Lego Hidden Side: Hier gibt es noch Sets der beendeten Reihe

4 Minuten
Lego kennt jeder und fast alle Deutschen hatten oder haben noch Steine des Marktführers irgendwo herumliegen. Lego entdeckte 2019 mit Hidden Side die App-Welt und erweitert so die Spieldimension – mit Vor- und Nachteilen, diesen Sets und mit einem jähen Ende. Doch einige Sets gibt es noch.
Kinder mit Lego Hidden Side Set
Kinder mit Lego Hidden Side SetBildquelle: Lego

Lego hat sich 2019 mit etwas mehr Konsequenz in die Zukunft gestürzt und zwei neue Serien gepusht. Während bei Lego Technic mit Control+ noch Skepsis geboten ist, wurde mit Hidden Side eine eher sinnvolle App-Integration entwickelt. Doch mit Hidden Side ist schon nach kurzer Zeit wieder Schluss. Die Sets sind nicht mehr bei Lego zu haben. Auf dem freien Markt sieht das anders aus.

Lego Hidden Side bringt AR ins Kinderzimmer

Die Sets rund um die Hidden-Side-App erstreckten sich über Preisbereiche von unter 20 Euro bis zu 120 Euro Listenpreis. Das Ganze beruht auf dem AR-Prinzip (Augmented Reality), das digitale Inhalte in die Kamera-Realität projiziert. Doch zuerst musst du die App herunterladen. Die gibt es für iOS und für Android. Dann brauchst du selbstverständlich ein Lego-Set, das mit der App bespielt werden kann. Und schlussendlich musst du zwar nicht, aber kannst dir Freunde dazu holen. Denn Hidden Side ist Multiplayer-fähig.

Hast du alles beisammen und dein Lego Hidden Side Set aufgebaut, kannst du mittels App und Kamera-Smartphone im Lego-Modell Geister jagen oder in der virtuellen Welt versteckte Funktionen oder Geheimnisse entdecken. Klar ist dann, dass die App auf die Kamera des Handys zugreifen muss. Im Mehrspielermodus muss zusätzlich eine Internetanbindung vorhanden sein.

Lego Hidden Side Sets bei Amazon kaufen

Lego Hidden Side – Kosten und Sets

Nach einem Jahr am Markt dünnt sich das Hidden Side Angebot bei Lego selbst drastisch aus. Die Sets sind beim Klemmbaustein-Anbieter nicht mehr erhältlich oder werden gar nicht mehr aufgeführt. Händler im Netz und auch stationär verkaufen die Sets jedoch auch weiterhin. Dabei ist Vorsicht geboten, denn viele Händler nutzen das kleiner werdende Angebot aus und erhöhen die Preise. Ein Blick auf die UVPs der Sets ist dabei hilfreich und nicht zuletzt lohnt sich auch ein Blick auf die besten Alternativen zu Lego.

Hidden Side für unter 20 Euro

Im Gegensatz zu den App-Betriebenen Technic-Modellen mit Control+, sind die Hidden-Side- Sets deutlich günstiger. Die kleinsten Sets mit unter 200 Teilen sind für knapp 20 Euro zu haben. Dazu gehören:

Lego Hidden Side Sets für unter 50 Euro

In der Klasse bis 50 Euro wird es etwas voller im Portfolio der Hidden Side Sets. Hier befinden sich, neben dem recht neuen übernatürlichen Rennwagen mit 244 Teilen für knapp 30 Euro, auch die folgenden Sets im Lego-Katalog:

Sets für über 50 Euro

Groß und auch bei der Teilezahl noch einmal eine ganz andere Geschichte sind die Sets zwischen 50 und 100 Euro. Hier gibt es eine ausgewachsene Burg und einen Geisterzug zu bewundern. Der Preisbereich startet hier mit dem Spezialbus Geisterschreck 3000 für knapp 60 Euro und mit 690 Teilen. Zu ihnen gesellen sich sortiert nach aufsteigendem Preis diese Sets:

"Kinder

Bis du also im Preisbereich der Control+-Sets angekommen bist, kannst du dich mit einigen Lego Hidden Site Sets ausstatten. Das Flaggschiff ist „Newbury’s spukende Schule“. Im Karton stecken hier fast 1.500 Teile inklusive einiger Mini-Figuren. Der Preis ist entsprechend gesalzen: Fast 120 Euro kostete das Set auf der Lego-Seite selbst (UVP). Am Markt landet sie bei weit unter 100 Euro. Der Preis kratzte bei einigen Händlern sogar schon an der 80-Euro-Marke.

Pro und Contra

Lego versuchte mit Hidden Side die Moderne in das bisher sehr analoge Spielerlebnis der eigenen Marke zu bringen. Mit der Einbindung einer App in die Welt der Fahrzeuge und Häuser gelingt Lego das hierbei etwas runder als bei der Einführung von Control+ in der Technic-Welt, dem „Lego für Erwachsene“. Der Grund dafür ist einfach. Während das Kind bei Hidden Side die App und damit das Smartphone auch mal weglegen und komplett analog spielen kann, ist das bei Control+ nicht möglich.

Für die Lego-Welt war Hidden Side ein kurzes Experiment. Nicht nur Traditionalisten bekräftigen, dass Lego eigentlich ein Ausweg aus dem digitalen Overload im Kinderzimmer ist. Die Flucht aus dem digitalen in die analoge Spielzeug-Welt kann das Kind jedoch immer noch ergreifen, muss es aber nicht.

Das Experiment ist nun aber wohl an den Verkaufszahlen gescheitert. Die Sets waren oft stark rabattiert, was dafür spricht, dass der Absatz schlecht war. Ob die App weiter gepflegt wird, lässt Lego dabei offen. Auf der Seite der Dänen sind die Hinweise auf kommende Updates zumindest noch nicht geändert worden. Dort wird noch von einer kontinuierlichen Update-Versorgung gesprochen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

5 KOMMENTARE

  1. Ein Witz das ganze. Das Gerät braucht immer 3 GB RAM. Mein Samsung Tablet von 2029 hat nur 2 GB, das neue Amazon Fire Tablet nur 3 GB in der teuren Version. Also Lego nur für reiche Kinder.

  2. Hätte der Autor seine Hausaufgaben gemacht, wüsste er dass die Reihe gegen Ende des Jahres eingestampft wird. Dadurch fällt der Mehrwert der App weg die sowieso absoluter Schrott ist. Zurück bleiben recht teure Sets für die sich spätestens 2022 niemand mehr interessieren wird. Auch nicht Lego.

  3. Hidden Side ist ein Experiment, das wegen Lieblosigkeit gehörig in die Hose ging. Sonst würden die Sets nicht verramscht und die Produktion nicht eingestellt.

    Die App selbst ist nichts weiter als ein kleiner Shooter, der keinen spielerischen Mehrwert für die Sets bringt und deren Spielfunktionen und Storyelemente sogar aktiv ignoriert,die Sets sind nur noch teure Scan-Tokens.

    Ich schätze, das gefiel hauptsächlich dem Marketing, und da hat jemand bei der Ausführung ordentlich gepatzt. Bitte bei der Recherche etwas weniger patzen! 😉

  4. Hätte der Autor seine Arbeit noch besser gemacht, dann hätte er sowas etwa 1 Monat früher geschrieben, z. B. Gab es da bei Galeria so ziemlich alle Sets um die 35-40% oder mehr unter UVP.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen