iPhone 11 (Pro Max) Preise: Neue Apple-Smartphones so teuer wie ihre Vorgänger

2 Minuten
Lange wird es nicht mehr dauern. In wenigen Stunden hat das einjährige Warten ein Ende und die 2019er iPhone-Generation wird der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Die Geräte haben ihre Kritiker und Fans, doch bei einem sind sich nahezu alle einig: Apples iPhones sind sehr teuer. Nun wurden möglicherweise die Einführungspreise der elften Generation vorzeitig bekannt.
Das Konzept des Apple iPhone 11 Hasan Kaymak basiert auf den bisherigen GerüchtenBildquelle: Hasan Kaymak

Smartphones werden immer teurer. Das gilt sowohl für Android- als auch für Apple-Geräte. Bei letzteren stiegen die maximalen Preise zuletzt in exorbitante Höhen. So legte die 512-GB-Variante des iPhone XS Max satte 1.649 Euro auf die Preiswaage. Doch auch das „günstige“ iPhone XR kostete zum Verkaufsstart mindestens 849 Euro. Wie teuer die diesjährigen iPhones sein werden, verrät nun ein im Geheimen aufgenommenes Foto.

Preise der 11. iPhone-Generation

Ein kürzlich online aufgetauchtes Bild – aufgenommen während einer Präsentation – zeigt Preise sowie einige technische Daten der kommenden iPhones. Während sich die Daten größtenteils mit früheren Angaben decken, stellen ein Groß der Preise eine neue Information dar. Wenn man dieser Glauben schenken mag, wird die Preislage wie folgt aussehen:

Apple iPhone 11 Pro Max:

  • 128 GB: 1.099 US-Dollar
  • 256 GB: 1.199 US-Dollar
  • 512 GB: 1.299 US-Dollar

Apple iPhone 11 Pro:

  • 128 GB: 999 US-Dollar
  • 256 GB: 1.099 US-Dollar
  • 512 GB: 1.199 US-Dollar

Apple iPhone 11:

  • 64 GB: 749 US-Dollar
  • 128 GB: 799 US-Dollar
  • 256 GB: 899 US-Dollar

Gleicher Startpreis wie im Vorjahr

Wahren Apple-Enthusiasten dürfte beim Betrachten der diesjährigen Preise eine Ähnlichkeit zu den Einführungspreisen der Vorgänger aufgefallen sein. So kostete das iPhone XR in der günstigsten Variante ursprünglich 749 US-Dollar. Das iPhone XS und das XS Max wurden indes bestenfalls für 999 und 1.099 US-Dollar angeboten. Exakt die gleichen Angaben finden sich nun in der geleakten Liste.

Apple iPhone 11: PreisangabenQuelle: Slashleaks

Was bedeutet das für den deutschen Markt?

Die abfotografierte Liste, sollte diese zutreffen, gibt Grund zur Hoffnung, dass sich die hiesigen iPhone-Preise in diesem Jahr ausnahmsweise nicht drastisch von denen des Vorjahres unterscheiden werden. So günstig, wie es auf den ersten Blick scheint werden die Smartphones jedoch in jedem Fall nicht. Europäische Preise werden nämlich immer etwas höher angesetzt. Das iPhone XS Max, das in den USA bereits ab 1.099 US-Dollar den Besitzer wechselte, kostete in deutschen Läden beispielsweise mindestens 1.249 Euro. Es bleibt also spanend.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL