Spektakel um iPhone X: Diese Preise sind verrückt

2 Minuten
Bei eBay wird derzeit ein ganz besonderes iPhone X versteigert. Zum Preis von aktuell mehr als 70.000 Euro beinhaltet es ein von vielen Anwendern gewünschtes Feature, das den Alltag mit dem Apple-Smartphone erleichtern könnte.
Das iPhone X von Apple
Das iPhone X von AppleBildquelle: Holger Eilhard / inside digital

Ein reguläres iPhone X gehört nach der Vorstellung im Jahr 2017 zugegeben nicht mehr zu den aktuellsten Apple-Smartphones. Ein findiger Bastler hat dem in die Jahre gekommenen Handy jedoch eine Besonderheit spendiert und bietet den modifizierten „Prototypen“ nun bei eBay an.

Bereits vor einigen Monaten sorgte die Bastelei des Studenten Ken Pillonel für Aufsehen. Sein Ziel war es, dem iPhone X einen USB-C-Port zu spendieren. Genau dies hat er nun erreicht und den Weg dorthin dokumentiert.

iPhone X mit USB-C: Prototyp wird versteigert

Kurzzeitig lag das Höchstgebot für das einzigartige iPhone X auf eBay bei mehr als 1 Million US-Dollar. Dieses ungewöhnliche Gebot wurde jedoch schnell wieder entfernt und aktuell werden „nur noch“ rund 100.000 US-Dollar geboten. Den endgültigen Preis werden wir erst am 11. November 2021 erfahren.

Die Besonderheit dieses speziellen iPhone X ist der Anschluss. Der Bastler hatte den traditionellen Lightning-Port entfernt und durch einen USB-C-Port ersetzt. All dies passt dank speziell angefertigter Bauteile auch weiterhin ins altbekannte Gehäuse. Der einzige sichtbare Unterschied am Äußeren ist die größere Aussparung für den Stecker.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

All diese geplanten Änderungen, die Pillonel bereits im Mai 2021 vorgestellt hatte, sind mittlerweile auch bei GitHub für die Öffentlichkeit sichtbar. Damit können auch andere zugegeben fortgeschrittene Anwender ihr iPhone X – oder möglicherweise anderen iPhone-Modelle – mit einem USB-C-Port ausstatten, ohne das Rad komplett neu erfinden zu müssen.

Umbauaktion: So gehts

Der Bastler hatte zuletzt das nun abgeschlossene Projekt in einem YouTube-Video dokumentiert. Wenn du dich also für die vollständige Vorgehensweise interessierst, findest du im oben gezeigten Clip eine gute Übersicht der Änderungen, die nöätig waren um das iPhone X mit USB-C auszustatten.

Die Idee startete mit einem einfachen USB-C-auf-Lightning-Kabel. Die weiteren Schritte umfassten unter anderem die Miniaturisierung, sodass alle Komponenten ins altbekannte Gehäuse passen und man zum Laden und Datentransfer nur noch ein USB-C-Kabel benötigt. Genau dies ist Pillonel gelungen.

In Zukunft will er sich weiteren ähnlichen Projekten widmen und zeigte im Video bereits ein Foto der AirPods. Auch hier setzt Apple auf den Lightning-Stecker, sodass sich eine ähnliche Umbauaktion anbieten würde.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL