Premium-Apps kostenlos: Diese Anwendungen sind zurzeit gratis

4 Minuten
Anwendungen gibt es für jede Situation und jeden Geschmack. Allerdings kosten gute Programme oftmals Geld. Glücklicherweise lassen sich manchmal auch teure Premium-Apps zum Nulltarif herunterladen. Hier findest du eine Übersicht der derzeit interessantesten Gratis-Vollversionen.
Premium-Anwendungen gratis
Kostenlose AppsBildquelle: MariusMB / Pixabay

Sowohl Googles Play Store als auch Apples App Store umfassen unzählige Apps, von denen einige kostenlos, andere jedoch kostenpflichtig angeboten werden. Das ist kein allzu großes Geheimnis. Was viele jedoch nicht wissen oder nicht beachten: Oftmals lassen sich auch kostenpflichtige Vollversionen im Rahmen eines Angebots ohne Bezahlung herunterladen. Wir haben einige besonders interessante Anwendungen für dich herausgesucht.

Diese Pro-Apps sind aktuell kostenlos (Android)

  • Sudoku Offline-Puzzle (2,79 Euro) – Sudoku-Spiele gibt es im Play Store wie Sand am Meer. Doch diese sind meistens entweder kostenpflichtig oder werbefinanziert. Auf diese Sudoku-Variante trifft keines von beidem zu. (4,3 Sterne, 915 Bewertungen)
  • EZ-Notizen über Sprachnotizen (4,50 Euro) – Auch im Jahr 2022 kommt man um Notizbücher nicht herum. Mittlerweile können sie jedoch digital sein – in Form von Notizen-Apps. EZ-Notizen gehört ebenfalls dazu und sticht dadurch aus der Masse hervor, dass der Fokus auf Sprachnotizen liegt, die vor dem Abspeichern transkribiert werden. (4,5 Sterne, 4.726 Bewertungen)
  • Equalizer FX Pro (1,89 Euro) – Lädst du dir diese App herunter, verfügst du über einen optisch ansprechenden Equalizer mit zahlreichen unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten. (4,3 Sterne, 14.575 Bewertungen)
  • Unit Converter (7,99 Euro) – Mit dieser App praktisch jede Einheit in eine andere konvertieren. Sei es Zeit, Energie, Geschwindigkeit, Temperatur oder sogar Währung. Nutzern können aus insgesamt 48 Kategorien wählen. (4,5 Sterne, 18.869 Bewertungen)

Diese Premium-Apps sind aktuell kostenlos (iOS)

  • Shoot Pro Webcam for Mac & PC (5,49 Euro) – Das iPhone als Webcam? Mit dieser App absolut kein Problem! Shoot Pro Webcam lässt dich dein Smartphone mit dem Mac oder dem PC verbinden und in Meetings mit herausragender Bildqualität glänzen. (4,4 Sterne, 10 Bewertungen)
  • Minder (9,99 Euro) – Bei Minder handelt es sich um eine etwas andere Fitness App. Denn diese unterstützt dich nicht bei deinem Muskeltraining, sondern fördert deine Körperhaltung und Atmung.
  • PDF: Scanner, converter (1,09 Euro) – Wenn mal kein richtiger Scanner in Reichweite ist, kann die App PDF: Scanner, converter zur Hand gehen. Mit dem Tool lassen sich Dokumente direkt vom iPhone aus „scannen“ und als PDF abspeichern. (4,7 Sterne, 54 Bewertungen)
  • Dock your Boat 3D (1,09 Euro) – Wolltest du schon immer mal ein Boot andocken, ohne ein solches jemals besessen zu haben? Dann hast du jetzt Grund zur Freude. Denn die Simulations-App Dock your Boat ermöglicht dir dieses Erlebnis – und zwar in 3D. (4,4 Sterne, 162 Bewertungen)
  • ACDSee Pro (7,99 Euro) – Bei dieser App handelt es sich um eine Allround-Lösung in Sachen Kamera. Einerseits unterstützt die Anwendung Nutzer mit Funktionen wie einem manuellen Modus, Echtzeitfiltern und Belichtungsreihen bei der Aufnahme von Fotos. Andererseits bietet die App auch einen Editor, der während der nachträglichen Bearbeitung zum Einsatz kommt. Und Collagen lassen sich mit dem Programm ebenfalls erstellen. (4,7 Sterne, 999 Bewertungen)

Gratis-Apps mit Haken – darauf musst du achten

Alle oben aufgeführten Anwendungen waren zum Zeitpunkt der Anfertigung des Artikels kostenfrei verfügbar. Leider geben die Entwickler nur selten an, wie lange das Angebot anhält. Falls dir eine App gefällt, solltest du diese daher zeitnah herunterladen.

Vor dem Download empfiehlt es sich jedoch, sich die jeweiligen Seiten im Play Store oder dem App Store genauer anzusehen. Denn manche Programme beherbergen unterschiedliche Stolpersteine.

In-App-Käufe und Werbung

In der Regel finden sich In-App-Käufe und Werbung eher bei kostenlosen Anwendungen, doch auch Vollversionen bleiben oftmals nicht verschont – unabhängig davon, ob diese kostenlos oder kostenpflichtig gekauft wurden. Das ist vor allem dann relevant, wenn es sich bei dem heruntergeladenen Programm um ein Spiel handelt, das für den Nachwuchs gedacht ist. In solchen und ähnlichen Fällen kann eine der folgenden Kindersicherungen helfen:

App-Berechtigungen

Manche Anwendungen rentieren sich, indem sie Nutzerinformationen sammeln und diese etwa weiterverkaufen. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du darauf achten, dass du Apps nur die Berechtigungen gewährst, die diese zum Funktionieren benötigen. Ein Wecker benötigt in der Regel keinen Zugriff auf die Kamera oder deine Kontakte, während eine Taschenlampe deine Standortdaten nicht zu interessieren brauchen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL