Corona-App: Mehr Normalität durch neue Funktionen

2 Minuten
Die Corona-Warn-App bekommt eine neue Version, die gleich mehrere Funktionen auf dein Smartphone bringt. Warum dir die App ausgerechnet in den Sommerferien helfen kann und dir eine Menge Organisation erspart, zeigen wir dir hier.
Corona-App der Bundesregierung auf einem Android-Smartphone
Corona-App der Bundesregierung auf einem Android-SmartphoneBildquelle: Blasius Kawalkowski

Die deutsche Corona-App hat sich innerhalb des vergangenen Jahres von einer reinen Tracing-App zu einer Anwendung entwickelt, die dir die Handhabung mit dem Virus im Alltag erleichtert. Mitte Juni kündigte man das Update für die Integration weiterer Zertifikate bereits an, nun ist es so weit.

Zertifikate für Reisen sammeln

Mit der Version 2.5 kannst du ab sofort die Corona-App als Zertifikat-Sammelstelle verwenden. Wenn du bereits an Covid-19 erkrankt warst und wieder genesen bist, kannst du den Nachweis darüber in der App hochladen und hinterlegen. Das entsprechende offizielle Zertifikat bekommst du, wie auch unter anderem den digitalen Impfausweis, bei deinem Hausarzt. Der Nachweis über die Erkrankung wird unbefristet in der Corona-App gespeichert. Allerdings solltest du dich darüber informieren, wie lange er als offizieller Nachweis gilt. Das hängt von den jeweiligen Bestimmungen des Bundes ab.

Stichwort digitaler Impfausweis: All deine Zertifikate und digitalen Impfausweise im Menüpunkt „Zertifikate“ in der App kannst du jetzt selbst verwalten. Egal, ob es sich dabei um einen Schnell- oder PCR-Test handelt, einen Impfausweis oder das Genesenenzertifikat. Das jeweils wichtigste Zertifikat zeigt die App zuerst an. Außerdem kannst du mit der Aktualisierung nicht mehr nur deine eigenen, sondern auch die Zertifikate von anderen Personen einpflegen und verwalten. Damit man bei der Kontrolle nicht durcheinander kommt, lässt sich in der App ein Schieberegler betätigen. Dieser kennzeichnet die App als deine, sodass an oberster Stelle auch deine Nachweise angezeigt werden.

Screenshot davon, wie Zertifikate in der Corona-App gesammelt werden können
Sämtliche Zertifikate lassen sich jetzt an einem Ort in der Corona-Warn-App verwalten.

Bessere Übersicht durch Statistiken

Bislang vermerkte die Corona-App auf ihrer Startseite, wie es um die Infektionszahlen am jeweiligen Tag bestellt ist. Die Entwickler ergänzen diese Statistiken um den Fortschritt der Impfkampagne. Für einen besseren Überblick über das Geschehen, kannst du mit dem Update nun auch einsehen, wie viele Personen erstmals geimpft und wie viele Bürger bereits die vollständige Impfdosis erhalten haben. Auch der Anteil an der Gesamtbevölkerung wird dargestellt.

Das Update der Corona-App auf Version 2.5 rollt Schritt für Schritt aus, sodass es einige Zeit dauern kann, bis alle Nutzer die Aktualisierung auf ihrem Handy haben.

Bildquellen

  • Zertifikate-Wallet in der Corona-Warn-App: Corona-Warn-App Blog
  • Corona-Impfpass auf dem Smartphone: Unsplash/Lukas
  • Corona-App der Bundesregierung auf einem Android-Smartphone: Blasius Kawalkowski
Corona Impfnachweis im Apple Wallet speichern: So geht's
Digitaler Impfnachweis: So geht es jetzt in den Apotheken weiter
Wenn du nach deiner Corona-Impfung noch keinen QR-Code für die Impfpass-Apps bekommen hast, waren die Apotheken deine Anlaufstelle, um einen QR-Code für die Apps zu bekommen. Vergangene Woche wurde das gestoppt. Wie geht es jetzt weiter?

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL