Apple-Software ab sofort wieder sicher: Gefahr durch Update gebannt

2 Minuten
Die Installation von macOS Monterey konnte auf älteren Intel-Macs zu Problemen führen. Nachdem im Netz diverse Berichte aufgetaucht waren, laut denen die Computer lahmgelegt wurden, hat Apple das Update nun überarbeitet.
Die neue Nachrichten- und Fotos-App in macOS Monterey
Die neue Nachrichten- und Fotos-App in macOS MontereyBildquelle: Apple

Seit dem 25. Oktober 2021 steht macOS Monterey für unterstützte Macs zum Download bereit. Doch selbst wenn die eigene Hardware das Update erlaubt, konnte es bei der Installation zu Problemen kommen. Genau dies war der Fall, wie MacRumors in Berufung auf diverse Foren im Internet und Twitter berichtete. Betroffen waren Nutzer von Macs mit Apples T2-Chip, die ihr System auf macOS Monterey aktualisieren wollen.

Apple hat den Fehler mittlerweile jedoch erkannt. Wer das Update ab sofort installiert, sollte also nicht länger mit dem beschriebenen Problem konfrontiert werden.

Update auf macOS Monterey: Wenn das Display dunkel bleibt

Ein Blick auf die Tweets einiger Nutzer offenbart schnell das Problem: Im Rahmen des Installationsprozesses von macOS Monterey startet das System neu und danach bleibt der Bildschirm einfach schwarz. Betroffen sind anscheinend bislang nur Intel-Macs, die neuen Computer mit Apples eigenen M1-Chips bleiben verschont.

Ein erster Blick auf die betroffenen Macs zeigte außerdem, dass es sich häufig um Macs handelt, die erst einige Jahre auf dem Buckel haben. Es gab daher schon früh Vermutungen, dass es sich um ein Problem im Zusammenhang mit Apples T2-Sicherheitschip handeln könnte.

Wie Rene Ritchie mittlerweile von Apple erfahren hat, bestätigten sich diese Vermutungen. In der Stellungnahme heißt es, dass man einen Fehler in der Firmware des T2-Chips erkannt und behoben habe. Dieser konnte bei einer „sehr geringen Zahl von Nutzern“ dazu führen, dass ein Mac nach dem Update auf macOS Monterey nicht länger starten konnte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Hilfe bei Problemen nach dem Update

Betroffene Nutzer sollten sich an den Support des Unternehmens wenden. Ist ein Apple Store oder ein autorisierter Apple-Händler in der Nähe, kann man dir auch hier helfen. Betroffen waren Macs mit einem T2-Chip, die in den Jahren 2017 bis 2020 hergestellt wurden.

Möglicherweise führt Apple bei der Reparatur lediglich eine Reparatur oder Wiederherstellung der Firmware des betroffenen Macs durch. Diese kann auch von erfahrenen Benutzern selbst vorgenommen werden, setzt jedoch einen zweiten Mac und Apple Configurator 2 voraus, um die Firmware des lahmgelegten Computers zu erneuern.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL