Verschmierte Windschutzscheibe? Mit diesen 4 Tipps behältst du eine klare Sicht

4 Minuten
Bei Regen mit dem Auto fahren kann manchmal zu einer Herausforderung werden. Besonders wenn die Scheibenwischer nicht sauber wischen, sondern alles verschmieren und die Sicht beschränken. Doch was kannst du dagegen machen? Mit diesen vier Tipps vermeidest du eine verschmierte Windschutzscheibe.
Mini Cooper SE Electric Collection Frontpartie
Eine von mehreren E-Auto-Neuvorstellungen: der Mini Cooper SE Electric Collection.Bildquelle: BMW

Egal, ob du im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter mit deinem Auto fährst, ein verkehrssicheres Fahrzeug ist äußerst wichtig. Auch wenn die Autowäsche eine mühselige Aufgabe ist, ist ein sauberes Auto ein sicheres Auto. Die Sicht spielt hier eine große Rolle, nirgends ist sie so wichtig wie im Straßenverkehr. Falls deine Scheibenwischer die Frontscheibe nicht mehr richtig sauber wischen, heißt es nicht unbedingt das neue Wischerblätter hermüssen. Meist reicht es schon, den Gummi zu reinigen, denn dessen Oberfläche sammelt im Laufe der Zeit viel Schmutz an. Doch wie reinigst du deine Scheiben richtig?

Tipp 1: Scheibenwischer reinigen und pflegen

Oft wirkt eine gründliche Reinigung der Scheibenwischer wunder. Dafür brauchst du nur ein Baumwoll- oder Küchentuch und einen Eimer mit einer Mischung aus warmem Wasser und Spülmittel, Allzweckreiniger oder Autoshampoo. Klappe die Wischerarme vorsichtig hoch, wisch ein paar mal darüber und dann kannst du sie auch schon trockenreiben. Bei hartnäckigem Schmutz hilft Küchenpapier mit unverdünntem Frostschutzmittel. Und wenn du schon dabei bist, solltest du Front- und Heckscheibe gleich mitreinigen, dann arbeiten die Wischer noch besser. Zusätzlich kannst du deine Wischerblätter auch pflegen. Der Gummi ist rund um die Uhr jeglichen Witterungen und Schmutz ausgesetzt, dadurch kann er porös und rissig werden und so liegen die Wischer letztendlich nicht mehr fest genug auf der Scheiben. Gleichzeitig lässt auch die Wischkraft nach. Die Blätter bleiben länger geschmeidig und heile, wenn du sie etwa viermal im Jahr mit einer Gummipflege oder einem Silikonspray behandelst.

Tipp 2: Enteisen, Schutz und Scheibenflüssigkeit

Im Winter kann vieles schnell gefrieren, unter anderem auch der Scheibenreiniger. Deswegen solltest du vorsorgen und im Winter Frostschutz in den Waschwasserbehälter kippen. Im Sommer kannst du den herkömmlichen Scheibenreiniger nutzen. Tipp: Kauf dir eine kleine Sprühflasche voll Türschlossenteiser so kommst du bei Minusgraden garantiert in dein Auto und kannst sicher losfahren. Den Türschlossenteiser sprühst du auf das Türschloss und auf die Scheibenwaschdüsen. Falls obendrein deine Scheibenwischer eingefroren sind, solltest du sie behutsam auftauen. Nutze dafür Frostschutzkonzentrat oder Enteiser-Spray. Bring das Frostschutzmittel direkt auf die Scheibenwischer auf und lasse es dann einige Minuten einwirken. Befindet sich eine Steckdose in deiner Nähe? Dann föhne die Wischerblätter eine Zeit lang auf höchster Stufe. Der Föhn sollte aber nie länger als eine Sekunde auf ein und dieselbe Stelle gerichtet sein.

Tipp 3: Wischerblätter defekt – Wie wechsel ich sie aus?

Wischerblätter bestehen aus Gummi. Aufgrund der Witterung werden sie porös und fangen an zu schmieren. Zwar kannst du den kompletten Scheibenwischer austauschen, aber es gibt noch eine sparsamere Methode. Du erneuerst nur das Wischerblatt. Beim Wischerblattwechsel solltest du mit großer Sorgfalt vorgehen. Ein ungebremster Wischerarm verursacht schnell einen Sprung im Glas.

  • Schritt 1: Vor dem Wechsel ein Lappen oder ein Handtuch auf die Scheibe legen.
  • Schritt 2: Lies im Handbuch nach, ob eine spezielle Wartungsposition eingestellt werden muss.
  • Schritt 3: Die Wischerblätter werden mit einem Steck- oder Klemm-Mechanismus montiert. Tipp: Nimm den alten Wischer ab und leg ihn in derselben Position neben den Wischerarm, das erleichtert die Montage.
  • Schritt 4: Das neue Wischerblatt muss hörbar einrasten, ansonst fliegt es während der Fahrt weg.
  • Schritt 5: Überprüfe beim Wechsel der Blätter auch den Heckscheibenwischer und wechsel ihn gegebenenfalls.

Tipp 4: Hohe Geschwindigkeiten – Spezielle Scheibenwischer

Bei höheren Geschwindigkeiten flattern die meisten herkömmliche Scheibenwischer durch den Luftstrom des Fahrtwindes. Doch um dieses Problem zu umgehen, kannst du dir spezielle Scheibenwischer für hohe Geschwindigkeiten kaufen: Aero- oder Spoiler-Scheibenwischer.

glyph-sponsored-shopping-venture glyph-sponsored-eye Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein