Droht der Netzkollaps? - Telekom sieht sich gerüstet

2 Minuten
Erst vor wenigen Tagen hat der Internetknotenpunkt DE-CIX in Frankfurt (Main) einen neuen Weltrekord beim Datendurchsatz gemeldet. Jetzt werden in Deutschland wegen des Coronavirus immer mehr Schulen geschlossen und auch der Traffic durch Personen im Home-Office wird wohl massiv zunehmen. Droht Deutschland also ein Internetausfall?
mit dem iPad, Tablet oder PC ins Internet
Bildquelle: Pixabay

Das Coronavirus hat zurzeit massive Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben – nicht nur in Deutschland. Nachdem die italienische Regierung unter anderem die Schulen geschlossen hat, ist der Internetverkehr um fast 70 Prozent angestiegen. Das meldete Bloomberg schon in der vergangenen Woche. Der Traffic ist dabei die Datenmenge, die über die Leitungen fließt, wenn du Videos ansiehst, im Internet unterwegs bist oder Online-Games zockst. Telekom-Italien-Chef wird im Bloomberg-Bericht mit den Worten zitiert: „Wir haben einen Anstieg von 70 Prozent beim Internet-Traffic über das Netz gemessen. Einen großen Beitrag daran haben Online-Spiele wie Fortnite“. Ein Internetausfall droht laut den Verantwortlichen der Netze in Deutschland aber nicht.

Weltrekord beim Netz-Traffic

Auch die Wächter über den Internetknotenpunkt DE-CIX in Frankfurt haben eine ähnliche Analyse erstellt. Der Wert lag in der vergangenen Woche bei 9,1 Terabit pro Sekunde. Das entspricht mehr als 1,1 Millionen Megabyte pro Sekunde. Damit zwängen sich der Inhalt von gut 1.600 CD-Roms innerhalb von einer Sekunde durch den Knotenpunkt.

Am CE-CIX geht man davon aus, dass der Coronavirus Covid-19 den Traffic-Anstieg zumindest mitverursacht. Der Anstieg des Datenflusses sei zu dieser Zeit ungewöhnlich. Er verhalte sich saisonal und steige in der Regel auf solche Höhen eher bei großen Sportereignissen oder wenn ein neues Online-Game oder ein Update für iPhones veröffentlicht wird.

Kein Internetausfall: Telekom und DE-CIX beruhigen

Doch musst du dir Sorgen um das Netz beziehungsweise das Internet machen? Die Verantwortlichen beruhigen zurzeit die Gemüter: „Die Gewährleistung einer stabilen und sicheren Internetinfrastruktur – unabhängig davon, wie schwierig die Zeiten sind – ist eine unserer höchsten Prioritäten“, sagt Dr. Thomas King, Technikchef des DE-CIX, in Bezug auf den neuen Verkehrsspitzenwert aller Zeiten. Auch die Deutsche Telekom sieht sich gerüstet: „Wir haben die Notfall- und Pandemiepläne aktiviert“, teilte Unternehmenssprecher Husam Azrak dem „Spiegel“ mit. Man sei gut gerüstet einen Anstieg wie in Italien zu bewältigen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL