Irre: Dieses Handy will alles verändern, was wir bisher kannten

3 Minuten
Liegen mehrere Smartphones auf dem Tisch beisammen, ist meist nur schwer ein Unterschied zu erkennen. Mehr oder weniger sehen sich Handys heute alle sehr ähnlich, was freilich auch bauartbedingt ist. Doch ein Hersteller will jetzt alles auf den Kopf stellen.
Irre: Dieses Handy will alles verändern, was wir bisher kannten
Irre: Dieses Handy will alles verändern, was wir bisher kanntenBildquelle: Phonearena

Seit vielen Jahren hat sich auf dem Smartphone-Markt nicht sonderlich viel verändert. Einst waren es immer höhere Auflösungen bei den Kamerasensoren, die Nutzer zum Kauf überreden sollten. Nachdem die Handy-Industrie aber die 100 Megapixel erreicht hat, musste etwas anderes her, dass Menschen von einer Marke und dem einem bestimmten Modell überzeugen sollte. Statt mehr Megapixel bekamen Smartphones mehr Kameras. Aus einer wurden zwei, dann drei und manchmal sogar fünf. Zwar gab es auch bei Display und Prozessor große Entwicklungen und Handys sind heute schneller und besser verarbeitet als früher. Doch beim Design treten fast alle Hersteller seit Jahren auf der Stelle. Das will ein Unternehmen nun ändern.

Handy von der Stange? Samsung, Xiaomi und Co. werden Augen machen

Eine auffällige Farbe für die Rückseite hier, ein mattes Finish da. Die Kameras mal im Rechteck eingefasst, mal im Kreisring angeordnet. Die Kanten mal abgerundet und beim nächsten Modell wieder scharf. Handy-Herstellern fällt hinsichtlich des Designs nicht mehr viel ein. Selbst Apple, das seit jeher als Design-Ikone gilt, hat sich bei der Gestaltung des neuen iPhone-Modells am letzten iPhone unter Steve Jobs orientiert und ging einige Schritte zurück. Eine Überraschung gibt es heute nur noch selten. Ganz anders macht es jetzt das Unternehmen Nothing.

Kanntest du sie alle? Diese 5 geheimen Funktionen hat auch dein Handy

Es ist das erste Handy, das Nothing vorstellt. Das Unternehmen wurde vom ehemaligen OnePlus-Gründer Carl Pei gegründet. Er will alles anderes machen, als es bislang war. Das zeigte man bereits mit ein paar Kopfhörern. Die Nothing Ear 1 sind kein Modell von der Stange und fallen sofort auf. Doch es ist nicht nur das transparente Design, mit dem das junge Unternehmen überzeugt, wie unser Test zeigt. Mit dem Phone 1 legt Nothing nun nach und dürfte dem einen oder anderen verschlafenen Handy-Riesen aus China und Südkorea die Augen öffnen.

Video zeigt noch nie dagewesenes Design

Am 12. Juli wird Nothing sein Phone 1 vorstellen. Doch bereits heute ist das wohl Überraschendste an dem Handy bekannt. Zunächst war es das Unternehmen selbst, das auf seiner Website ein Bild des Smartphones veröffentlicht hat. Im Anschluss tauchten weitere Bilder und Videos auf, die das Handy zeigen. Das Besondere an dem Smartphone: seine durchsichtige Rückseite. Sie gibt zwar keinen Einblick ins Innere und die Sicht auf Platinen und Akku bleibt verwehrt. Doch Nothing gelingt es, mit dem transparenten Rücken des Phone 1 die Blicke auf sich zu ziehen. Mehr noch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Denn wie ein Video zeigt, hat der Hersteller unter der transparenten Abdeckung LED-Paneele angebracht. Was das für den Alltag mit dem Handy bedeutet, ist noch nicht klar. Jedoch könnte der schreckliche Vibrationston eines auf dem Tisch liegenden Handys bei einem eingehenden Anruf durch eine Lichtshow auf der Rückseite ersetzt werden. Zudem sind viele weitere Szenarien vorstellbar, die LEDs farblich einzusetzen und etwa bei eingehenden Nachrichten aufblinken zu lassen oder als Lichtorgel beim Musik abspielen zu nutzen.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Karl

    Ich finde es echt „irre“ wie oft ihr „irre“ verwenden müsst für eure Überschriften. Bin mal gespannt ob das „Nichtstelefon“ wirklich ankommt. Besonders hübsch finde ich die Rückseite jetzt nicht. Schön wäre aber auch, wenn die LED-Beleuchtung dann mehrfarbig sein wird.

    Antwort
    • Frei

      „irre“ klingt sensationeler und lockt mehr Leser…

      Antwort
  2. Frei

    So etwas wie modular Handy gibt es schön länger, um die Lebensdauer zu verlängern, und Entsorgungsintervale zu minimieren. (für Öko-Fetischisten) Auch mit verschiedenen Cover.

    Am sonsten hat Handy nur zu funktionieren. In der Regel reicht ein 200 bis 250 € Handy für 4 bis 5 Jahre.

    Neueste oder modenste oder teuerste, ist nur etwas für Leute die glauben damit deren Minderwertigkeitskomplexe zu minimieren. lol
    Die meisten solcher teuren Vorzeige- Handys werden auch 24 Monate lang bei Provider abgestottert. Den direkt zu kaufen können sich nur sehr wenige der Träger leisten.
    Scheinen & Haben statt Sein!
    Die meisten nutzen auch nur weniger als 10% der verfügbaren Funktionen im Händy.

    Mein 230 € Handy erreicht bald das 5 Jahr. Und es reicht immer noch für alles Sinnvolle. Und das liegt nicht an fehlenden Mittel, sondern an Vernünft.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein