Xiaomi, Nubia und OnePlus: Das sind die neuen Smartphones der Woche

6 Minuten
Nach den großen Präsentationen der vergangenen Wochen kehrt keine Ruhe ein. Immer neue Handys werden vorgestellt, kommen neu auf den Markt oder finden erstmalig ihren Weg nach Europa. In dieser Woche sind es einige der großen Hersteller aber auch wieder einige chinesische Underdogs, die Neuigkeiten zu bieten haben.
Realme 5 Pro
Bildquelle: Realme

Google, Xiaomi, OnePlus, und Nubia sind die bekannten Spieler, die diese Woche neue Hardware auf den Markt gebracht oder vorgestellt haben. Doch auch Realme wird immer wichtiger am Smartphone-Markt. Dazu kommt eine echte Premiere. Das TCL PLEX, das auf der IFA vorgestellt wurde, ist nun auch in Deutschland zu kaufen.

Allen voran und wohl mit der meisten Aufmerksamkeit gesegnet war diese Woche das Pixel-Duo von Google. Das Google Pixel 4 und Pixel 4 XL wurden in dieser Woche frisch vorgestellt. Neben ihnen zeigte Google auch noch einen neuen Laptop, gab Stadia einen Starttermin und stellte den smarten Lautsprecher Google Nest mini vor. Abgerundete wurde die Hardware-Präsentation vom WLAN-System der Amerikaner.

Der zweite große Player OnePlus brachte gerade sein neues Flaggschiff OnePlus 7T Pro auf den deutschen Markt. Wir konnten das Smartphone schon unter die Lupe nehmen und zeigen dir im Test des OnePlus 7T Pro, was es kann. Die wichtigsten technischen Eckpunkte finden sich hier:

Software Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855 Plus
Display 6,67 Zoll, 1.440 x 3.120 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.085 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.1 Typ C
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht 206 g
Farbe Blau
Einführungspreis 759 €
Marktstart Oktober 2019

Der dritte große Hersteller war diese Woche Xiaomi. Der chinesische Hersteller, der immer mehr in den europäischen Markt drängt und sich seit wenigen Monaten Deutschland als Ziel gesetzt hat, hat das Xiaomi Mi 9 Lite jetzt auch hierzulande gestartet. Damit greift man mit dem Flaggschiffnamen „Mi 9“ die untere Preisklasse an.

Doch auch andere Hersteller waren nicht faul. Und du kannst einen ganz neuen Hersteller begrüßen. Zumindest im Smartphone-Markt kannte man ihn bisher nicht unter eigenem Label. Das sind die weiteren neuen Smartphones der Woche.

TCL PLEX: Display-Spezialist mit Smartphone-Debüt

TCL PLEX

TCL ist in Deutschland eine weitgehend unbekannte Marke. Das chinesische Unternehmen ist aber einer der größten Fernsehproduzenten der Welt. Nicht nur eigene TVs stehen in den Auftragsbüchern, sondern auch die Fertigungen von Panels für Drittmarken. Diese Expertise will TCL mit dem PLEX in den Smartphone-Markt übertragen und stellte sich auf der IFA 2019 in Berlin erstmalig als Smartphone-Produzent vor. Nachdem man Alcatel und Blackberry gekauft hatte, starten die Chinesen nun also mit einem eigenen Handy am deutschen Markt. Alle Informationen zum PLEX selbst, haben wir dir schon im IFA-Artikel zum TCL PLEX geschildert.

Mit dem Deutschlandstart diese Woche gehen die Chinesen nun ins Rennen. Das PLEX kostet knapp 330 Euro und bietet dafür sehr solide Technik. Mit Triple-Kamera, 6,5 Zoll FHD+-Display und 128/6 GB Speicher sowie dem Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 675 ist es in Blau und Weiß unter anderem bei Amazon bestellbar

Zum TCL PLEX

Software Android 9
Prozessor Qualcomm Snapdragon SM6150
Display 6,53 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 3.820 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht 192 g
Farbe Schwarz, Weiß
Einführungspreis
Marktstart Oktober 2019

Nubia Z20: Neues Smartphone zwei Displays für unter 600 Euro

Nubia hat sein neues Flaggschiff Nubia Z20 in Deutschland an den Start geschoben und verlangt vergleichsweise schmale 550 Euro für das Handy. Was es besonders macht? Es besitzt nicht nur ein 6,4 Zoll großes Display auf der Front, sondern auch eine 5,1 Zoll großes AMOLED-Panel auf dem Rücken. Dazu gibt es eine Triple-Kamera, den Snapdragon 855+ und einen 4.000-mAh-Akku. Mit 8 und 128 GB Speicher sind die Depots ebenfalls ordentlich groß. Der Fingerabdrucksensor rückt auf die Seite an den Rahmen und auf eine Frontkamera wird gleich ganz verzichtet. Wozu auch? Man kann sich ja mit der rückseitigen Kamera und dem Display auf dem Heck ebenfalls selbst ablichten.

Das Nubia Z20 ist für 550 Euro in Schwarz erhältlich. In der angekündigten Farbe Blau ist es noch nicht bestellbar. Der EU-Shop der Chinesen verweist auf einen späteren Zeitpunkt.

Realme mit drei neuen Smartphones

Realme kennen hierzulande noch wenige, doch der Hersteller hat berühmte Brüder. Denn zusammen mit OnePlus, Oppo und unter anderem Vivo gehört er zu BBK Electronis, einem der größten Smartphone-Fertiger der Welt. Diese Woche hat Realme gleich drei Smartphones für den europäischen Markt vorgestellt. Das bringt dir neue Alternativen zu Samsung, Huawei und Co.

Realme X2 Pro – Neues Spitzenmodell für unter 400 Euro

Realme X2 Pro Rückseite
Realme X2 Pro RückseiteQuelle: Realme

Das Realme X2 Pro ist das neue Spitzenmodell und kommt ab 399 Euro auf den europäischen Markt. Dabei bietet es vieles, was nicht nur in China, sondern auch in Deutschland von einem Flaggschiff erwartet wird. Eine Vierfachkamera mit drei echten Brennweiten und einem Zusatzsensor für weitere Bildinformationen, der Qualcomm Snapdragon 855+, Bluetooth 5 und Dual-WLAN sind wie ein Super-AMOLED-Panel mit 6,5 Zoll und 90 Hz. Das Display löst mit 1.080 x 2.400 Pixel auf, was eine Pixeldichte von 402 ppi bewirkt. Geschützt ist es per Gorilla Glas 5.

Der Preis des Realme X2 Pro startet bei 399 Euro. Wie bei einigen chinesischen Herstellern üblich, gibt es unterschiedliche Speichervarianten. Dadurch musst du gegebenenfalls mehr zahlen. Das Realme X2 Pro bietet wahlweise 6, 8 oder 12 GB Arbeitsspeicher und 64, 128 und 256 GB Datendepot. Laut der Kollegen von AndroidPit wird es ab November in den Handel kommen. Dann kostet die 6/64-GB-Version 399, die 8/128-GB-Version 449 und die 12/256-GB-Version 499 Euro.

Realme X2 – Abgespecke Alternative

Das Realme X2 ist eine etwas schwächer ausgestattete Version des Pro-Modells. Es verzichtet auf die dritte Brennweite in der Vierfachkamera, ist mit 6,4 Zoll etwas kleiner und wird vom Qualcomm Snapdragon 730G angetrieben. Dazu gibt es lediglich zwei Speichervarianten mit 6 und 8 GB Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GB.

Das Realme X2 wird am 29. Oktober in der Version mit 8 und 128 GB auf den Markt kommen und 299 Euro kosten. Informationen, wie es um die kleinere Speichervariante bestellt ist, gibt es hingegen bisher nicht.

Realme 5 Pro: Mittelklasse zum Einstiegspreis

Das Realme 5 Pro komplettiert das Trio. Mit Tropfen-Notch und Vierfachkamera sieht es aus wie ein ausgewachsenes Flaggschiff, besitzt jedoch nicht die High-End-Features der teureren Modelle. So gibt es einen klassischen Fingerabdrucksensor auf dem Rücken und den Snapdragon 712 AIE als Prozessor. Das Display ist mit 6,3 Zoll etwas kleiner, in LCD-Bauweise gefertigt, löst aber ebenso hoch auf.

Realme 5 Pro
Realme 5 ProQuelle: Realme

Das Realme 5 Pro soll noch in dieser Woche erhältlich sein. Bisher ist aber im EU-Shop des Herstellers noch kein Verkauf gestartet. So kannst du dich lediglich über den Verkaufsstart des Mittelklasse-Smartphones informieren lassen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen:

  • Realme X2 Pro Rückseite: Realme
  • Realme 5 Pro: Realme
  • Realme 5 Pro: Realme
Samsung Galaxy Note 10+ Star Wars Edition
Samsung Galaxy Note 10+: Star Wars Edition kommt
Möge die Macht mit dir sein: Wenn am 20. Dezember der neue "Star Wars"-Blockbuster "The Rise of Skywalker" erscheint, geht auch Samsung mit einem neuen Aktions-Smartphone auf Kundenfang. Kurz vor dem zum Filmstart steht nämlich auch das Samsung Galaxy Note 10+ in einer Star Wars Sonderedition zur Verfügung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL