Risiko im Auto: Zwei Dinge sind besonders gefährlich

3 Minuten
Wer mit dem Auto unterwegs ist, hat nicht selten Freude am Fahren. Insbesondere, wenn es zum Beispiel in den Urlaub geht. Es gibt aber auch Dinge, die massiv ablenken und so die Sicherheit im Pkw gefährden können.
Autofahrer in einem Cabriolet.
Autofahren kann Spaß machen. Aber auch gefährlich sein - wenn Smartphone und Touchscreen ablenken.Bildquelle: oneinchpunch / ShutterStock.com

Eigentlich ist es streng verboten, das Smartphone als Fahrer in einem Auto zu nutzen. Wer das Handy am Steuer doch benutzt und erwischt wird, zahlt 100 Euro Bußgeld und bekommt einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Mindestens. Denn wer andere mit dem Handy am Ohr auch noch gefährdet, muss als Pkw-Fahrer sogar 150 Euro bezahlen und es gibt zwei Punkte sowie einen Monat Fahrverbot. Kommt eine Sachbeschädigung ins Spiel, steigt die Strafe auf 200 Euro. Trotzdem scheinen diese Strafen vielen Autofahrern völlig egal zu sein, wie jetzt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infas quo im Auftrag der Direktversicherung DA Direkt zeigt.

Junge Autofahrer nutzen das Handy am Steuer wieder häufiger

Die Versicherung wollte für ihre sogenannte Ablenkungsstudie wissen, welche Faktoren die Fahrsicherheit im Auto besonders stark negativ beeinflussen. Dazu wurden im Oktober 2.030 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren repräsentativ befragt. Mit überraschenden Ergebnissen. Denn zum ersten Mal seit 2020 gaben wieder mehr junge Autofahrer an, das Smartphone bei fast jeder Fahrt trotz Verbot zu nutzen. Seit 2020 war die Zahl der Handyverstöße am Steuer kontinuierlich rückläufig. Von 37 Prozent im Jahr 2020 über 33 Prozent in Jahr 2021 auf nur noch 24 Prozent im Jahr 2022. Jetzt, im Jahr 2023, erklärten wieder deutlich mehr der 18- bis 29-jährigen Autofahrer, das Handy während der Fahrt in die Hand zu nehmen: 28 Prozent.

Eine gute Nachricht gibt es aber auch. Denn über alle Altersklassen gesehen ist die regelmäßige Smartphone-Nutzung im Auto erneut leicht zurückgegangen. Für 2023 gaben nur noch 15 Prozent aller befragten Autofahrer an, sich immer wieder vom Handy ablenken zu lassen. Besonders gefährlich: Fast die Hälfte der jungen Autofahrer schreibt gelegentlich Textnachrichten während der Fahrt. Weil die Aufmerksamkeit dabei besonders lange vom Straßengeschehen abgelenkt wird, droht hier ein besonders hohes Risiko in einen Unfall verwickelt zu werden. Ein Drittel telefoniert mit dem Smartphone in der Hand und 22 Prozent fotografieren und posten sogar manchmal Bilder.

Auch Touchscreens sind im Auto potenziell gefährlich

Peter Stockhorst, Chef der DA direkt mahnt: „Fahranfänger haben nicht nur aufgrund fehlender Praxis ein erhöhtes Unfallrisiko, sondern neigen oft auch zu Selbstüberschätzung.“ Ablenkung droht in modernen Autos aber nicht nur durch das Handy, sondern auch durch den in vielen modernen Autos integrierten Touchscreen. Hier wird immer häufiger nicht nur die Klimatisierung gesteuert, sondern auch die musikalische Unterhaltung. Beachtliche 39 Prozent der Befragten empfinden die Bedienung des Touchscreens manchmal als Sicherheitsrisiko. Mehr als ein Viertel hält Knöpfe und Regler für sicherheitsrelevante Funktionen besser geeignet.

Touchscreens lenken im Auto immer häufiger ab.

Touchscreens lenken im Auto immer häufiger ab.

„Jeder Unfall durch Ablenkung ist potenziell vermeidbar. Um Unfälle zu vermeiden, ist jeder Einzelne gefordert, sein Verhalten am Steuer zu hinterfragen“, ordnet DA Direkt-Chef Stockhorst die Ergebnisse der Studie ein. Er fordert die Automobilhersteller auch auf, die Bedienung des Touchscreens im Auto „mit klugen Bedienkonzepten für eine intuitive Nutzerführung“ auszustatten.

Bildquellen

  • Ablenkungsstudie DA Direkt 2023: DA Direkt
  • Versicherungspflicht für Rasenmäher – Diese Änderung kommt auf Hobbygärtner zu: Foto von Scott Graham auf Unsplash
  • Risiko im Auto: Zwei Dinge sind besonders gefährlich: oneinchpunch / ShutterStock.com

Jetzt weiterlesen

Sommerreifen im Test: Das sind die drei besten Reifen 2024
Es wird wieder heller und die Temperaturen steigen. Für dein Auto, egal ob Verbrenner oder elektrisch angetrieben, bedeutet das, dass die Sommerreifen aufgezogen werden müssen. Doch welche eignen sich am besten für die kommende warme Jahreszeit?  

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein