Klipsch The One II im Test: Dieser Bluetooth-Lautsprecher liefert einen exorbitant guten Klang

3 Minuten
Spricht man von Hi-Fi und herausragendem Sound, fällt in diesem Zusammenhang auch oft der Name Klipsch. Mit dem Klipsch The One II haben die US-Amerikaner einen Bluetooth-Lautsprecher im Portfolio, der Klang auf Konzertniveau in dein Zuhause bringen will. Der Test zeigt, ob es ihm gelingt.
Klipsch The One II: Bluetooth-Lautsprecher im Test
Klipsch The One II im Test: Dieser Bluetooth-Lautsprecher liefert einen exorbitant guten KlangBildquelle: Blasius Kawalkowski

Der Markt für Bluetooth-Lautsprecher ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Neben bekannten Marken wie JBL oder Teufel, die bereits lange dabei sind, entern nun auch weitere traditionelle Lautsprecher-Hersteller den Markt. So wie die Hi-Fi-Marke Klipsch. Das US-Unternehmen ist hierzulande bei Audiophilen älteren Semesters bekannt – insbesondere für seine Hornlautsprecher. Wer den Hersteller kennt, weiß, dass er Lautsprecher liefert, die zu den weltweit besten aber auch teuersten gehören. Mit dem The One II liefert man einen Bluetooth-Lautsprecher, der ein „unvergleichliches Klangerlebnis“ liefern will.

Design und Bedienung

Doch nicht nur klanglich will der Lautsprecher überzeugen. Klipsch setzt auf luxuriöse Materialien, wie Echtholzfurnier, Schalter und Drehknöpfe aus Metall an der Oberseite und ein gewebtes Tweed-Gitter. Die Optik im 60er-Jahre Vintage-Design ist dabei ebenso beeindruckend wie die Verarbeitung. Hinsichtlich der Bedienung konzentriert sich Klipsch beim The One II auf das Wesentliche. Mit zwei drehbaren Reglern und einem Kippschalter zum Ein- und Ausschalten fällt sie puristisch aus. Einfacher und zugleich sinnvoller geht es nicht.

Die Bedienelemente des Klipsch The One II
Die Bedienelemente des Klipsch The One II

Der Bluetooth-Lautsprecher lässt sich nicht nur via Bluetooth mit dem Smartphone koppeln. Ein AUX-Eingang erlaubt es, den Klipsch The One II mit einem CD-Player oder einem anderen 3,5-mm-Klinken-Gerät zu verbinden. Das dürfte viele audiophile Musikhörer freuen.

Der Klang des Bluetooth-Lautsprechers von Klipsch

Bei einem Lautsprecher ist aber nicht das Design allein entscheidend. Es kommt zum größten Teil auch auf den Klang an. Doch der Sound passt zur Optik und kann im Test beeindrucken. Der Klang ist angenehm warm, detailreich und filigran. Die Höhen treten hier und da zwar etwas in den Hintergrund und der Klipsch The One II liefert eher eine amerikanische denn europäische und damit lineare und neutrale Abstimmung. Der Bass ist kräftig und druckvoll; die Klangbühne für das Format ziemlich breit. Hinzu kommt, dass die maximale Lautstärke enorm ist. Klipsch gibt einen maximalen Schallleistungspegel von 103 db an.

Der Bluetooth-Lautsprecher ist im Wohnzimmer einer wahrer Blickfänger
Der Bluetooth-Lautsprecher ist im Wohnzimmer einer wahrer Blickfänger

Der Bluetooth-Lautsprecher kann es ohne Weiteres mit einer Kompaktanlage aufnehmen. Eine App zur Bedienung, für Software-Updates und einen Equalizer gibt es nicht. Zumindest in Bezug auf letztgenanntes vermisst man sie aber auch nicht, da der Klang optimal abgestimmt ist.

Der große Test: Das sind die besten Bluetooth-Lautsprecher 2021 zwischen 60 und 400 Euro

Eine Sache fehlt

Der Klipsch The One II ist ein reiner Heimlautsprecher. Das liegt nicht nur am Wohnzimmer- und Regal-Design, sondern auch daran, dass der Bluetooth-Lautsprecher keinen integrierten Akku hat. Er braucht also zwingend den Strom aus einer Steckdose, um Sound durch das Tweed-Gitter pressen zu können.

Das Einzige, was dem Klipsch The One II fehtl: ein Akku.
Das Einzige, was dem Klipsch The One II fehtl: ein Akku.

Klipsch The One II im Test: das Fazit

Rund 300 Euro musst du auf den Verkaufstresen blättern, um den Klipsch The One II dein Eigen nennen zu dürfen. Das ist Beileibe kein Schnäppchen, doch der Stereo-Sound rechtfertigt diesen Preis. Die Bedienung ist einfach und toll, das Vintage-Design zeitlos. Der Bluetooth-Lautsprecher ist ein wahrer Blickfänger und zugleich ein Ersatz für jede Kompaktanlage.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Klipsch The One II: Bluetooth-Lautsprecher im Test: Blasius Kawalkowski
  • Klipsch The One II: Bluetooth-Lautsprecher im Test: Blasius Kawalkowski
  • Klipsch The One II: Bluetooth-Lautsprecher im Test: Blasius Kawalkowski
  • Sony SRS XB43: Blasius Kawalkowski
  • Klipsch The One II: Bluetooth-Lautsprecher im Test: Blasius Kawalkowski
Apple Music mit Dolby Atmos
3D-Audio in Apple Music: So aktivierst du Dolby Atmos auf deinem iPhone
3D-Audio mit Dolby Atmos ist mittlerweile in Apple Music verfügbar. Wie du die neuen Features, die auch als „Spatial Audio“ bezeichnet werden, für den räumlichen Klang in Apples Streaming-Dienst aktivierst, erfährst du hier.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen