Yeedi Vac 2 Pro im Test: Günstiger wischt keiner gut

6 Minuten
Der Yeedi Vac 2 Pro ist ein echter Geheimtipp, wenn du nach einem preiswerten Saugroboter mit sehr guter Wischfunktion suchst. Denn günstiger gibt es das "Profi-Wischen" bei keinem anderen Modell. Wie sich der Roboter sonst so schlägt, zeigen wir dir in unserem Test.
Profi-Wischen für wenig Geld - Der Yeedi Vac 2 Pro im Test
Profi-Wischen für wenig Geld - Der Yeedi Vac 2 Pro im TestBildquelle: Timo Brauer / inside digital

Der Yeedi Vac 2 Pro ist das neuste Saugroboter-Modell des Herstellers. Der flache Staubsauger mit optischer Navigation und Kartenfunktion ist wahlweise mit oder ohne Station zur automatischen Entleerung erhältlich. Yeedi ist hierbei ein eigenständiger Hersteller aus China, der Bauteile von Ecovacs lizenziert. Dadurch sind Ladestation, Bürsten und Wischmodul identisch mit Modellen des Marken-Herstellers. Auch die Yeedi-App wirkt wie eine abgespeckte Version der Ecovacs-Home App mit einem etwas simpleren Design.

Größte Besonderheit bei Yeedi im Vergleich zu den meisten anderen Saugrobotern mit Kartenfunktion ist der Verzicht auf den üblichen Laser-Turm. Stattdessen setzt Yeedi auf eine optische Navigation und verbaut hierzu eine Kamera auf der Oberseite. Bei der Genauigkeit der Navigation unterscheiden sich die beiden Systeme im Alltag nicht. Vorteil beim Verzicht auf den Laser-Turm ist eine deutlich flachere Bauweise, wodurch der Saugroboter einfacher unter Möbel wie Sofas fahren kann. Nachteil ist, dass keine Verwendung bei absoluter Dunkelheit möglich ist. Bei wenig Licht funktioniert die Technik jedoch anstandslos. Ein weiterer bekannter Hersteller und Verfechter der optischen Navigation ist übrigens iRobot.

Mit dieser Kamera orientiert sich der Yeedi Vac 2 Pro im Raum
Mit dieser Kamera orientiert sich der Yeedi Vac 2 Pro im Raum

Ausgepackt und eingerichtet: Der Yeedi Vac 2 Pro im Test

Der Yeedi Vac 2 Pro ist wahlweise mit oder ohne automatische Entleerungsstation erhältlich. Der Roboter selbst ist dabei bei beiden Varianten identisch, sodass die Station auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgekauft werden kann.

Roboter und Station sind einwandfrei verarbeitet. Unter dem aufklappbaren Deckel des Saugroboters findet sich neben dem Staubbehälter ein Slider, um den Roboter erstmalig anzuschalten.

Der restliche Aufbau gestaltet sich einfach. Die Station ist bereits mit einem Staubsaugerbeutel ausgestattet und muss lediglich mit einer freien Steckdose verbunden werden. Anschließend stellt man den eingeschalteten Roboter auf die Station und folgt der Schritt-für-Schritt-Anleitung in der Yeedi-App.

Yeedi-App

Die App bleibt auch nach dem ersten Einrichten deine zentrale Anlaufstelle, um den Yeedi Vac 2 Pro zu steuern. Sie ist simpel aufgebaut und vereint alle wichtigen Funktionen auf einer Seite. Dadurch verzichtet man zwar auf die ein oder andere Bonusfunktion oder Zusatzeinstellung, macht die Bedienung aber wirklich einfach. Nach dem erstmaligen Einrichten und Beschriften der Räume, können auch technisch weniger visierte Menschen den Roboter mühelos steuern.

Die Yeedi-App im Überblick
Die Yeedi-App ist übersichtlich und lässt sich einfach bedienen

Zur Reinigung stehen dabei in der App drei Modi zur Auswahl. Eine Komplettreinigung, die Reinigung von einem oder mehreren Räumen oder die Reinigung von benutzerdefinierten Bereichen. Bei der benutzerdefinierten Reinigung kann man leider nur eine Zone festlegen. Soll der Saugroboter an zwei oder mehr individuellen Bereichen saugen, ist das nicht möglich. Diese Einschränkung bestand schon bei vorherigen Yeedi-Saugrobotern und wurde bedauerlicherweise noch nicht behoben.

Zieht man das Bedienfeld der App nach oben, kommen weitere Einstellungen zur Gründlichkeit, Saugstärke und Wasserabgabemenge beim Wischen zum Vorschein.

Navigation mit Tücken

Bei der Navigation setzt Yeedi auf die bereits angesprochene vSLAM-Technik per Kamera. Diese funktioniert auch beim Yeedi Vac 2 Pro im Test ohne Beanstandungen. Zusätzlich spendiert Yeedi dem Vac 2 Pro eine 3D-Hinderniserkennung.

Die 3D-Hinderniserkennung in Aktion
Die 3D-Hinderniserkennung in Aktion

Bei größeren Objekten funktioniert diese zuverlässig und erkennt Gegenstände wie ein Klemmbaustein-Auto oder ein Paar Schuhe ohne Probleme. Nur bei kleineren Dingen wie einem herumliegenden Kabel stößt die Technik ohne Kamera an ihre Grenzen. So wurden herumliegende Kabel im Test regelmäßig übersehen. Für die allgemeine Unordnung ist die Hinderniserkennung also eine gute Hilfe. Dennoch sollte man sich nicht zu einhundert Prozent auf die Technik verlassen.

Zuverlässige Reinigung

Die Saugkraft des Yeedi Vac 2 Pro ist mit 3.000 Pascal relativ hoch. Das sorgt auf der höchsten Saugstufe allerdings für eine ziemlich hohe Lautstärke. Doch im normalen Betrieb auf mittlerer Stufe ist der Saugroboter mit 58 Dezibel auf Kopfhöhe über dem Roboter gemessen vergleichsweise leise unterwegs.

Die Bodenrolle setzt auf eine Kombination aus Borsten und Silikon-Lamellen. Dadruch kann auch feiner Staub zuverlässig aufgenommen werden, ohne dass eine zu hohe Saugstärke benötigt wird. Durch die Borsten verheddern sich jedoch lange Haare gerne um die Bodenrolle und müssen mühevoll händisch entfernt werden. Das haben andere Hersteller wie Roborock oder iRobot besser gelöst, indem sie komplett auf Silikon setzten.

Yeedi Vac 2 Pro mit Wischmodul von unten
Yeedi Vac 2 Pro mit Wischmodul von unten

Für einen Saugroboter in dieser Preisklasse ist das Saugergebnis dennoch gut. Im einfachen Reinigungsmodus wird zwar der eine oder andere Krümmel übersehen, doch stellt man den Yeedi Vac 2 Pro dauerhaft auf die gründliche Stufe, kann das Ergebnis überzeugen.

Yeedi Vac 2 Pro überrascht beim Wischen

Positiv überrascht waren wir im Test des Yeedi Vac 2 Pro von der gebotenen Wisch-Leistung. Das mitgelieferte Vibrations-Wischmodul ist baugleich mit dem Ozmo-Pro-Wischmodul von Ecovacs, welches man sonst nur in deutlich teureren Saugrobotern vorfindet.

Yeedi Vac 2 Pro mit Wischmodul
Yeedi Vac 2 Pro mit Wischmodul

Normale Saugroboter haben beim Wischen alle dasselbe Problem: Sie können nur vergleichsweise wenig Druck auf den Boden ausüben. Mit Flecken und festsitzendem Dreck werden sie nicht fertig. Vibrierende Wischmodule können das fehlende Gewicht jedoch ausgleichen. Ähnlich wie eine elektrische Zahnbürste schrubbt das Wischmodul mit 480 Bewegungen pro Minute über den Boden.

Diese Technik funktioniert beim Yeedi Vac 2 Pro genauso zuverlässig wie beim teureren Markenhersteller. Sogar das Wischen mit Reinigungsmittel ist möglich. Hierzu solltest du jedoch auf jeden Fall geeigneten Saugroboter-Bodenreiniger verwenden.

Das Wischmodul schrubbt über den Boden
Das Wischmodul schrubbt über den Boden

Fazit: Marken-Features zum günstigeren Preis

Mit einer Preisempfehlung von 350 Euro ist der Yeedi Vac 2 Pro der preiswerteste Saugroboter mit einer zuverlässigen Wischfunktion. Auch wenn es sich bei Yeedi nicht um einen Marken-Hersteller handelt, kannst du den Saugroboter direkt bei Amazon mit Garantie und Gewährleistung kaufen.

→ Yeedi Vac 2 Pro bei Amazon bestellen

Pros des Yeedi Vac 2 Pro im Test:

  • niedriger Preis
  • sehr gute Wischfunktion
  • einfache App
  • Kartenfunktion
  • Zuverlässige Navigation

Contras des Yeedi Vac 2 Pro im Test:

  • App bietet nur Basis-Funktionen
  • Hauptbürste mit „Haar-Problem“

Vor dem Kauf solltest du jedoch immer einen Blick auf die Preise der Konkurrenz werfen. So ist das Schwestermodell von Ecovacs mittlerweile im Preis gefallen und nur noch wenige Euro teurer. Jedoch ist der Yeedi Vac 2 Pro gerade erst neu auf dem Markt und dürfte in Zukunft ebenfalls im Preis sinken und somit den Preisunterschied wieder vergrößern.

→ Ecovacs Deebot N8 Pro im Preisvergleich

Ecovacs Deebot N8 Serie im Test

Benötigst du die Wischfunktion nicht, kannst du hingegen zum Vorgänger greifen. Dieser bietet dieselbe Saugleistung und kann ebenfalls optional um eine Auto-Entleerungsstation ergänzt werden. Preislich ist der Yeedi Vac Max mit rund 265 Euro deutlich preiswerter. Im Bundle mit Auto-Entleerungsstation werden rund 100 Euro mehr fällig.

→ Yeedi Vac Max bei Amazon kaufen

Yeedi Vax Max im Test

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Yeedi Vac 2 Pro Kamera: Timo Brauer
  • Yeedi Vac Max App: Timo Brauer
  • Yeedi Vac 2 Pro Hinderniserkennung: Timo Brauer
  • Yeedi Vac 2 Pro von unten: Timo Brauer
  • Yeedi Vac 2 Pro Wischmodul: Timo Brauer
  • Yeedi Vac 2 Pro beim Wischen: Timo Brauer
  • Yeedi Vac 2 Pro im Test: Timo Brauer

Jetzt weiterlesen

WLAN-Probleme: Diese 5 Tricks verbessern dein WLAN
Wenn das WLAN nicht in der ganzen Wohnung vernünftig arbeitet, ist das einfach nur nervig. Damit du keine Verbindungsabrisse hast, das Video nicht ruckelt und du überall Empfang hast, helfen einige wenige Tricks, die du an deinem Router vornehmen kannst.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein