Samsung: So soll das Smartphone das Smart Home aufmischen

2 Minuten
Smart Home erhält immer mehr Zuspruch und findet in mittlerweile vielen deutschen Haushalten einen Platz. Doch mit den smarten Produkten ziehen auch mitunter zahlreiche Fernbedienungen mit ins Haus. Dies belegt nun auch eine Studie – stellt zeitgleich aber auch eine Besserung in Aussicht.
Smartphone als Fernbedienung
Bildquelle: Samsung

Obgleich sich deutsche Bundesbürger in vielen Fällen mit Smart Home teils schwer tun und den intelligenten Produkten noch nicht ihr volles Vertrauen schenken, steht das vernetzte Zuhause dennoch hoch im Kurs. Egal ob man sich einzelne Produkte oder unterschiedliche Systeme zulegt: Mit dem Kauf gelangen auch eine Vielzahl von Fernbedienungen in den Haushalt. Denn in den meisten Fällen benötigt jedes System respektive Produkt durch unterschiedliche Schnittstellen eine eigene Steuerung.

Diesen Umstand hat auch eine von Samsung in Auftrag gegebene Studie ergeben, die auf einer repräsentativen Umfrage des Bitkom fußt. Als „wenig smart“ betitelt man diese Tatsache und sieht das Smartphone als lösungsbringendes Instrument. Laut der Studie nutzen 80 Prozent der Befragten ihr Smartphone, um intelligente Produkte zu bedienen. „Smart ist ein Zuhause erst dann, wenn es die Bewohner im Alltag bequem unterstützt und Routineprozesse einfacher macht. Die Nutzung unterschiedlicher Fernbedienungen zur Steuerung verschiedener Geräte trägt nicht dazu bei“, so Thorsten Böker, Director Product Management IM Devices and Digital Services bei Samsung.

Smartphone als Allzweck-Fernbedienung

Um von den vielen Fernbedienungen wegzukommen, soll das Smartphone aushelfen. Schon jetzt lassen sich viele Produkte per App steuern. Allerdings zum größten Teil nicht das gesamte installierte System. Samsung will in dem Punkt Abhilfe schaffen und das Zuhause durch nur eine Fernbedienung smarter gestalten. Der Knackpunkt: Alle im Haus installierten Produkte beziehungsweise Systeme sollen über nur eine Schnittstelle bedient werden können – und das unabhängig vom Hersteller. Dies funktioniert bislang nur in wenigen Fällen.

Zur IFA in Berlin hat Samsung zwecks intelligenterer Bedienung einen hauseigenen SmartThings Hub im Gepäck. Dieser soll alle Smart-Home-Produkte unter einem Dach vereinen und bedienbar machen. Genauere Details zu dem Hub verrät der Hersteller bis dato noch nicht. Das Smartphone wird dabei zur zentralen Fernbedienung für Kühlschränke, Smart TVs und Co. umfunktioniert. Langfristig soll die Fernbedienung ersetzt werden, so das Ziel.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL