Amazon stellt Express-Lieferung ein

2 Minuten
Jetzt bestellt, in wenigen Stunden da: Mit diesem hoffnungsvollen Konzept war Amazon vor einigen Jahren gestartet. Nun aber verabschiedet sich Amazon von der Express-Lieferung und stellt einen Lieferdienst ein.
Ein Amazon-Transporter
Amazon stellt Express-Dienst Prime Now einBildquelle: Amazon

Amazon Prime Now ist in Sachen Liefergebiet nie über Berlin, München und Teile des Rhein-Main-Gebietes hinausgekommen. Doch Amazon war seiner Zeit voraus. Während heute Gorillas, Flink, Bring und andere Dienste Lebensmittel und andere Artikel in einem Zeitraum von 10 bis 90 Minuten liefern, setzte Amazon schon vor fünf Jahren auf die Express-Lieferung.

Während man in Berlin anfangs noch aus einem Lager am Kurfürstendamm die City-West binnen weniger Minuten erreichen konnte, musste man schon bald darauf weitere Strecken in Kauf nehmen. Fahrrad-Kuriere, die anfangs die Artikel lieferten, wurden weniger und auch die Werbung für den Dienst hat Amazon immer weiter zurückgefahren.

Amazon Prime Now zieht um

Jetzt wird Amazon seinem Express-Lieferdienst den Stecker ziehen. Rufst du die Webseite von Prime Now auf, blinkt dort ein großer Banner: „Wichtige Information: Wir ziehen um“ heißt es dort. Prime Now verweist auf Amazon.de und teilweise auf Amazon Fresh. Weiter heißt es „Prime Now wird in den kommenden Monaten abgeschaltet. Erhalten Sie weiterhin ihre Lieblingsprodukte und die gleichen Lieferfenster bei Amazon Fresh auf Amazon.de

Ein Test in Berlin ergab, dass auch für Amazon Fresh am Vormittag noch Lieferzeitfenster ab 19 Uhr verfügbar wären. Schneller liefert zum gleichen Zeitraum auch Prime Now nicht mehr. Faktisch hat Amazon Prime Now also schon geschlossen. Eine Lieferung binnen einer Stunde wie beim Start ist jedenfalls nicht mehr möglich. Das Feld der ultraschnellen Lieferung überlässt Amazon damit der Start-Up-Konkurrenz, die sich derzeit in mehr und mehr Städten ausbreitet

Amazon Fresh als neuer Schnelllieferdienst

Amazon hatte zu Beginn des Prime Now Dienstens auch mit lokalen Partnern zusammengearbeitet und so beispielsweise Bio-Produkte oder komplette Kochsets samt Rezept aus lokalen Geschäften an die Kunden geliefert. Damit war schon lange Schluss. Auch von Amazon Fresh haben sich zahlreiche lokale Partner schnell wieder verabschiedet. Bleibt abzuwarten, wie sich Amazon Fresh entwickeln wird. Der Lieferdienst war zwar in der Pandemie stark nachgefragt, gilt aber sonst auch nicht als der Umsatzbringer des Versandriesen. Auch Amazon Fresh ist nur in wenigen Ballungszentren in Deutschland verfügbar.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL