Google Stadia startet am 19. November - Aber nicht für alle

3 Minuten
Die Gaming-Plattform Google Stadia wird in wenigen Wochen starten. Das hat Google auf dem heutigen Pixel-Event verkündet. Dann können die ersten Gamer auf der Streaming-Plattform loslegen. Gestartet wird dabei mit einem Pro-Account.
Google Stadia Logo auf der Gamescom
Bildquelle: Timo Brauer / inside digital

Gaming tritt in die Streaming-Zeit ein. Mit Googles Stadia ist es nicht mehr nötig, Spiele herunterzuladen und zu installieren. Du kannst die Games über das Netz und auf einem der Server des Anbieters Google zocken. Dass das ein gewisses Maß an Netzwerkgeschwindigkeit braucht, ist klar. Wie schnell dein Netz jedoch genau sein muss, haben wir für dich zusammengefasst.

Doch wie sieht der Zeitplan hin zum Game-Streaming aus? Angekündigt ist das Google Stadia schon seit Frühjahr 2019. Auf dem heutigen Event hat Google ein konkretes Datum verkündet: Der 19. November wird zum Startpunkt der ersten gestreamten Spiele.

So kannst du am 19. November loslegen

Doch nicht alle Menschen können Stadia ab dem 19. November nutzen. Ab dann können nur Spieler spielen, die eine Stadia Founder’s Edition besitzen. Das Paket kostet knapp 130 Euro und ist im Google Store erhältlich. Inbegriffen in die Founder´s Edition sowie die Premiere Edition sind drei Monate des Pro-Abonnements.

Zwei Abo-Modelle

Es gibt zwei Abo-Modelle bei Googles Stadia. Stadia Pro kostet knapp 10 Euro pro Monat und bietet Spielern die Möglichkeit, ihre Games in 4K-Auflösung und HDR sowie mit 60 fps und 5.1 Surround-Sound zu streamen.

Das zweite Abo-Modell nennt sich Stadia Base und ist kostenlos. Mit dieser Variante können Nutzer Titel in 1080p mit 60 fps und Stereo-Sound streamen, mehr aber nicht. Währen die Pro-Variante schon ab dem 19. November verfügbar ist, wird Stadia Base erst 2020 an den Start gehen. Wer direkt von Beginn an Teil der Google Stadia Community sein will, muss also die „Stadia Founder’s Edition“ für 129 Euro kaufen.

Konkreter wurde Google nicht. Also müssen sich Gamer, die auf die kostenlose Stadia-Version warte, weiter gedulden. Und das, ohne Information, wann es im Jahr 2020 losgehen wird.

Google Stadia Start nur Teil des Events

Google Stadia war nur ein kleiner Teil des Pixel-Events von Google. Die meiste Zeit präsentierte Google die neue Hardware aus anderen Bereichen. So gab es mit dem Pixel 4 und dem Pixel 4 XL neue Smartphones zu sehen. Doch auch den ersten Google-Laptop für Deutschland hat der Suchmaschinenriese gezeigt – das Pixelbook Go. Neben den großen Geräten gab es auch einen neuen intelligenten Lautsprecher zu sehen – den Google Nest mini.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL