Fiat bringt Kultauto zurück: So heftig sieht der neue Panda aus 

2 Minuten
Fiat ist für seine Kleinwagen-Modelle bekannt. Jetzt enthüllt der Automobilhersteller den neuen Panda und dieser erscheint ganz im Retro-Design. Doch wann ist das neue Modell erhältlich und welche Antriebsvarianten wird es geben?
Fiat bringt Kultauto zurück: So heftig sieht der neue Panda aus 
Fiat bringt Kultauto zurück: So heftig sieht der neue Panda aus Bildquelle: Fiat

Fiat ist für seine Modelle wie den Topolino, den 500er oder auch den Punto bekannt. Zum 125. Geburtstag der italienischen Automobilmarke kündigen sie ein Comeback eines Kultautos an. Die Rede ist hier vom Fiat Panda. Einer Pressemitteilung zufolge ist der neue Panda das erste Auto einer völlig neuen Modellfamilie, der bis 2027 jährlich ein weiteres Fahrzeug folgen wird. Der Fiat Grande Panda, der rein elektrisch sowie auch als Hybrid verkauft wird, erinnert an den Ur-Panda aus den 1980er-Jahren. 

Fiat Grande Panda: Wann erscheint das Kultauto?

Mit einer Länge von rund vier Metern fällt der neue Fiat Grande Panda in die Fahrzeugkategorie der Kleinwagen. Wirft man einen Blick auf das Fahrzeug, fällt seine kantige Silhouette sofort ins Auge. Das bullige Aussehen des Fünfsitzers wird von einer Box-förmigen Karosserie, 17-Zoll großen Felgen, Plastikbeplankung, Unterfahrerschutz sowie einer Dachreling unterstrichen. Zudem ist die Frontschürze und auch das Tagfahrlicht mit einem Pixeldesign versehen. Fiat-Chef Oliver Francois sagt: „Der Fiat Grande Panda eignet sich perfekt für Familien und urbane Mobilität in jedem Lande – das neue Modell ist ein echter FIAT.“ 

Zu den beiden Antriebsvarianten gibt es zurzeit keinerlei Informationen, jedoch wird der vollelektrische Grande Panda mit dem neuen Citroën ë-C3 verwandt sein. Dieser verfügt über einen 113-PS-starken Elektroantrieb, welcher das Fahrzeug in elf Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die im Unterboden verbaute 44-kWh-Batterie sorgt laut Herstellerangaben für eine Reichweite von bis zu 326 Kilometern. Wann genau der Marktstart des Fiat Grande Panda erfolgt, ist bislang unklar. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass der kleine Italiener noch in diesem Jahr vom Band rollt. 

Auf den Türflächen befindet sich ein dreidimensionaler "PANDA"-Schriftzug.
Auf den Türflächen befindet sich ein dreidimensionaler „PANDA“-Schriftzug.

Neue Modellfamilie bringt neue Möglichkeit mit sich

Der neue Steilheckwagen wird nicht nur in Europa zum Verkauf angeboten, sondern auch im Mittleren Osten und Afrika. Die neue Modellfamilie von Fiat basiert auf der „STLA Smart“-Plattform. Somit hat der Hersteller „die Möglichkeit, Fahrzeugmodelle zu entwickeln, die auf die lokal individuellen Bedürfnisse der Kunden weltweit eingehen.“

Bildquellen

  • der-neue-fiat-grande-panda: Fiat
  • fiat-bringt-kultauto-zurueck-so-heftig-sieht-der-neue-panda-aus: Fiat

Jetzt weiterlesen

Volkswagen rutscht in gewaltige E-Auto-Krise
Volkswagen (VW) muss seine ambitionierten Ziele, mit neuen E-Autos auf Basis einer neuen Plattform den Markt aufzurollen, deutlich nach hinten schieben. Es gibt massive Probleme mit der Software. Mal wieder.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein