Update für Samsung-Smartphones: Android 12L bringt Neuerungen

2 Minuten
Mit Android 12L verbessert Samsung das Multitasking und bringt neue Funktionen auf ausgewählte Smartphones. Wir geben dir einen Überblick über die Neuerungen und zeigen, wann welche Modelle das Update erhalten.
Ein Samsung Galaxy Flip3
Dieses und einige andere Smartphones erhalten Android 12L Bildquelle: Onur Binay via Unsplash

Android 12L ist ein Zwischenschritt zwischen Android 12 und 13. Mit dem Update führt Google mehrere Verbesserungen für große Smartphones und Tablets ein. Bisher haben nur wenige Smartphones diese Zwischenversion erhalten. So kommen etwa das neue Samsung Galaxy Fold4 und Galaxy Flip4 mit dem Betriebssystem zusammen mit Samsungs Oberfläche One UI 4.1.1 auf den Markt. Doch schon bald können sich weitere Samsung-Smartphones über das Update freuen.

Diese Samsung-Smartphones bekommen Android 12L

Samsung hat angekündigt, das Update ab sofort für das Galaxy Fold3 und Flip3 nachzuliefern. Damit bekommen die beiden Falt-Smartphones aus dem vergangenen Jahr einige Funktionen der aktuellen Generation nachgereicht. Auch die noch älteren Modelle Fold2, Flip und Z Fold sollen das Update erhalten.

Es sieht also danach aus, dass Samsung Android 12L exklusiv für seine Falt-Smartphones ausliefert. Doch auch für die regulären Smartphones steht ein großes Update vor der Tür. Denn in wenigen Wochen dürfte die Verteilung von Android 13 starten.

Neue Funktionen für Multitasking

Insbesondere für die großen Falt-Smartphones der Fold-Reihe bringt Android 12L jede Menge neue Multitasking-Features. So führt Samsung auch auf den älteren Modellen der Reihe eine Taskbar ein. Mit dieser kann man schnell zwischen mehreren Apps wechseln oder Apps im Splitscreen beziehungsweise Fenstermodus öffnen.

Samsung Galaxy Z Fold4 in einer Hand
Die Multitasking-Leiste auf einem Galaxy Fold4

Verbesserungen beim Fotografieren und der Kamera

Eine weitere Neuerung des Updates findet sich in der Kamera-App. Sowohl auf den Fold- als auch auf den Flip-Smartphones können beim Fotografieren künftig beide Bildschirme aktiv sein. Dadruch können du und dein Motiv das Foto gleichzeitig begutachten.

Coverscreen von Samsungs Flip-Reihe wird aufgewertet

Während sich der äußere Bildschirm der Fold-Reihe wie ein normales Smartphone verwenden lässt, ist die Funktionalität beim Flip stark eingeschränkt. Hier bessert Samsung mit Android 12L nach. So kann man beim Fotografieren zwischen mehreren Kamera-Modi wechseln, auf Kontakte zugreifen, Anrufe starten, mit Texterkennung auf Nachrichten antworten und auf zusätzliche Schnelleinstellungen zugreifen.

Android 12L und One UI 4.1.1 starten ab sofort

Das Update steht ab sofort für die 2021er-Modelle von Samsungs Falt-Smartphones zur Verfügung. Da Updates bei Samsung in Wellen ausgerollt werden, kann es ein paar Tage dauern, bis das Update auf allen Geräten angekommen ist. Ältere Modelle müssen sich noch etwas länger gedulden. Einen Zeitraum nennt Samsung nicht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein