Saharastaub in Deutschland: So verhinderst du Schäden an deinem Auto

2 Minuten
Sahrastaub soll im Laufe der Osterfeiertage nach Deutschland kommen. Falls die Möglichkeit besteht, solltest du dein Auto in die Garage stellen. Doch wie befreist du dein Auto vom Wüstenstaub, wenn es die Tage draußen stehen bleibt?
Saharastaub in Deutschland: So verhinderst du Schäden an deinem Auto
Saharastaub in Deutschland: So verhinderst du Schäden an deinem AutoBildquelle: Natallia Ploskaya / Shutterstock.com

Über die Osterfeiertage sollen südliche Luftströmungen Saharastaub nach Deutschland bringen. Betroffene Fahrzeuge sind dann von einer dünnen, jedoch erkennbaren, weißen oder roten Wüstensandschicht ummantelt. Der Sandstaub ist sehr fein und kann besonders bei Autos zu teuren Lackschäden führen. Doch wie reinigst du dein Auto, ohne es zu beschädigen?

Autofahren: So befreist du dein Auto von Staub 

In Deutschland gibt es nur wenige Orte, an denen du dein Auto per Hand waschen kannst. Der Bußgeldkatalog betont: „Es lässt sich jedoch prinzipiell sagen, dass ein Auto zu waschen grundsätzlich verboten ist, wenn dies auf einem unbefestigten Boden geschieht. Auf Rasen- und Schotterflächen sollten Sie daher keine Autowäsche angehen. Auch zu Hause, im eigenen Garten ist dies also verboten.“ 

Falls du einen geeigneten Platz gefunden hast, benötigst du viel Wasser und zudem ist das Autowaschen per Hand anstrengend und mühselig. Falls du trotzdem per Hand waschen willst, solltest du auf keinen Fall mit einem Tuch oder anderen mechanischen Reinigungsverfahren herangehen. Reiben und Schrubben sorgt bei der aktuellen Situation nämlich für hässliche Kratzer und einen stumpfen Lack. Deshalb gilt es, das Auto mit viel Wasser „abzuduschen“. Sollte dein Auto vom Feinstaub ummantelt sein, lohnt sich also eine Fahrt durch die Waschstraße. 

Nachdem dein Pkw von außen vor Sauberkeit glänzt, solltest du alle Türen und Klappen öffnen. Jetzt reinigst du dein Auto nochmals mit einem feuchten Lappen. Vergiss nicht, den Lappen öfters auszuwringen, damit sich der ganze Saharastaub nicht erneut verteilt. Auch im Innenraum des Fahrzeugs kann sich eine Staubschicht bilden. Um dies zu prüfen, kannst du mit dem feuchten Lappen über eine Oberfläche wischen. Falls dieser gelb ist, ist auch der Innenraum vom feinen Staub befallen. Den Innenraum kannst du mit einem feuchten Lappen oder mithilfe eines speziellen Reinigungsmittels putzen. 

Staub im Innenraum

Falls der Innenraumfilter, auch als Pollenfilter bekannt, deines Autos lange nicht mehr gewechselt wurde, kannst du die Gelegenheit nutzen und ihn wechseln. Denn er kann voll sein und den feinen Staub im Innenraum verteilen. Abhängig von der Marke und dem Modell kannst du den Pollenfilter selbst auswechseln. 

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein