Amazon Versand: So bekommst du jeden Artikel kostenlos - auch ohne Prime

2 Minuten
Kostenlosen Versand gibt es bei Amazon nur, wenn du Prime-Kunde bist oder der Artikel mehr als 29 Euro kostet – eigentlich. Doch mit einem Trick, den Amazon nur versteckt bewirbt, kannst du jeden Artikel ohne Versandkosten bestellen.
Amazon Päckchen im eigenen Locker
Mit Amazon Locker bietet Amazon seinen Kunden in mehr als zehn deutschen Städten eine weitere, komfortable Lieferoption.Bildquelle: Amazon

Die Liefermöglichkeiten, die Amazon bietet, sind vielfältig. So hast du als Prime-Kunde nicht nur Zugriff auf zahlreiche Zusatzdienste wie Prime Video, sondern bekommst auch einen priorisierten Versand und garantierte Zustellzeiten. Mehr noch: Du zahlst keine Versandkosten für einen Artikel, selbst wenn dieser nur wenige Euro kostet. Im Idealfall ist deine Bestellung schon am nächsten Tag bei dir. Bist du kein Prime-Kunde, so musst du auf deine Bestellung zumeist etwas länger warten. Außerdem kommen bei Bestellungen unter 29 Euro Versandkosten dazu. Doch mit einem kleinen Trick lassen sich diese Versandkosten einfach umgehen. Denn kostenloser Versand ist bei Amazon für jeden Artikel möglich.

Doch wie funktioniert der Trick für den kostenlosen Versand bei Amazon? Du musst lediglich darauf verzichten, dass deine Bestellung bis zu dir an die Haustür gebracht wird. Sobald du eine Amazon Abholstation nutzt, verschickt Amazon die Bestellung nämlich kostenlos. Dabei muss es sich bei der Amazon-Abholstation nicht einmal um die Unternehmenseigenen Amazon Locker handeln. Auch eine Packstation, eine DHL Filiale oder ein Hermes Shop dienen als Amazon Abholstation.

Kostenloser Versand ohne Amazon Prime: So funktioniert es

  • Du legst den gewünschten Artikel in deinen Einkaufskorb. Er muss für den Versand an Abholstationen qualifiziert sein. Außerdem muss der Versand durch Amazon erfolgen. Bestellungen mit Prime Now und Amazon Fresh sind ausgenommen.
  • Anschließend wählst du eine Abholstation aus. Das kann eine Packstation oder ein Geschäft sein.
  • Als Lieferoption wählst du „Gratis Standardversand“
  • Du kannst den Einkauf durch Klicken auf „Jetzt kaufen“ abschließen und dein Artikel kommt ohne Versandkosten in deine Abholstation.

Wie lange Amazon dieses Angebot für den kostenlosen Versand aufrechterhält, ist unklar. Der Versand-Riese hat jedoch immerhin eine eigene Webseite zu dem Dienst eingerichtet und weist darauf hin, dass die Lieferung an Abholstationen Kapazitäts- und Verfügbarkeitsbeschränkungen unterliegt.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Amazon Päckchen im eigenen Locker: Amazon
Amazon Päckchen im eigenen Locker
Amazon-Nutzer in Gefahr: Es geht um dein Geld
Phishing-Angriffe gehören zum digitalen Alltag. Die meisten davon lassen sich ohne große Schwierigkeiten durchschauen. Der aktuelle Angriff auf Amazon-Nutzer hat allerdings eine gänzlich andere Qualität. Wir verraten, wie deine Zugangsdaten dennoch sicher bleiben.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Super Idee, alles kostenlos und dann sich über die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und Fahrer beschweren… 🤦‍♂️

    • Zumindest den Fahrern bei Amazon geht es nicht so schlecht wie man denken mag. Die bekommen im Vergleich zum Wettbewerb auch Benefits wie Firmenwagen und werden nach Tarif bezahlt.

  2. Es lassen sich nicht alle Bestellungen an eine Packstation, Paketshop o. ä. „umleiten“ um Versandkosten zu sparen. Das funktioniert i.d.R. nur, wenn der Verkäufer Amazon ist.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL