats sorgen, egal, ob im 1-zu-1-Gespräch oder in Gruppen. Doch die Funktion wird dir in Zukunft nur noch wenig bringen, sofern der Messenger das Update für das Feature tatsächlich auf den Weg bringen wird.

Denn laut WABetaInfo gibt es Hinweise darauf, dass sich selbstlöschende Nachrichten nicht mehr für immer eliminieren. Im Gegenteil: Man soll sie dauerhaft speichern können. Bislang müssen Nutzer die Funktion in ihren Einstellungen aktiviert haben, damit ihre Texte verschwinden. Kontakte müssen, wenn sie die Nachricht behalten wollen, bisher das Feature deaktiviert haben oder einen Screenshot von den entsprechenden Inhalten machen.

Mit dem Update für die Funktion soll WhatsApp die Möglichkeit in den Messenger integrieren, dass Nutzer eine Nachricht, die sich löscht, gedrückt halten können. Folglich taucht die Option „Speichern“ auf, die die Löschung der Nachricht aufhebt. Der Text wird laut WABetaInfo dann in einem gesonderten Ordner gespeichert, wo sämtliche gespeicherten Nachrichten abrufbar sind.

WhatsApp-Nachrichten behalten: Immer möglich

Weiterhin heißt es, dass die Funktion für jegliche Fälle gilt. Das heißt, sowohl für Einzel- als auch Gruppenchats. Allerdings gibt es bei Gruppen den Unterschied, dass deren Admins wohl ein Limit für gespeicherte Nachrichten festlegen können.

WhatsApp scheint sich im Kreis zu drehen, denn mit der Funktion kehrt man letztlich wieder in die Zeit zurück, in der es selbstlöschende Nachrichten noch nicht gab. Mehr noch: Sie macht die Lösch-Funktion überflüssig. Ob und wann der Messenger das Update ausrollt, ist unklar.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Paul

    Passt zu Facebook-Zuckerbergs Datenkrake. Lieber wechseln zu wirklich sicheren Messengern, nämlich „Signal“. Download und Einrichtung dauert nicht mal 1min und kostet keinen Cent.
    https://www.signal.org/install

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein