iPhone 14: Apples neues Smartphone mit Anlaufschwierigkeiten

2 Minuten
Besitzer des neuen iPhone 14 und iPhone 14 Pro sind in den vergangenen Stunden bereits über einige Probleme mit Apples Smartphone gestolpert. Abhilfe für die Fehler hat das Unternehmen aber ebenfalls schon parat gestellt.
Das neue iPhone 14 Pro in beiden Größen
Das neue iPhone 14 Pro in beiden GrößenBildquelle: Screenshot Apple

Das Auspacken und Aktivieren eines neuen iPhone stellt üblicherweise kein Problem dar. Beim iPhone 14 klärte Apple aber schon im Vorfeld über etwaige Fehler auf. Unter anderem in einem Support-Dokument zeigt sich, dass der iPhone-Hersteller über Probleme bei der Aktivierung des Smartphones und einiger Dienste wusste. Wie MacRumors außerdem schreibt, hatte Apple seine Mitarbeiter ebenfalls bereits informiert. Die Abhilfe erfordert einen kleinen Umweg, bevor du deine Daten auf das neue Smartphone übertragen kannst.

iPhone 14: Aktivierungsprobleme mit iOS 16

Laut dem Bericht von MacRumors war Apple bereits ein Fehler bei der Aktivierung des iPhone 14 bekannt. Das Problem tritt dann auf, wenn das Smartphone über eine Wi-Fi-Verbindung aktiviert werden soll. Der offizielle Umweg ist die Verbindung mit einem PC oder Mac, um diesen Installationsschritt zu beenden.

Ein weiterer Fehler betrifft die Aktivierung von FaceTime und der Nachrichten-App. Diese Probleme äußern sich etwa dadurch, dass du keine iMessages oder FaceTime-Anrufe empfangen kannst. Außerdem könnten laut dem Unternehmen Nachrichten an ein anderes Apple-Gerät nicht in einer blauen, sondern grünen Nachrichtenblase angezeigt werden.

Ein weiteres Problem kann ebenfalls bereits bei der Datenübertragung von einem alten iPhone auftreten. Wer diesen Weg wählt, wird möglicherweise mit einer Fehlermeldung konfrontiert, laut der das alte Smartphone zu weit vom iPhone 14 entfernt sei.

In all diesen Fällen soll die Installation von iOS 16.0.1 helfen, das nur für das iPhone 14 verfügbar ist. Es soll explizit die Aktivierungsprobleme für iMessage und FaceTime beheben. In unserem Fall löste es aber auch das Problem mit der Datenübertragung bei der Einrichtung eines iPhone 14 Pro Max.

iOS 16.0.1 schafft Abhilfe

Die Installation ist auf den ersten Blick etwas umständlich, aber relativ schnell erledigt. Beim Start des Installationsassistenten überträgst du dazu keine Informationen von einem früheren Smartphone, sondern richtest temporär ein iPhone 14 ohne diese alten Daten ein. Die Einrichtung von Apple-ID, Face ID und allen anderen Schritten kannst du ebenfalls überspringen.

Hat der Assistent seine Aufgabe abgeschlossen, kannst du im frischen iPhone 14 über die Einstellungen das Update auf iOS 16.0.1 installieren. Nach der Installation des iOS-Updates kannst du das neue Smartphone erneut zurücksetzen, indem du alle Daten auf dem Gerät löscht. Wenn danach der Setup-Assistent erneut startet, kannst du die Informationen von deinem alten iPhone übertragen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein