Neue Smartwatches von Huawei, TCL und Xiaomi vorgestellt

5 Minuten
Neue Smartwatch gefällig? Wir haben ein paar Ideen für dich, welche Wearables neu verfügbar sind und für dich eine Alternative zur teuren Apple Watch sein könnten.

Auf der Suche nach einer neuen Smartwatch? Dann kannst du dich ab sofort für die neue Huawei Watch GT 2e entscheiden. Denn nach der Vorstellung vor wenigen Wochen steht das neue Wearable ab sofort in Deutschland zur Verfügung. Du kannst sie in Schwarz, Rot, Grün und Weiß kaufen und musst dafür knapp 170 Euro einplanen. Kaufst du die Uhr bis zum 1. Mai im Huawei-Online-Shop oder bei anderen teilnehmenden Partnern, bekommst du eine Körperfettwaage (Huawei AH100) im Wert von knapp 70 Euro kostenlos dazu. Im freien Handel gibt es die Waage allerdings auch schon für rund die Hälfte dieses Preises zu kaufen. Technische Details zur neuen Huawei-Smartwatch kannst du in unserer Produktvorstellung nachlesen.

TCL Movetime MT43K

Von TCL ist in nicht allzu ferner Zukunft viel zu erwarten. Nicht nur auf dem Smartphone-Markt, wo die Marke stärker in Erscheinung treten soll, sondern auch auf dem Wearables-Markt. Zwei aktuelle Beispiele sind die Kinder-Smartwatch Movetime MT43K und das deutlich besser ausgestattete Modell MT40SX.

Die Movetime MT43K – Nachfolgemodell der aktuell verfügbaren Family Watch MT40 – macht schon auf den ersten Blick deutlich, dass sie mit poppigen Farben wie man sie früher mal von Swatch-Uhren kannte, eine junge Zielgruppe ansprechen möchte. Sie ist in der Lage in 4G-Netzen zu funken, um Eltern per Mitteilung auf das Handy darüber zu informieren, wenn Kinder einen fest definierten Bereich verlassen, mit einem Schrittzähler und GPS-Empfänger ausgestattet und verfügt über ein 1,4 Zoll großes AMOLED-Display. Außerdem ist ein SOS-Button integriert.

Die IP67-zertifizierte Kinder-Smartwatch soll im Laufe des Jahres mit einem noch unbekanntem Qualcomm-Prozessors auch in Europa in den Handel kommen. Wahlweise in Orange-Blau, Rot-Blau und Grün-Gelb. Die Akkulaufzeit soll bei bis zu vier Tagen liegen. Der Preis für die TCL Movietime Family Watch MT43K soll bei circa 170 Euro liegen.

TCL Movetime MT43K

Xiaomi Haylou Smart Watch Solar

In Deutschland weitgehend unbekannt ist die Xiaomi-Tochter Haylou. Und dort ist jetzt die neue Smartwatch Haylou Solar zu haben. Sie bietet als Highlight über den verbauten 340 mAh großen Akku eine Laufzeit von bis zu 30 Tagen. Das 1,28 Zoll große TFT-Farbdisplay ist rund und bietet eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Zum Funktionsumfang gehören unter anderem Schrittzähler, Schlafüberwachung und ein optischer Pulsmesser. Da die Uhr auch eine IP68-Zertifizierung besitzt, kannst du sie problemlos auch beim Schwimmen tragen.

Sonderlich teuer ist die Xiaomi Haylou Solar mit ihren 12 Sport-Modi (zum Beispiel Jogging, Radfahren, Basketball und Fußball) und Metallgehäuse übrigens nicht. Du kannst sie zum Beispiel über die Plattform von Geekbuying für umgerechnet rund 35 Euro vorbestellen. Allerdings musst du rund einen Monat Lieferzeit einkalkulieren. Zudem ist zu beachten, dass offenbar kein GPS-Empfänger an Bord ist.

Nutzt du den Pulsmesser durchgehend, sinkt die Akkulaufzeit übrigens auf 15 Tage. Was genau die Bezeichnung „Solar“ im Namen der Uhr zu bedeuten hat? Unklar! Über ein Solar-Panel zur Wiederaufladung des Akkus verfügt die Einsteiger-Smartwatch jedenfalls nicht. Verbindungen zu Smartphones sind per Bluetooth 5 möglich. Auf Android-Smartphones muss mindestens Version 4.4 laufen, auf iPhones mindestens iOS 8.0.

Apple Watch Series 6 – Aktuelle Gerüchte

Das Nonplusultra am Smartwatch-Markt ist für die meisten Nutzer die Apple Watch. Die sechste Auflage wird voraussichtlich im dritten oder vierten Quartal des laufenden Jahres präsentiert. Und möglicherweise wird das Design radikal geändert. Das zumindest lässt ein aktuelles Konzept-Video vermuten, das nun bei YouTube veröffentlicht wurde.

Konzept-Idee bleibt aber natürlich Konzept-Idee. Ob Apple das Design der Apple Watch Series 6 tatsächlich modifiziert, ist nach wie vor völlig offen. Auch die Frage, ob in der neuen Apple Watch des Jahres 2020 ein Panikmodus integriert ist, kann außer Apple noch niemand verlässlich sagen. Gerüchte, wonach die Apple Watch 6 den Sauerstoffgehalt und damit den Stresslevel ihres Trägers messen kann, gibt es aber schon seit einigen Wochen. Und da andere aktuelle Smartwatches am Markt eine entsprechende Funktion bereits nutzen, ist alles andere als unwahrscheinlich, dass auch Apple eine solche Funktion in die neue Generation der Apple Watch integriert.

Viele günstige Smartwatches von weniger bekannten Herstellern kannst du dir übrigens auch bei Gearbest bestellen. Eine Übersicht findest du über den nachfolgenden Button.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL