Nokia: Markenname bald auf dutzenden Elektronikprodukten

2 Minuten
Nachdem sich das finnische Unternehmen HMD Global die Rechte an dem Markennamen Nokia gesichert hat, kamen 2017 Nokia-Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android auf den Markt. Heute genießen diese bereits ein hohes Ansehen – wenngleich sich Konkurrenten wie Samsung oder Apple bei den Verkäufen deutlich besser schlagen. Nun könnten demnächst auch andere Nokia-Geräte erscheinen. Zumindest dem Namen nach.
Nokia-SchriftzugBildquelle: inside digital

Das Lizenzunternehmen Global Icons wird demnächst den Markennamen Nokia an verschiedene Hersteller verkaufen. Das berichtet das Portal License Global. Konkret sollen künftig zahlreiche Verbraucherelektronik-Produkte erscheinen, die unter dem Namen Nokia vertrieben werden, jedoch ansonsten nichts mit dem finnischen Unternehmen zu tun haben. Das Lizenzprogramm soll weltweit angeboten werden. Derzeit ist allerdings noch unklar, von welchen Unternehmen und welchen Produkten hier genau die Rede ist.

Vorgehen bereits aus dem Mobilfunk-Bereich bekannt

Früher waren Nokia-Handys marktführend – insbesondere, wenn es um die Beliebtheit ging. Doch der Hersteller sprang seinerzeit nicht auf den Android-Zug auf und wurde dafür von den Nutzern abgestraft. Als Folge verdient das Unternehmen seine Brötchen heute größtenteils als Netzwerkausrüster.

Das bedeutet jedoch nicht, dass keine neuen Nokia-Smartphones mehr erscheinen. Seit 2017 werden Nokia-Handys erfolgreich verkauft – allerdings nicht mehr vom eigentlichen Unternehmen, sondern von dem finnisch-chinesischen Hersteller HMD Global, einer Tochter des Auftragsfertiges Foxconn.

In Zukunft scheinen nun auch weitere Nokia-Geräte auf eine ähnliche Weise ihren Weg in die Läden zu finden. Eine solche Vorgehensweise birgt jedoch auch einige Gefahren.

Nokia-Marke könnte sich „auflösen“

Den Markennamen zu verkaufen ist gängige Praxis. Allerdings unterliegen die neuen Rechteinhaber dem ursprünglichen Unternehmen oftmals in puncto Qualität. Das ist umso wahrscheinlicher, je mehr unterschiedliche Unternehmen den Markennamen nutzen. Es kann also durchaus passieren, dass die Marke Nokia künftig deutlich abgewertet wird. Im Mobilfunk-Bereich dürfte jedoch HMD-Global mit der bekannten Qualität weiterhin am Ball bleiben.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL