TCL präsentiert die Zukunft: Herkömmliche Smartphones demnächst obsolet?

3 Minuten
Samsung, Apple, Xiaomi. Alle diese und weitere Hersteller haben das Smartphone mittlerweile perfektioniert. Die Folge: Extrem praktische, allerdings auch langweilige Geräte. TCL sagt dem tristen Einerlei den Kampf an und präsentiert auf dem MWC 2022 mehrere interessante Konzept-Handys.
TCL Konzept-Smartphone
TCL Fold ‘n RollBildquelle: Artem Sandler / inside digital

Was hat ein modernes, leistungsstarkes Smartphone alles auf dem Kasten? Es verfügt über eine Kamera mit etwa 30 bis 110 Megapixeln und mehreren Sensoren, ein etwa 6,5 Zoll großes Display, einen Prozessor, dessen Geschwindigkeit mittlerweile irrelevant ist, da sie im Alltag problemlos ausreicht und einen etwa 4.800 mAh großen Akku. Hinzu kommt eine rechteckige, längliche Form und eines der beiden etablierten Betriebssysteme – entweder Googles Android oder Apples iOS. Natürlich werden Smartphones in jeglicher Hinsicht immer leistungsstärker, doch wahre Novitäten sucht man in der Regel vergebens. In den vergangenen Jahren haben sich Foldables dem Strom der etablierten Durchschnittlichkeit entgegengestellt, doch das Produkt konnte nur wenige überzeugen. Der chinesische Hersteller TCL lässt sich davon jedoch nicht entmutigen und scheint den Status quo eher als Herausforderung anzusehen.

TCL: Ist das die Zukunft der Mobiltelefone?

Im Rahmen des Mobile World Congress 2022 (MWC) hat TCL mehrere neue Konzept-Smartphones vorgestellt, die unsere Vorstellung von Mobiltelefonen auf den Kopf stellen könnten. Den Anfang macht dabei das TCL Fold ‘n Roll. Dessen Display lässt sich getreu seinem Namen nicht nur falten, sondern auch „ausrollen“. Dieses Design bietet zwei große Vorteile gegenüber den aktuellen Foldables: Einerseits erstreckt sich das Display über den Rand des Smartphones, wodurch die Notwendigkeit eines zweiten kleineren Bildschirms auf der Rückseite entfällt. Andererseits können Nutzer das Display des bereits aufgefalteten Handys noch weiter ausrollen, sodass es noch einmal deutlich größer wird.

Der Bildschirm des TCL Surround Display erstreckt sich ebenfalls über den Rand. Somit bietet es den gleichen Vorteil, wie schon das Fold ‘n Roll. Allerdings lässt sich dieses Smartphone nicht ausrollen.

Während die beiden erstgenannten Konzepte zumindest in Patenten bereits mehrmals von anderen Herstellern aufgegriffen wurden, stellt das TCL 360° Ultra Flex eine deutlich exotischere Variante eines Smartphones dar. Hier lässt sich das Display nämlich nicht nur um etwa 180° falten, sondern um 360° – also komplett. Abgesehen vom halboffenen Zustand bietet das Gerät demnach drei „Modi“: einen Tablet-Modus, einen Handy-Modus, wobei sich das Display in diesem Fall sowohl über die Vor-als auch über die Rückseite erstreckt, sowie einen „Koffer“-Modus. Bei letzterem ist das Display komplett verdeckt und folglich auch vor Kratzern geschützt.

Schon 2022 in den Läden?

Grundsätzlich handelt es sich bei den zuvor aufgeführten Handys um Konzept-Geräte. Das bedeutet, dass diese (noch) nicht für den Massenmarkt gedacht sind, jedoch durchaus auch in den Handel gelangen können, sollte das Konzept überzeugen. Laut TCL könnte dies aus technischer Sicht bereits Ende 2022 geschehen. Neben der Hardware muss jedoch auch die Software an die neuen Geräte angepasst werden – mit Blick auf Faktoren wie die Usability. Daher dürfen Interessierte die kreativen Smartphones sicherlich nicht vor 2023 erwarten. Vorausgesetzt, die Geräte werden tatsächlich die Marktreife erreichen.

Abseits von Smartphones präsentierte TCL auf dem MWC 2022 auch seine ambitionierte AR-Brille TCL XR Glasses. Diese haben wir bereits in einem separaten Artikel vorgestellt. Wann das Headset die Marktreife erreicht, ist unklar. Allerdings ist eine Markteinführung hier – im Gegensatz zu den Konzept-Handys – das erklärte Ziel. Wir konnten die Prototypen in Barcelona in Augenschein nehmen:

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. HEB

    Das sind alles Nischen Produkte, Otto Normal Verbraucher,wird sich so was nicht kaufen können oder wollen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein