WhatsApp: So kannst du heimlich die Chats anderer mitlesen

4 Minuten
Du hast dich schon immer gefragt, wie man Nachrichten von anderen bei WhatsApp mitlesen kann? Wir verraten es dir. Und auch, wie du erkennen kannst, ob jemand dich heimlich ausspioniert. Eines solltest du aber schon zu Beginn wissen: Unter Umständen machst du dich damit strafbar.
WhatsApp
WhatsApp: Mit diesen Apps kannst du Chats anderer mitlesenBildquelle: WhatsApp/Unsplash

Du würdest gerne wissen, was und mit wem dein Partner oder deine Partnerin bei WhatsApp schreibt? Wenn das Smartphone per Code oder Fingerabdruck gesperrt ist, kommst du auch dann nicht an diese Informationen, wenn das Gerät unbeaufsichtigt auf dem Tisch herumliegt. Es gibt aber Apps, mit deren Hilfe du Chats bei WhatsApp mitlesen kannst.

WhatsApp-Chats mitlesen: Obacht!

Alle voran solltest du wissen: Spionage-Apps, auch jene, mit denen du heimlich Nachrichten bei WhatsApp mitlesen kannst, sind absolut legal. Eltern etwa dürfen solche Apps auf dem Smartphone ihrer Kinder installieren und auch ohne ihr wissen Chats bei WhatsApp und Co. mitlesen und gar bei Anrufen mithören. Installierst du eine Spionage-App aber auf dem Smartphone anderer Erwachsener, die nichts von der Überwachung wissen, machst du dich strafbar. Im schlimmsten Fall drohen dir bis zu drei Jahre Gefängnis.

WhatsApp-Trick: Diese Funktion löst ein uraltes Problem

Mit diesen Apps geht es

Wer auf eine einfache Lösung gehofft hat, den müssen wir enttäuschen. Eine App, die man sich aus dem Google Play Store oder Apple App Store herunterlädt und installiert, um andere bei WhatsApp zu bespitzeln, gibt es nicht. Im Play Store gibt es lediglich Apps wie diese, die dir anzeigen, wann deine Kontakte online sind und waren. Es gibt aber Anwendungen außerhalb der App Stores, die sich auf Smartphones installieren lassen.

Eine davon ist XnSpy. Die Anwendung eignet sich nicht nur dazu, WhatsApp-Chats mitzulesen. Die Entwickler geben an, dass du die totale Kontrolle über das Smartphone anderer erlangen kannst. Einmal installiert und eingerichtet kannst du Telefonate mithören und sogar aufzeichnen, E-Mails mitlesen und Kalender einsehen oder auch Fotos und Videos in der Galerie ansehen. Du kannst auch den Standort der Person sehen und sogar das Smartphone aus der Ferne bedienen, sperren und löschen.

So kannst du Nachrichten bei WhatsApp mitlesen

Die Installation ist relativ einfach. Du meldest dich an und bekommst einen Link per E-Mail, über den du die App herunterladen und installieren kannst. Um WhatsApp, Gmail und das gesamte Smartphone überwachen zu können, musst du der Anwendung anschließend umfangreiche Rechte einräumen. Die Einrichtung auf einem Smartphone dauert nur wenige Minuten. Anschließend kannst du aus der Ferne WhatsApp-Chats und Co. mitlesen.

→  Hättest du all diese 15 Tricks für WhatsApp gekannt?

Kostenlos sind diese Apps aber nicht. Wer die oben genannte App nur einmalig nutzen möchte, muss für einen kompletten Monat bezahlen. Dieser kostet mindestens 25 Euro. Der Preis sinkt auf gut 4 Euro pro Monat, wenn man sich für ein Jahresabo entscheidet.

So erkennst du, ob du ausspioniert wirst

Hast du den Verdacht, dass jemand womöglich ohne dein Wissen eine solche App auf deinem Smartphone installiert hat und deine WhatsApp-Chats mitliest? Ein hoher Akku- und/oder Datenverbrauch können darauf hinweisen. Ebenfalls kann es sein, dass dein Smartphone langsamer reagiert als du es gewohnt bist. Sollte das auf dein Handy zutreffen, solltest du einen Blick in die App-Liste werfen.

Doch Vorsicht: Apps wie XnSpy tauchen nicht in der normalen App-Übersicht auf. Um sie zu finden, musst du in die Einstellungen deines Smartphones gehen und unter „Apps und Benachrichtigungen“ dir alle Anwendungen anzeigen lassen. Ist eine App dabei, die du nicht kennst, da du sie nicht installiert hast, solltest du sie umgehend deinstallieren.

WhatsApp-Trick: So versteckst du Chats vor deinem eifersüchtigen Partner

So können Spionage-Apps Leben retten

Spionage-Apps eignen sich aber nicht nur dazu, die WhatsApp-Nachrichten seines Partners mitzulesen. Wer solche Apps dazu benutzt, seine Freundin oder seinen Freund auszuspionieren, der sollte ohnehin die gesamte Beziehung infrage stellen. Auch kein Vertrauensbeweis aber eine deutlich sinnvollere Anwendung ist es, Spy Apps auf dem Smartphone seines Kindes zu installieren.

Hier können Eltern eingreifen, wenn ihr Kind gemobbt wird oder sich bei TikTok und Co. Herausforderungen stellt, die lebensbedrohlich sein können. Und davon gibt es immer wieder welche.

Deine Technik. Deine Meinung.

17 KOMMENTARE

  1. CJB

    Guten Tag,

    in dem Beitrag wird erzählt, dass sich Eltern nicht strafbar machen wenn sie Chats oder Anrufe ihrer Kinder mithören/ – lesen. Dies ist allerdings nicht der Fall. Dies dürfen Eltern nur wenn Gefahr im Verzug ist oder der Verdacht besteht. Dann müssen die Eltern das Kind schützen und eingreifen. Besteht dieser Verdacht nicht so haben Eltern kein Recht, denn jeder Mensch hat Recht auf eine Privatsphäre und die Chats unterliegen auch dem Briefgeheimnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    CJB

    Antwort
  2. Markus Hanselmann

    Macht ihr euch nicht selber strafbar ,wenn ihr zeigt wie es geht ? Das wäre ja das selbe , wenn ihr sagt wie man eine Bank ausraubt?

    Antwort
    • Blasius Kawalkowski inside digital Team

      Nein. Denn wie geschrieben: Solche Apps sind nicht illegal. Der Schritt aber, die App ohne Wissen einer Person auf ihr Smartphone zu installieren und sie abzuhören und nachzuverfolgen, ist strafbar.

      Antwort
  3. mac

    Also um das Kind zu tracken, brauche ich keine illegale App. Das macht auch z.b. Life360. Aber Kinder in Chat und Telefonaten auszuspionieren geht garnicht und ist genauso illegal.

    Antwort
  4. Holle

    Fand es sehr interessant und vielleicht kenne ich auch die Sorgen dazu, jedoch beschäftige ich mich gerade mit der frage, wie man ein einzelnes whatsappkonto vielleicht doch getrennt auf zwei konten, jedoch über ein gerät nutzen kann.
    Wenn mein sohn schon telefoniert, dann sollte außer oma nichts möglich sein.

    Ideen dazu? Danke

    Antwort
    • Blasius Kawalkowski inside digital Team

      Ich verstehe die Fragestellung nicht ganz. Ein WhatsApp-Konto auf zwei Konten auf einem Gerät?

      Antwort
      • Annie

        WhatsApp web. Am PC mit dem Account anmelden, in den Einsicht gewünscht ist. Fertig.

        Antwort
        • Blasius Kawalkowski inside digital Team

          Auf dem Smartphone des jeweiligen Accounts wird aber angezeigt, dass ein Smartphone mit dem PC via WhatsApp Web verbunden ist.

          Antwort
  5. Dazasaif

    Ich habe ein sehr ähnliches Programm mit den besten Funktionen für mich (IMHO) entdeckt und es heißt mSpy. Eine großartige Lösung, um Ihre Kinder oder Familie / Lieben von gefährlicher Kommunikation zu kontrollieren

    Antwort
    • S.T

      ist das Kostenlos?

      Antwort
  6. Nina

    Kosten die apps etwas

    Antwort
  7. Anonymer Gamer

    Sagen wir mal so da mein Sohn in Pupertät ist und sich in letzter Zeit komisch und Verschlossen gegen uns Familie Verhält und auch noch 2 Tage Schwänzt und heute Schule rief an und sagte unser Sohn hat Bauch schmerzen? Jeden morgen sehen wir auch das unser Sohn am Handy schreibt oder Telefoniert unterwegs zum Schulbus, ist es immer noch Notwendig sein Handy auch vor seine Nase zu krallen und nach zu schauen was da los ist? Oder diese App benutzen und Herraus finden? Weil reden bringt nicht mehr viel bei ihm und seine Private Nachrichten will ich auch nicht lesen wollen, weil als Familie steckt angst hinter das er dann ohne handy los läuft und mit seine Kumpels dann zusammen schwänzt, verdacht über verdacht, man fragt sich ja immer wieder was mit dem Kind los ist aber, diese app mag ich nicht verwenden wenn es illegal ist, sorry aber es müsste auch anders gehen.

    Antwort
  8. Andreas Kaiser

    Er baut scheißen

    Antwort
  9. Mutter

    Sein Kind ausspionieren? Wie weit wollen Helukoptereltern noch gehen? Kein Wunder, dass sich Kinder abklappern- der goldene Käfig sollte mal aufhören! Redet mit den Kindern – liebevoll, einfühlsam und hört ihnen zu, wenn sie was zu sagen haben!!! Vertrauen stellt sich dann von alleine ein. Gebt den Kindern eine Chance, erwachsen zu werden. Bei Gefahr gibt es andere Möglichkeiten, Jugendberatung etc.

    Antwort
  10. Anonyme

    Bekommt derjenige der spioniert wird mit das jemand mitliest oder so ?

    Antwort
  11. Dr.K.

    Jeder Mensch ,egal wie jung oder alt hat das RECHT AUF GEHEIMNISSE UND PRIVATSPHÄRE!!!Versetzt Euch doch Mal in die Lage des Kindes.Würdet Ihr das wollen?Wisst Ihr eigentlich was Ihr Eurem angeblich so geliebten Kind antut und was das für Schaden bei dem Kind erzeugen und hinterlassen kann,bei diesem Vertrauensbruch?Als Eltern wäret Ihr für mich für immer gestorben.Das geht gar nicht und ist auch mit nichts zu entschuldigen.Geht als Eltern Mal zum Pschychodoc.Euch muss dringend geholfen werden.Nicht dem Kind.

    Antwort
  12. Pit

    Schwierige Fragen sind nicht gleich leichte Antworten, so hängt die Einsicht in die persönliche Kommunikation auch vom Gefährdungsgrad ab, und die muss der Erziehungsberechtigte für die unmündigen Schutzbefohlenen abwägen und verantwortlich behandeln. Dient die Ausspähung dem Schutz des Betroffenen, so ist seine Anwendung ggf. unter „Gefahr im Verzug“ einzuleiten.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein